Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Politiker bekamen E-Mails mit Malware.
Deutsche Politiker bekamen E-Mails mit Malware. (Bild: Siska Gremmelprez/Getty Images)

Spear Phishing: Deutsche Politiker mit Malware-Mails angegriffen

Deutsche Politiker bekamen E-Mails mit Malware.
Deutsche Politiker bekamen E-Mails mit Malware. (Bild: Siska Gremmelprez/Getty Images)

Politiker aller Parteien waren im August Ziel von Spear-Phishing-Angriffen. Angebliche Nato-Informationen zum Putsch in der Türkei und zum Erdbeben in Italien sollten zum Klicken auf Malware verleiten.

Angriffe gegen die IT-Infrastruktur von Politikern gibt es offenbar nicht nur im US-Wahlkampf. Wie NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung berichten, wurden deutsche Politiker im Sommer mit Malware-Mails angegriffen. Demnach bekamen Politiker verschiedener Parteien E-Mails, die vorgeblich von einem Nato-Mitarbeiter stammten, aber auf Malware-verseuchte Server verlinkten.

Anzeige

Die Mails gingen am 15. und am 24 August bei den Politikern und einigen ihrer Mitarbeiter ein. Betroffen waren unter anderen Sarah Wagenknecht von der Linkspartei, aber auch Landespolitiker aus der Jungen Union, der CDU im Saarland oder aus der Bundesgeschäftsstelle der Linkspartei.

Die E-Mails trugen den Absender "Heinrich Krammer" und kamen von der Domain hq.nato.int. Im Betreff wurden Informationen über den Militärputsch in der Türkei in diesem Sommer sowie Informationen über das Erdbeben in Italien erwähnt. Die Mail enthielt einen Link, der auf einen mit Malware verseuchten Server geführt haben soll.

Keine Angaben über Infektionswege und verwendete Malware

Zur Art und Weise der Malware oder mögliche Infektionswege machen weder die berichtenden Zeitungen noch das hinzugezogene Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Angaben. In der Vergangenheit waren etwa im Rahmen der Kampagne Pawn Storm immer wieder Zero-Day-Lücken in besonders verwundbarer Software wie dem Flash-Plugin, Java oder Silverlight genutzt worden, um Rechner anzugreifen. Ob eine der beteiligten Parteien erfolgreich infiziert wurde, geht aus den Berichten nicht hervor.

BSI-Chef Arne Schönbohm hat die Angriffe bestätigt. Der Süddeutschen Zeitung sagte er: "Vor dem Hintergrund der amerikanischen Ereignisse war es mir wichtig, dass sich die Parteien vor Ausspähung schützen". In den USA hatte Guccifer 2 zahlreiche Details der demokratischen Präsidentschaftskampagne von Hillary Clinton veröffentlicht. Hinter dem Angriff werden russische Hacker vermutet.

Auch der Bundestag hat Erfahrung mit Angriffen auf die eigene Infrastruktur. Für den Einbruch nutzten die Angreifer damals unter anderem Sicherheitslücken aus, die durch ein nachlässig konfiguriertes Windows-Netzwerk entstanden waren.


eye home zur Startseite
konfetti 22. Sep 2016

@guenther62: Danke für den sehr guten Artikel! Sie haben eine sachliche Argumentation "zu...

stefanschmid35 21. Sep 2016

Also Flash und Java denke ich mal mind. 80% der Rechner/Laptops. Geht doch bitte nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Karlsfeld
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  2. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  3. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  4. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  5. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  6. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  7. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  8. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  9. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  10. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: mit Linux...

    CHU | 11:40

  2. 0,8 cent pro Seite, bis zu 38 Minuten für eine...

    marvin_42 | 11:40

  3. Re: Mensch Hauke

    Midian | 11:38

  4. Diese ganzen angeblichen F2P sollte man genauer...

    ArchLInux | 11:32

  5. Wenn man in jedem Satz...

    TodesBrote | 11:31


  1. 11:07

  2. 09:01

  3. 18:40

  4. 17:30

  5. 17:13

  6. 16:03

  7. 15:54

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel