Leiter der IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS
Leiter der IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS (Bild: Mark Nottingham)

SPDY Erster Entwurf für HTTP/2.0

Die IETF hat einen ersten Entwurf für HTTP/2.0 veröffentlicht. Dieser entspricht Googles SPDY.

Anzeige

Ausgehend von Googles potenziellem HTTP-Nachfolger SPDY will die IETF HTTP/2.0 entwickeln. Der erste Entwurf für HTTP/2.0, der am 28. November 2012 veröffentlicht wurde, entspricht einer Kopie der Spezifikation von Googles Protokoll, ergänzt nur um weitere Autoren und einen Hinweis auf den Status des Dokuments.

Im August 2012 hatte sich die IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS dafür entschieden, Googles Protokoll SPDY als Basis für die Entwicklung von HTTP/2.0 zu verwenden. Mit dem nun vorliegenden Entwurf beginnt nun die eigentliche Arbeit, denn es ist durchaus geplant, das Protokoll um neue Funktionen zu erweitern und gegebenenfalls bestehende zu streichen. Zudem soll die Spezifikation sprachlich überarbeitet und an die bisherigen Arbeiten der Arbeitsgruppe HTTPBIS angepasst werden.

Entsprechend ist der aktuelle Entwurf ausdrücklich nur zur Implementierung gedacht, schreibt Mark Nottingham, Leiter der IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS.


JP 03. Dez 2012

hä? virtuell und praktisch. So wie du heute schon mehrere Dateien gleichzeitig...

Youssarian 01. Dez 2012

Tja, ganz wie früher, als Netscape Besitzer des Internets war SIE sind hinter Dir her! :-)

gebannterheiset... 30. Nov 2012

Soll das nicht besser "nicht" heißen anstatt "nur"?

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-CRM-Applikationsbetreuer (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln
  3. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg
  4. Facharchitektin / Facharchitekt
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel