Anzeige
SPD-Netzpolitiker: "Kulturflatrate ist der richtige Weg"
(Bild: Sean Gallup/Getty Images)

SPD-Netzpolitiker "Kulturflatrate ist der richtige Weg"

Der SPD-Netzpolitiker Björn Böhning ist für eine Kulturflatrate. Und von Netzsperren und Three-Strikes-Modellen hält Böhning nichts.

Anzeige

Björn Böhning, netzpolitischer Sprecher der SPD, hat sich für eine Kulturflatrate ausgesprochen. Böhning, der bis November 2011 Sprecher der SPD-Linken war, sagte der Süddeutschen Zeitung: "Langfristig ist ein Verteilmodell über eine Kulturflatrate der richtige Weg." Zugleich müssten illegale Plattformen zurückgedrängt und eine gesellschaftliche Debatte darüber angestoßen werden, was die Arbeit von Künstlern wert ist, sagte Böhning. Dies sei aber nur langfristig zu lösen.

Die SPD hatte 2009 diskutiert, die Forderung nach einer Kulturflatrate zu prüfen. Gemeint ist damit eine Änderung des Urheberrechts, die eine Pauschalabgabe einführt, die an die Rechteinhaber digitaler Inhalte von Musik, Filmen und Games ausgeschüttet wird.

"Illegale Plattformen bleiben illegal", sagte Böhning, der seit Dezember 2011 Chef der Senatskanzlei in Berlin ist. Doch hier reiche für die Strafverfolgung das bestehende Recht aus. "Die Diskussion um Netzsperren und Three-Strikes-Modelle hat sich abgeschwächt, das ist gut so", erklärte Böhning. Es müsse weniger über Sanktionen geredet werden und mehr über Prävention. Menschen müssten von klein auf lernen, verantwortungsvoll mit dem Internet umzugehen und den Wert von Kulturgütern zu respektieren, forderte er, "ohne immer gleich mit dem Strafrecht zu drohen".

Im Dezember 2011 hatte sich der SPD-Bundesparteitag in Berlin für eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland ausgesprochen. Das Gesetz für die Vorratsdatenspeicherung, das das Bundesverfassungsgericht für nichtig erklärt hatte, war am 9. November 2007 gemeinsam von CDU/CSU und SPD beschlossen worden.

Zur Bezahlung der Kreativen seien Flatratemodelle oder das Crowdfunding geeignet. Böhning: "Wer möchte und kann, zahlt Geld, um ein Projekt zu finanzieren, das es ihm wert ist. Die Nutzungsrechte könnten dann der Allgemeinheit gehören."


Bankai 24. Feb 2012

In den letzten Jahren habe ich vermehrt für Freeware-Programme gespendet, die ich schon...

Bankai 24. Feb 2012

Die Einführung einer Kurlturflat heißt ja noch nicht, dass die GEZ abgeschaft wird, also...

Der Kaiser! 24. Feb 2012

http://mediafunders.net/presse...

Fabian Schölzel 24. Feb 2012

Der aufgenommene Gesang eines Chores ist ein Audio-Medium, ja. Auch ein Gedicht, was nur...

lestard 24. Feb 2012

Was ich meine ist: Eines der Probleme mit der aktuellen Praxis ist ja, dass große Teile...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim Deutschen Literaturarchiv
    Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach
  2. Systemadministrator / 2nd Level Supporter (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, deutschlandweit
  3. Thesis "Efficient Invariant Deep Models for Computer Vision" PhD Position at the MPI for Intelligent Systems
    Robert Bosch GmbH, Tübingen, Leonberg
  4. Datenbankadministratorin / Datenbankadministrator
    Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. MSI GTX 970 Gaming 4G inkl. Rise of the Tomb Raider
    323,99€
  2. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€
  3. Microsoft und Nokia-Smartphones günstiger

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Umbau

    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

  2. Fertigungstechnik

    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

  3. Gehackte Finanzinstitute

    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

  4. Streaming

    Mobiler Datentraffic steigt um das Siebenfache

  5. Recht auf Vergessenwerden

    Google sperrt Links für alle europäischen Nutzer

  6. Abodienst

    Humble Bundle finanziert neue Indiegames

  7. 28HPCU-Fertigung

    ARM und UMC machen Smartphone-Chips günstiger

  8. Poseidon-Gruppe

    Über ein Jahrzehnt internationale Cyberattacken

  9. EU-Datenschützer

    Ein langer böser Brief an Facebook

  10. Graphite-Bibliothek

    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

  1. Re: Datenschützer

    Keep The Focus | 05:33

  2. Re: An alle "Zensur!"-Schreier

    Pjörn | 05:25

  3. Re: Und wieder keine US-Englische Tastatur

    Yeeeeeeeeha | 05:04

  4. Re: Hä?

    Yeeeeeeeeha | 04:40

  5. Re: Linux Welle?

    Yeeeeeeeeha | 04:39


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel