Anzeige
Onlineshops wehren sich gegen Spam.
Onlineshops wehren sich gegen Spam. (Bild: Leonhard Foeger/Reuters)

Spam Firma sucht kommerzielle Bewerter für Onlineshops

Beruf Bewerter: Ein Unternehmen sucht Mitarbeiter, die in Onlineshops Spam-Bewertungen zu Produkten erzeugen. Dabei soll unter wechselnden Texten immer die volle Punkt- und Sterneanzahl eingeben werden.

Anzeige

Einer Verbraucherzentrale liegt ein Arbeitsvertrag einer Firma vor, bei der der Beschäftigte "die Bewertungseingabe für Onlineshops auf verschiedenen Bewertungsplattformen im Internet" übernehmen soll. Das gab die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein am 29. August 2013 bekannt.

Dem Arbeitsvertrag ist ein Leitfaden beigefügt, der den "Bewertern" nahelegt, sich mehrere E-Mail-Adressen anzulegen und darauf zu achten, auf den verschiedenen Plattformen einen unterschiedlichen Satzbau zu verwenden. Weiter solle natürlich immer die volle Punkt- beziehungsweise Sterneanzahl bei den Bewertungen eingegeben werden, hieß es weiter.

Boris Wita, Jurist der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, empfiehlt, dass beim Onlineshopping nicht nur eine Bewertung zur Kaufentscheidung führen sollte, sondern mehrere Bewertungen anderer Käufer oder auch unabhängige Tests der Stiftung Warentest.

Große Onlineshops wie Amazon wehren sich gegen Spam bei den Produktbewertungen, indem Nutzer die Qualität von Produktbeurteilungen bewerten können.

Amazon hat den Bericht auf Anfrage von Golem.de nicht kommentiert.

Wie das Magazin Telemedicus berichtet, können negative Bewertungen von Onlinehändlern bei Bewertungsportal Qype, Ciao oder Jameda geschäftsschädigend sein. Negative Kommentare von Kunden müssen nicht hingenommen werden, wenn diese im Kern unwahr, schmähend oder diffamierend sind. Unternehmen können sich laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg gegen einzelne Beiträge auf Bewertungsplattformen wehren, nicht aber die Löschung aller Einträge von dem Portalbetreiber verlangen.


eye home zur Startseite
/mecki78 30. Aug 2013

Naja, 30 Bilder ist wohl ein bisschen übertrieben. Kein Hersteller würde so ein Gerät...

nicoledos 30. Aug 2013

Noch mehr Gesetze? Es benötigt nicht mehr Gesetze, sondern die Durchsetzung und...

vlad_tepesch 30. Aug 2013

das ist doch Bullshit. Wie willst du dich denn Informieren, wenn niemand das Ding...

Michael H. 30. Aug 2013

Und trotzdem erfordern diese Clickworker Jobs ein gewisses Sprachniveau. Grammatik und...

serra.avatar 30. Aug 2013

Bewertungsportale sind schon immer der größte Dreck ... derart unqualifizierte "eigene...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Re: wer kauft denn heute noch im laden?

    thorben | 19:06

  2. Re: Der Telekom Fressesprecher informiert: Wir...

    lear | 19:05

  3. Re: Und wenn man zu langsam fährt?

    EWCH | 19:05

  4. Re: Ich hasse diese Stores

    KlugKacka | 19:01

  5. Besser für Abstände benutzen

    crazypsycho | 19:01


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel