Abo
  • Services:
Anzeige
Start der Falcon 9v1.1: hoch hinaus gelangt
Start der Falcon 9v1.1: hoch hinaus gelangt (Bild: SpaceX)

SpaceX Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

Die Trägerrakete Falcon 9 des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX ist gestartet. Die Rakete konnte ihre Nutzlast wie geplant aussetzen. Zuvor war der Start zweimal abgebrochen worden.

Anzeige

Beim dritten Anlauf hat es geklappt: Die Trägerrakete Falcon 9v1.1 des US-Raumfahrtunternehmens Space Exploration Technologies (SpaceX) konnte starten und hat den Kommunikationssatelliten SES-8 ausgesetzt. In der vergangenen Woche musste der Start wegen technischer Probleme zweimal abgebrochen werden.

  • Start der Falcon 9v1.1 am 3. Dezember 2013 - laut SpaceX war es ein "Bilderbuchflug". (Foto: SpaceX)
  • Der Countdown läuft. (Foto: SpaceX)
  • ...and Liftoff. (Foto: SpaceX)
  • Die Rakete hat einen Kommunikationssatelliten in die Umlaufbahn transportiert und in 80.000 Kilometern Höhe ausgesetzt. (Foto: SpaceX)
  • Transport der Rakete zur Rampe. Gut zu erkennen ist die neue Anordnung der Triebwerke. (Foto: SpaceX)
  • Die Falcon 9v1.1 ist eine Weiterentwicklung der Falcon 9. Sie hat unter anderem leistungsfähigere Triebwerke und kann deshalb mehr Nutzlast befördern. (Foto: SpaceX)
Start der Falcon 9v1.1 am 3. Dezember 2013 - laut SpaceX war es ein "Bilderbuchflug". (Foto: SpaceX)

Um 17:41 Uhr Ortszeit (23:41 Uhr mitteleuropäischer Zeit, MEZ) hob die Trägerrakete vom Startplatz Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus ab. Es sei ein "Bilderbuchflug" gewesen, erklärte SpaceX. Nach 185 Sekunden wurde die erst Stufe abgetrennt, das Triebwerk der zweiten Stufe brachte die Nutzlast in eine Parkbahn um die Erde.

Zweite Zündung

Dann kam die zweite kritische Phase: Etwa 18 Minuten nach dem Eintritt in die Parkbahn musste das Triebwerk der zweiten Stufe erneut gezündet werden. Beim Erstflug der Falcon 9v1.1 im September hatte das nicht geklappt.

Dieses Mal funktionierte das jedoch: Der Neustart habe geklappt, twitterte SpaceX-Chef Elon Musk. Das Triebwerk zündete und beförderte den Satelliten SES-8 bis in eine Höhe von 80.000 Kilometern, wo er ausgesetzt wurde.

Kommunikationssatellit für Asien-Pazifik

Der rund 3,1 Tonnen schwere Kommunikationssatellit des niederländischen Unternehmens SES World Skies kreist nun in einem Transferorbit um die Erde. Dessen erdnächster Punkt befindet sich etwa 295 Kilometer über der Erde, sein erdfernster Punkt ist 80.000 Kilometer weit weg. Aus dem Transferorbit wird er in eine geostationäre Umlaufbahn manövriert. SES-8 soll in etwa 36.000 Kilometern Höhe im Bereich von 95 Grad östlicher Länge Position beziehen und den Raum Asien-Pazifik versorgen.

Die etwa 68 Meter hohe Falcon 9v1.1 ist eine Weiterentwicklung der Falcon 9. Sie ist größer, hat größere Tanks und kann mehr Nutzlast transportieren. Zudem hat die Rakete eine neue Version des Merlin-Triebwerks, die mehr Schub liefert. Die neuen Triebwerke sind auch anders angeordnet: Acht der Merlin-1D-Triebwerke befinden sich in einem Kreis um ein neuntes. Die alten Merlin-1C-Triebwerke bildeten eine 3-x-3-Matrix.

Abbruch nach Countdown

Allerdings hatte die Falcon9v1.1 Startschwierigkeiten: Am 25. November musste der Start wegen Druckschwankungen in einem Sauerstofftank abgebrochen werden. Dramatischer ging es beim zweiten Versuch am 28. November zu: Der Start wurde, als der Countdown bereits bei null war und die Triebwerke bereits gezündet hatten, automatisch abgebrochen.

Es ist das erste Mal, dass eine SpaceX eine Nutzlast so weit nach oben transportiert hat. Die Internationale Raumstation (ISS), die die Raumfähre Dragon ansteuert, kreist in etwa 400 Kilometern Höhe über der Erde.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  2. Digital Performance GmbH, Berlin
  3. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  4. cbb-Software GmbH, Braunschweig, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand
  2. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Dumm ist er nicht.

    FranzBekker | 00:35

  2. Re: Rust?

    pythoneer | 00:33

  3. was für einen Unterschied macht es für ihn...

    Poison Nuke | 00:32

  4. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    Schattenwerk | 00:21

  5. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Schattenwerk | 00:15


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel