Abo
  • Services:
Anzeige
VTVL-Testrakete Grasshopper: nächste Tests mit Falcon 9 Reusable
VTVL-Testrakete Grasshopper: nächste Tests mit Falcon 9 Reusable (Bild: SpaceX/Screenshot: Golem.de)

SpaceX Neuer Höhenrekord beim Grasshopper-Test

Höher als je zuvor hat es die experimentelle Rakete Grasshopper in einem Testflug geschafft. Künftig will das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX senkrechtes Starten und Landen aber mit einer anderen Rakete testen.

Anzeige

Das US-Raumfahrtunternehmen Space Exploration Technologies (SpaceX) hat einen weiteren Test mit der experimentellen Rakete Grasshopper durchgeführt. Dabei erreichte die Rakete eine neue Rekordhöhe.

744 Meter hoch sei die Grasshopper aufgestiegen, teilte SpaceX mit. Das ist mehr als doppelt so hoch wie beim vorletzten Start im Juli. Der Testflug, den SpaceX mit einer Drohne gefilmt hat, fand am 7. Oktober auf dem Gelände des Unternehmens in McGregor im US-Bundesstaat Texas statt.

Tank einer Falcon

Die Grasshopper ist 33,5 Meter hoch. Sie besteht aus dem Tank der ersten Stufe einer Trägerrakete Falcon 9. Allerdings hat sie nur ein Merlin-Raketentriebwerk - die erste Stufe der Falcon 9 hat neun.

Sie ist eine Vertical-Takeoff-Vertical-Landing-Rakete (VTVL), mit der SpaceX wiederverwendbare Raketen testet: Anders als die Falcon 9 braucht die Grasshopper keine Startrampe. Sie steht auf vier Füßen aus Aluminium und Stahl, die mit hydraulischen Dämpfern ausgestattet sind. Von diesen startet und landet sie auch wieder.

Senkrecht landen

Das Konzept sieht vor, dass die Stufen einer Trägerrakete nicht mehr wie bisher beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglühen. Stattdessen sollen sie den Wiedereintritt überstehen und zur Erde zurückkehren. Sie landen senkrecht stehend und können dann für den nächsten Einsatz vorbereitet werden.

Beim vorausgegangenen Test im August hatte SpaceX die Grasshopper seitwärts fliegen lassen. Die Lenkmanöver sind notwendig, um die Rakete beim Abstieg zur Landeplattform zu dirigieren oder um Seitenwind ausgleichen zu können. Dem Wind hatte die Grasshopper bereits bei einem früheren Test widerstanden.

Falcon 9 Reusable

Es sei der letzte Testflug mit der Grasshopper gewesen, erklärte SpaceX. Als Nächstes seien Testflüge mit einer Falcon 9 Reusable (F9R) geplant. Die Testflüge in geringer Höhe sollen in Texas, jene in großer Höhe später in New Mexico durchgeführt werden.

Eine Woche zuvor hatte SpaceX eine Falcon 9v1.1 ins All geschossen, eine Weiterentwicklung der Trägerrakete Falcon 9. Diese sollte wieder in die Atmosphäre eintreten und senkrecht zur Erde zurückkehren. Der Wiedereintritt gelang. Kurz vor dem Eintauchen in den Pazifik wurde die Falcon jedoch instabil und zerschellte schließlich auf dem Wasser. SpaceX geht davon aus, dass Anfang kommenden Jahres erstmals eine Landung der ersten Stufe einer Falcon getestet werden kann.


eye home zur Startseite
Hotohori 15. Okt 2013

Ich kann mich gerade nicht entscheiden was mich mehr Beeindruckt. Die Aufnahme an sich...

dmark 15. Okt 2013

Ich schätze mal, eine Startrampe wird weiterhin nötig sein. Für echte Missionen hat man...

pu_king81 15. Okt 2013

Weiter so!!!

iFreilicht 14. Okt 2013

das hab ich mir bei dem ersten Flug über 100 Meter auch gedacht^^

Augenhaber 14. Okt 2013

so ca. ab der Mitte des ersten Videos^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  2. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  3. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  4. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  5. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  6. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  7. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  8. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  9. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  10. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Toll...

    DooMMasteR | 11:29

  2. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes...

    ibsi | 11:28

  3. Re: kann man schon am Monetarisierungsmodell der...

    pythoneer | 11:28

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    narea | 11:28

  5. Re: Warum gehen alle davon aus dass eine...

    flathack | 11:28


  1. 10:49

  2. 10:33

  3. 10:28

  4. 10:20

  5. 10:05

  6. 09:26

  7. 08:41

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel