Abo
  • Services:
Anzeige

SpaceX: Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

SpaceX: Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff
(Bild: SpaceX (Twitter))

SpaceX ist die dritte Landung einer ersten Stufe in Folge gelungen, allerdings kippelt die Raketenstufe auf dem Deck des Landeschiffs. Inzwischen plant die Firma, weitere Teile der Rakete wiederzuverwenden.

Während der erfolgreichen Mission zum Start des 3,1 Tonnen schweren Kommunikationssatelliten Thaicom 8 ist SpaceX die dritte Landung einer Falcon 9 Raketenstufe in Folge gelungen. Die erste Stufe der Rakete landete kurz vor Mitternacht unserer Zeit auf dem ferngesteuerten Schiff "Of course I still love you" im Atlantik.

Anzeige

Nach der Landung twitterte Elon Musk allerdings, dass die Knautschzone zumindest eines der Landebeine der Raketenstufe stark in Anspruch genommen worden sei. Das ist eine leicht ersetzbare Wabenstruktur aus Aluminium, die dazu dient, die Restenergie bei der Landung zu absorbieren. Weil die Landegeschwindigkeit dieses Mal am oberen Ende des vorgesehen Bereichs war, wurden sie wohl ungleichmäßig eingedrückt, weshalb die Raketenstufe nun kippelt. Laut Musk sollte die Stufe dennoch stehen bleiben, es besteht jedoch eine geringe Gefahr des Umkippens.

Die zweite Stufe setzte die Mission fort und brachte den Satelliten in seine vorgesehene Umlaufbahn. Diese Stufe der Rakete wird nicht wiederverwendet. Der Grund dafür ist, dass die gesamte Masse der Stufe zusammen mit der Nutzlast in die Umlaufbahn gebracht werden muss. Jedes zusätzliche Kilogramm Masse, das nötig wäre, um die zweite Stufe wieder zurück zur Erde zu bringen, ginge damit direkt von der Nutzlast ab.

Wegen ihrer sehr hohen Geschwindigkeit im Orbit müsste die zweite Stufe mit einem vollen Hitzeschutzschild ausgestattet werden und einen Landemechanismus bekommen. Der Verlust an Nutzlast wäre für SpaceX in der derzeitigen Variante der Falcon 9 damit zu groß, um die Rakete noch wirtschaftlich betreiben zu können.

Wiederverwendung der Nutzlastverkleidung

SpaceX spekuliert allerdings seit neuestem öffentlich über die Möglichkeit, die Nutzlastverkleidung wiederzuverwenden. Tatsächlich ist eine Nutzlastverkleidung letztes Jahr an den Bahamas angespült worden, an der eine GoPro Kamera befestigt war, die Filmaufnahmen gemacht hat.

Die Nutzlastverkleidung wird kurz nach der ersten Stufe abgetrennt. Sie ist aber viel leichter als eine Raketenstufe und hat dabei eine viel größere Oberfläche. Der größere Luftwiderstand im Vergleich zum Gewicht führt deshalb zu einer insgesamt deutlich geringeren Belastung des Materials beim Wiedereintritt. Eine kontrollierte Landung nach dem Wiedereintritt, ohne Beschädigungen davonzutragen, hat bisher noch keine Nutzlastverkleidung geschafft. Konkrete Pläne für ein mögliches Verfahren hat SpaceX noch nicht vorgestellt.

Erstmals wurden auch über große Strecken Videosignale der ersten Stufe während der Rückkehr zur Erde in den Livestream eingebunden. Sie zeigen das Zusammenspiel von Kaltgasdüsen und Gitterflossen bei der Stabilisierung der Raketenstufe und auch das Bremsmanöver mit den Haupttriebwerken. Allerdings wurde die Kameralinse kurz nach dem ersten Bremsmanöver vor dem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre so stark verschmutzt, dass die letzten Kilometer ohne Filmaufnahmen blieben. Anschließend hat SpaceX eine komplette Aufnahme im Zeitraffer veröffentlicht.

Die erste tatsächliche Wiederverwendung einer Raketenstufe steht noch aus, soll aber in diesem Jahr stattfinden. Derzeit plant SpaceX allein bis Ende Juli fünf weitere Starts der Falcon 9, zwei davon sollen von der Startrampe in Vandenberg, Kalifornien, stattfinden.


eye home zur Startseite
freddypad 02. Jun 2016

Na ja, diese Tendenz mag es durchaus geben. Dass Deutsche gerne meckern oder sich wegen...

xxsblack 30. Mai 2016

Das Problem hatte ich gestern Nachmittag/Abend bereits auch -_-*

xxsblack 29. Mai 2016

Kann mir jemand sagen, welche Himmelskörper man in dem Video "Falling Back to Earth...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  2. Schneidereit GmbH, Solingen
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. Hubert Burda Media, Offenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    divStar | 05:27

  2. Re: Die einzige App die HoloLens braucht um sich...

    divStar | 05:26

  3. Re: Schon 2x deshalb nicht bei Völkner und 1x...

    ClausWARE | 04:47

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    ClausWARE | 04:41

  5. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ClausWARE | 04:19


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel