Angedockt: Zwei Stunden nach dem Einfangen war die Dragon mit der ISS verbunden.
Angedockt: Zwei Stunden nach dem Einfangen war die Dragon mit der ISS verbunden. (Bild: Nasa)

SpaceX Dockingmanöver an der ISS abgeschlossen

Zwei Stunden nach dem Einfangen mit dem Roboterarm war die Raumkapsel Dragon an der ISS angedockt. Heute sollen die Astronauten die Luke der Kapsel öffnen und mit dem Entladen beginnen.

Anzeige

Das Dockingmanöver der Dragon war erfolgreich: Um 18:02 Uhr am Freitag war die Raumkapsel fest mit der Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) verbunden - gut zwei Stunden, nachdem Donald Pettit sie mit dem Roboterarm der ISS eingefangen hatte.

Wichtiger Schritt für US-Raumfahrt

Es ist der erste Besuch eines Raumfahrzeugs eines privaten Weltraumunternehmens bei der ISS - die Dragon wurde von Space Exploration Technologies (SpaceX) entwickelt und gebaut. Das Unternehmen wird von Paypal-Gründer und Tesla-Motors-Chef Elon Musk geleitet. Es sei "ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft der amerikanischen Raumfahrt", kommentierte Nasa-Chef Charles Bolden.

Ein US-Unternehmen habe gezeigt, dass es in der Lage sei, die Raumstation zu beliefern. "Indem sie die Versorgung der Raumstation in die Hände von Privatunternehmen legt, bekommt die Nasa die Freiheit, die wirklich harte Aufgabe anzugehen, Astronauten weiter als je zuvor in das Sonnensystem zu schicken", sagte Bolden.

Dragon nimmt 620 Kilogramm mit zurück zur Erde

Am heutigen Samstag werden die Astronauten auf der ISS die Luke der Dragon öffnen und mit dem Entladen beginnen. Die Dragon hat 460 Kilogramm Versorgungsgüter für die ISS an Bord. Auf ihrem Rückflug wird sie 620 Kilogramm nicht mehr benötigter Gegenstände zur Erde transportieren.

Für das Be- und Entladen hat die ISS-Besatzung vier Tage Zeit: Am 30. Mai soll die Luke der Dragon wieder geschlossen werden. Am Tag darauf wird sie zur Erde zurückkehren und etwa 400 Kilometer vor der kalifornischen Küste im Pazifik wassern.


simin 28. Mai 2012

bei mir auch nicht. Fängt an und nach 1sekunde scheint es schon vorbei zu sein.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Wissensmanagement
    MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Incidentmanagerin / Incidentmanager
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Software Entwickler (m/w)
    PIN Mail AG, Berlin
  4. Geoinformatiker/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,65€ inkl. Versand
  2. TIPP: Twitfish Retro USB-Ventilator - Schwarz
    3,75€ +2,99€ Versand
  3. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  2. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
  3. Musik-Streaming Apple einigt sich offenbar mit Indie-Labels

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Re: Eigene Erfahrungen mit Deltatronic

    C. Stubbe | 04:00

  2. Re: Was will man da noch aufspalten?

    Sharra | 02:13

  3. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  4. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  5. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel