Abo
  • Services:
Anzeige
Weltraumaufzug: eine Woche Aufstieg in den geostationären Orbit
Weltraumaufzug: eine Woche Aufstieg in den geostationären Orbit (Bild: Nasa)

Aufzug zum Mond

Das US-Unternehmen Liftport Group beispielsweise ist an einer konkreten Umsetzung interessiert. Es hat 2012 bereits per Crowdfunding über 100.000 US-Dollar für Vorarbeiten gesammelt: Damit will das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Washington beispielsweise einen Climber bauen, der an einem Seil hochfahren soll, das an einem Ballon befestigt ist.

Anzeige

Allerdings hält auch Gründer Michael Laine einen Aufzug mit gegenwärtig zur Verfügung stehender Technik auf der Erde für noch nicht möglich. Wohl aber einen Mondaufzug: Ein 250.000 Kilometer langes Seil aus einem Nanomaterial soll von einer Raumfähre zum Mond transportiert werden. Das eine Ende soll auf dem Mond befestigt werden, am anderen soll ein Gegengewicht hängen. Eine Station soll 55.000 Kilometer über der Mondoberfläche angebracht werden, von wo aus ein Aufzug zum Mond fährt.

Vom Turm zum Aufzug

Ein anderes Unternehmen, das gerne mit solchen Plänen an die Öffentlichkeit geht, ist die Obayashi Corporation. Das japanische Bauunternehmen hat unter anderem den Tokio Sky Tree errichtet - der 634 Meter hohe Fernsehturm ist das höchste Bauwerk in Japan.

Beim Bau soll die Idee zu dem Weltraumaufzug entstanden sein. Der Plan sieht eine Station in einem geostationären Orbit vor, auf der Labore, aber auch touristische Einrichtungen entstehen sollen. Ein Climber wird Material und Passagiere hinaufbringen - er soll Platz für 30 Insassen bieten. Bis 2050, so erklären die Japaner, soll es möglich sein, ein solches Bauwerk zu errichten. Obayashi sucht nach Partnern in aller Welt, da das Unternehmen es nicht für möglich hält, ein solches Projekt allein zu bewältigen.

Etwa eine Woche soll die Fahrt mit dem Aufzug in den Geo dauern. Viel Gelegenheit für "Love In An Elevator", die die US-Band Aerosmith 1989 besang. Ob die Musiker um Sänger Steven Tyler und Gitarrist Joe Perry, inzwischen in ihren 60ern, selbst die Gelegenheit dazu bekommen werden, darf indes bezweifelt werden.

 Geht das?

eye home zur Startseite
Thegod 23. Aug 2015

Der Mond hat eine Masse von 7.3477×10²² kg, selbst wenn hiervon ein paar hundert Tonnen...

KritikerKritiker 09. Nov 2014

Sollte deine Rechnung stimmen: verknüpfen des Seiles sollte doch möglich sein. Eine...

Marple 06. Nov 2014

Ja das ist richtig, er meinte wohl die Zentrifugalkraft.

Icestorm 03. Nov 2014

Nicht zu vergessen Sänger, das SS1/2 wohl als Vorbild gedient hat, und seitens unserer...

plutoniumsulfat 31. Okt 2014

stimmt, da ist was dran.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock
  2. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  3. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  4. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 379,90€
  2. 34,41€ mit Couponcode DIY007
  3. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: braucht halt niemand.

    RipClaw | 21:14

  2. Re: Ganz schön armseelig Telekom

    TodesBrote | 21:12

  3. Re: EWE ist ganz übel

    rocketfoxx | 21:08

  4. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 21:03

  5. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Danse Macabre | 20:57


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel