Anzeige
3D-Maus GEN von Spacecontrol
3D-Maus GEN von Spacecontrol (Bild: Spacecontrol)

Spacecontrol 3D-Maus ohne Zusatzknöpfe

Mit der GEN hat Spacecontrol eine Maus für dreidimensionale Eingaben vorgestellt, die ohne Zusatzknöpfe auskommt und dennoch sechs Freiheitsgrade übermitteln kann.

Anzeige

Die GEN ist eine 3D-Maus von Spacecontrol, die mit einem Ring rund um den eigentlichen Steuerknopf ausgerüstet ist, mit dem das Auswählen und Auslösen von Funktionen ermöglicht werden soll - wie mit Maustasten eines gewöhnlichen Eingabegeräts. Bislang waren die 3D-Eingabegeräte von Spacecontrol mit zahlreichen Zusatztasten übersät.

Mit der Software "Wheel-Function-Launcher" (WFL) kann die Funktion des Drehrades zudem noch erweitert werden. Damit lässt sich die Belegung des Drehrads nicht nur verändern, sondern am Bildschirm auch ein Kontextmenü aufrufen.

  • Spacecontrol 3D-Maus GEN (Bild: Spacecontrol)
  • Spacecontrol 3D-Maus GEN (Bild: Spacecontrol)
Spacecontrol 3D-Maus GEN (Bild: Spacecontrol)

Wird das Drehrad unterhalb des Steuerknopfes bewegt, erscheint die Oberfläche des WFL auf dem Bildschirm. Mit einer weiteren Drehung kann man durch die angebotenen Funktionen schalten und lässt dann einfach los, um die gewählte Funktion auszulösen. Danach verschwindet die Bildschirmeinblendung wieder. Die Software unterstützt die Anwendungen Autodesk Investor, AutoCAD, Catia, Cinema 4D, Google Earth, Siemens PLM, Solidedge, Solidworks sowie 3D Studio Max. Weitere Informationen zu der Applikationsunterstützung hat der Hersteller online veröffentlicht.

Die GEN wiegt 550 Gramm und ist 90 x 65 mm groß. Das Eingabegerät wird über USB 2.0 mit einem 1,8 Meter langen Kabel an den Rechner angeschlossen. Treiber für Windows ab XP liegen bei.

Der Hersteller rechnet mit einer Verfügbarkeit Ende Dezember 2012 oder Anfang Januar 2013. Die Spacecontrol GEN soll rund 140 Euro kosten.


eye home zur Startseite
skan 05. Okt 2014

Hello. Did anybody try both 3DConnexion (Spacemouse Pro) products and 3DController...

hansoschmando 27. Nov 2012

Habe den SpaceNavigator. Für Kameraanimationen ist der gut aber sonst nicht wirklich...

hansoschmando 27. Nov 2012

Da hier schon Cinema 4D extra erwähnt wird. Die Unterstützung in C4D ist sehr schlecht...

3Dconnexion 23. Nov 2012

Hallo, ich hoffe, ich kann Licht ins Dunkel bringen und auflösen, was hier an Fragen...

beaver 23. Nov 2012

Wohl eher du nicht, was die Dinger für ein Potenzial haben. Ja, hauptsächlich sind sie...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  2. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  2. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  3. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  4. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  5. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  6. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  7. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  8. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  9. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  10. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Gucky | 09:55

  2. Fehler im Artikel: System ist noch nicht in Kraft...

    thall | 09:55

  3. Re: Geld kommt zu Geld

    Stefan99 | 09:52

  4. Re: auch ein Offline-Unterricht wäre wichtig

    Moe479 | 09:51

  5. Re: Sowas hat in Schulen nichts zu suchen

    Moe479 | 09:46


  1. 09:16

  2. 13:13

  3. 12:26

  4. 11:03

  5. 09:01

  6. 00:05

  7. 19:51

  8. 18:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel