Anzeige
Grafik aus Buzz Aldrin's Space Program Manager
Grafik aus Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bild: Slitherine)

Space Program Manager: Den Weltraum erobern mit Buzz Aldrin

Grafik aus Buzz Aldrin's Space Program Manager
Grafik aus Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bild: Slitherine)

Von den Raumfahrtprogrammen der 50er Jahre bis zum erfolgreichen Abschluss einer Marsfahrt: In Buzz Aldrin's Space Program Manager haben PC-Spieler die Kontrolle über ihre eigene globale Weltraumagentur.

Als Berater steht den Entwicklern von Slitherine der zweite Mensch, der jemals auf dem Mond war, zur Seite: In Buzz Aldrin's Space Program Manager sollen Spieler als oberster Chef der (erfundenen) Global Space Agency den Weltraum erkunden. Erst geht es im Rahmen von Programmen wie den Sputnik-, Gemini- und Apollo-Missionen mit vorsichtigen Schritten ins All. Krönender Abschluss soll dann ein bemannter Abstecher zum Mars sein - ein Thema, das Buzz Aldrin besonders am Herzen liegt.

Anzeige
  • Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bilder: Slitherine)
  • Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bilder: Slitherine)
  • Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bilder: Slitherine)
  • Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bilder: Slitherine)
Buzz Aldrin's Space Program Manager (Bilder: Slitherine)

Der Astronaut wirbt schon länger für sein Aldrin-Cycler-Konzept. Das beschreibt eine Raumfähre, die auf einer Art festen Umlaufbahn um Mars und Erde kreist. Ein Großteil der Antriebskräfte würde durch die Gravitation der beiden Planeten entstehen. Auch im Space Program Manager soll der Cycler vorkommen.

Alle Weltraumprogramme, aber auch Details wie die Komponenten soll es als Konzept oder tatsächlich bei der Nasa oder den Forschungs- und Weltraumeinrichtungen gegeben haben. Spieler müssen sie allerdings erst erforschen und dazu mit ihrem Budget die richtigen Wissenschaftler, Ingenieure und Astronauten einstellen. Das läuft wahlweise in einer Kampagne mit festen Zielen ab oder im Sandbox-Modus, der eher für Experimente gedacht ist.

Buzz Aldrin's Space Program Manager entsteht bei Slitherine, das - allerdings in anderer Unternehmensform - schon länger in der Spielebranche tätig ist. Das Unternehmen war mehr oder weniger direkt an der Entwicklung und Umsetzung einer Reihe von Strategiespielen vor allem für Windows-PC beteiligt, die oft historisch und ziemlich stark auf Hardcore-Gamer zugeschnitten waren, darunter Fields of Glory und Gates of Troy. Spieler sollen den Weltraum ab Sommer 2013 auf Windows-PC erkunden können.


eye home zur Startseite
ianmcmill 09. Feb 2013

Kennt jemand noch ESS Mega ?

dabbes 09. Feb 2013

Nach mehr siehts ja wirklich nicht aus. (so sehr ich einige Titel von Slitherine auch mag)

Charles Marlow 09. Feb 2013

http://armorgames.com/play/14107/into-space-2 ;)

Tyche 08. Feb 2013

Wenn das nächste Update (0.19) für die Käufer herrauskommt, wird allerdings die Demo...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Deutsche Telekom AG, Bamberg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. über Hanseatisches Personalkontor Hamburg, Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  2. The Mill Blackbird

    "Transformer"-artiges Fahrzeug für Filmaufnahmen

  3. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  4. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone dauert an

  5. Android 7.0

    Die nächste Android-Version heißt Nougat

  6. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  7. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  8. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  9. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  10. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Ich verstehe diese Politik nicht...

    RienSte | 08:00

  2. Re: Nachtrag vom 1. Juli 2016, 8:30 Uhr

    hg (Golem.de) | 08:00

  3. Re: Hammer! Bitte mehr solche Artikel!

    der_wahre_hannes | 07:56

  4. Re: Krass

    der_wahre_hannes | 07:53

  5. Re: Verdammt merkwürdig!

    robinx999 | 07:50


  1. 07:58

  2. 07:37

  3. 06:00

  4. 22:47

  5. 19:06

  6. 18:38

  7. 17:19

  8. 16:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel