Soziales Netzwerk Twitter startet Videodienst Vine

Mit Vine hat Twitter eine Standalone-App gestartet, mit der kurze Videos aufgezeichnet und veröffentlicht werden können. Wie bei animierten Gifs wird die Aufnahme ständig wiederholt.

Anzeige

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat mit Vine eine App für iOS veröffentlicht, mit der Videos aufgezeichnet und veröffentlicht werden können. Die Clips haben eine Länge von maximal sechs Sekunden und werden beim Abspielen ständig wiederholt.

  • Die Timeline zeigt Videos und Kommentare anderer Nutzer an. Die Clips können sofort abgespielt werden.
  • Das Aufnahmefenster hat keine weiteren Funktionen. Das Berühren des Touchscreens startet die Aufnahme. Ein Balken zeigt die Länge an. Ist der Balken nach 6 Sekunden voll, ist die Aufnahme abgeschlossen.
  • Beim Suchen nach Videos können Filter verwendet werden.
Die Timeline zeigt Videos und Kommentare anderer Nutzer an. Die Clips können sofort abgespielt werden.

Um eine Aufnahme zu starten, muss der Nutzer nur den Touchscreen des iOS-Geräts berühren. Lässt er ihn wieder los, stoppt die Aufnahme. Beim erneuten Berühren wird die Aufnahme fortgesetzt. Der Ton wird automatisch aufgezeichnet und kann nicht ausgeschaltet werden.

Die fertige Aufnahme kann sofort auf Facebook und bei Twitter veröffentlicht werden - muss sie aber nicht. Denn Nutzer benötigen keinen Zugang zu den beiden Netzwerken, um sich bei dem Dienst anzumelden. Es gehe aber ein klein wenig schneller, wenn der Nutzer sich doch über einen Twitter-Account anmelde, schreibt Vine-Mitbegründer Dom Hofmann auf dem Blog des Dienstes. Andernfalls kann das Video nur bei Vine selbst veröffentlicht werden. Für Blogger beispielsweise reicht das: Die können die Aufnahme trotzdem in ihren Content integrieren, indem sie die URL einbinden.

Beim Abspielen gibt es nur die Möglichkeit, das Video anzuhalten und die Wiedergabe fortzusetzen. Außerdem kann der Ton aus- oder angeschaltet werden. Mehr Optionen sind nicht vorhanden.

Beiträge bei Vine seien "wie kleine Fenster in das Leben von anderen Menschen, ihren Einstellungen, Ideen und Objekten", schreibt Hofmann auf dem Blog des Dienstes. Das Unternehmen von Hofmann und den zwei Mitgründern ist von Twitter im Oktober 2012 gekauft worden. Erst vier Monate zuvor hatten sie das Startup gegründet.

Gestern hatte Twitter-Chef Dick Costolo einen Clip veröffentlicht, der mit Vine erstellt worden war. Darin zeigt er, wie er ein Steak innerhalb von sechs Sekunden zubereitet. Seitdem wurde gemutmaßt, wann der Videosharingdienst veröffentlicht wird.


redbullface 25. Jan 2013

Ach, das ist doch nicht so schlimm jetzt, das du dich entschuldigen bräuchtest.^^ Sieh...

Kommentieren


Bitpage.de - Der Technikblog / 24. Jan 2013

Twitter startet neues, soziales Video-Netzwerk Vine



Anzeige

  1. IT Support Specialist (m/w) - Applikationsbetreuung
    Real Garant über Baden Executive Search Personalberatung GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  2. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt
  3. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel