Abo
  • Services:
Anzeige
IPads in einem Apple-Store
IPads in einem Apple-Store (Bild: Carl Court/AFP/Getty Images)

Soziales Netzwerk: Keine Gratis-Apple-Produkte bei Facebook

IPads in einem Apple-Store
IPads in einem Apple-Store (Bild: Carl Court/AFP/Getty Images)

Smartphones und Tablets von Apple zum Nulltarif? Auf Facebook fallen zehntausende Mitglieder auf Gewinnspiele und Verlosungen rein und bescheren den Seitenbetreibern damit nur eins: enorme Reichweiten.

Ein neuer Trend bei Facebook: Auf Fake-Seiten werden angeblich technische Geräte verlost und verschenkt. Und zwar die von Apple. "Wir erhielten 400 16GB iPhone 5, die nicht verkauft werden können, weil sie nicht richtig eingepackt worden sind", steht auf der Facebook-Seite "Apple Produkte Gratis" (31.000 Likes).

Anzeige

Die Nutzer werden aufgefordert, die Seite zu liken, das Foto der Geräte zu teilen und einen Kommentar abzugeben, welche Farbe das Gerät haben soll. Im Info-Feld der Seite werden die Adresse und die Öffnungszeiten des Apple-Stores in Frankfurt angezeigt. Auf dem Coverbild ist ein Foto des Geschäfts abgebildet. "Diese Facebook-Seiten sind keine offiziellen Seiten von Apple", sagte ein Sprecher des Unternehmens.

  • Eine Statusmeldung der Facebook-Seite "Apple Produkte Gratis". Über 56.000 Nutzer haben den Beitrag geteilt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der angebliche Gewinner eines iPads wird auf der Facebook-Seite "Apple Lagerräumung" geteilt. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Webseite Mimikama.at klärt auf ihrem Facebook-Profil auf. (Screenshot: Golem.de)
Eine Statusmeldung der Facebook-Seite "Apple Produkte Gratis". Über 56.000 Nutzer haben den Beitrag geteilt. (Screenshot: Golem.de)

Auf der Seite "Apple Lagerräumung" (27.552 Likes) werden täglich unterschiedliche Produkte angeblich verschenkt. Am 6. März: Macbooks, iPads und iPhones. Einige Gewinner werden auf der Pinnwand angezeigt. So wie Peter Husher, der stolz die iPad-Verpackung in die Kamera hält. Auf seiner eigenen Seite fehlt ein Profilbild. Freunde hat er nur zwei. Dem Netzwerk ist er am 28. Februar 2013 beigetreten. Ein Fake-Profil? Wahrscheinlich.

Trotzdem haben sich an einer vermeintlichen Verlosung von iPads 100.000 Mitglieder des Netzwerks beteiligt. Eingeladen und gesehen haben die Veranstaltung 1,5 Millionen Nutzer. Von dieser Reichweite träumen viele Seitenbetreiber mit ernsthaften Angeboten. Das kann gefährlich sein. Die Betreiber der Fake-Seiten könnten die enorme Reichweite für andere Spam-Posts im Newsstream oder zur Verbreitung von schädlichen Links unter ihren Fans nutzen, die täglich mehr werden.

Facebook weiß um die Gefahr. Auf dem Netzwerk werden immer wieder Fake-Seiten erstellt und verbreitet. Nutzer werden aufgefordert, solche Seiten zu melden. In einer Anleitung schreibt das Unternehmen, wie das geht.

Auf der Webseite Mimikama.at wird aufgeklärt. Die Betreiber gehen gegen Falschmeldungen und Spam bei Facebook vor. Auf ihrer Facebook-Seite wird auf Fake-Meldungen wie die Apple-Verlosung hingewiesen. Ihr Motto: "Zuerst denken - dann klicken!"


eye home zur Startseite
Grasshouse 20. Nov 2014

Das ist wirklich nützlich zu wissen. Vielleicht ist es bei manchen kleinen Unternehmen...

JulchenMod 09. Mär 2014

Wie Seitcheck berichtet gibt es wieder eine neue Masche und man wird in eine Abofalle...

DY 15. Mär 2013

Und: Cui Bono- wer profitiert davon? Viel mehr braucht man heute nicht um einigermaßen...

NEROWINGER 14. Mär 2013

https://www.facebook.com/SamsungProdukte?fref=ts



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, München
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. Deichmann SE, Essen
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-60%) 15,99€

Folgen Sie uns
       

  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  2. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26

  3. Re: Blöd das Google ihm beim Namen zuvor gekommen ist

    zZz | 14:25

  4. Re: Die Amis...

    azeu | 14:22

  5. Re: Warum gibt es diese Klausel?

    glasfaser-für-alle | 14:17


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel