Soziales Netzwerk: Google+-App für das iPad
Google+ auf dem iPad (Bild: Google)

Soziales Netzwerk Google+-App für das iPad

Google hat die iPad-Version von Google+ fertiggestellt und auch die iPhone-Version aktualisiert. Anwender können Hangouts von den mobilen Geräten von Apple aus starten oder an ihnen teilnehmen.

Anzeige

Die iPad-App nutzt den größeren Bildschirm im Vergleich zum iPhone, um Google+ mit Gesten zu bedienen. Mit einer Kneifgeste können Postings kommentiert werden. Zieht der Anwender sie mit zwei Fingern in einem markierten Bereich, lassen sie sich mit anderen Nutzern teilen.

  • Die Hangout-Funktion in der iPad-App von Google+ (Bild: Google)
  • iPad-App von Google+ - Aktivieren der Sofort-Uploadfunktion für Bilder (Screenshot: Andreas Donath)
  • iPad-App von Google+ (Screenshot: Andreas Donath)
  • Mit einer Kneifgeste wird die Kommentarfunktion aufgerufen. (Screenshot: Andreas Donath)
  • Mit zwei Fingern wird ein Posting mit anderen geteilt. (Screenshot: Andreas Donath)
  • Die Hangout-Funktion in der iPad-App von Google+ wird über das Menü gestartet. (Screenshot: Andreas Donath)
iPad-App von Google+ - Aktivieren der Sofort-Uploadfunktion für Bilder (Screenshot: Andreas Donath)

In den Einstellungen, die sich über ein Symbol am oberen linken Bildschirmrand aufrufen lassen, können nun Hangouts gestartet werden. Über Airplay lassen sich die Hangouts auch zum AppleTV auf den Fernseher übertragen.

Die neue Funktion Events in Google+, mit der Nutzer gemeinsame Treffen koordinieren, individuelle Einladungen für Partys erstellen und diese automatisch in den digitalen Kalender eintragen lassen können, wurde nun ebenfalls in die iOS-App eingebaut. Darüber hinaus ist der Sofort-Upload von Fotos zu Google+ von den Apple-Geräten in der neuen Version 3.0 möglich.

Die iOS-App von Google+ für das iPhone und das iPad kann ab sofort kostenlos über den iTunes-App-Store heruntergeladen werden.


linuxuser1 11. Jul 2012

Deaktivier doch einfach hängout. ^^ SCNR

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Software-Architekturentwickl- ung für Rückfahrkamerasysteme (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  2. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  3. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  4. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  5. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  6. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  7. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  8. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  9. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  10. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

    •  / 
    Zum Artikel