Google+ auf dem iPad
Google+ auf dem iPad (Bild: Google)

Soziales Netzwerk Google+-App für das iPad

Google hat die iPad-Version von Google+ fertiggestellt und auch die iPhone-Version aktualisiert. Anwender können Hangouts von den mobilen Geräten von Apple aus starten oder an ihnen teilnehmen.

Anzeige

Die iPad-App nutzt den größeren Bildschirm im Vergleich zum iPhone, um Google+ mit Gesten zu bedienen. Mit einer Kneifgeste können Postings kommentiert werden. Zieht der Anwender sie mit zwei Fingern in einem markierten Bereich, lassen sie sich mit anderen Nutzern teilen.

  • Die Hangout-Funktion in der iPad-App von Google+ (Bild: Google)
  • iPad-App von Google+ - Aktivieren der Sofort-Uploadfunktion für Bilder (Screenshot: Andreas Donath)
  • iPad-App von Google+ (Screenshot: Andreas Donath)
  • Mit einer Kneifgeste wird die Kommentarfunktion aufgerufen. (Screenshot: Andreas Donath)
  • Mit zwei Fingern wird ein Posting mit anderen geteilt. (Screenshot: Andreas Donath)
  • Die Hangout-Funktion in der iPad-App von Google+ wird über das Menü gestartet. (Screenshot: Andreas Donath)
iPad-App von Google+ - Aktivieren der Sofort-Uploadfunktion für Bilder (Screenshot: Andreas Donath)

In den Einstellungen, die sich über ein Symbol am oberen linken Bildschirmrand aufrufen lassen, können nun Hangouts gestartet werden. Über Airplay lassen sich die Hangouts auch zum AppleTV auf den Fernseher übertragen.

Die neue Funktion Events in Google+, mit der Nutzer gemeinsame Treffen koordinieren, individuelle Einladungen für Partys erstellen und diese automatisch in den digitalen Kalender eintragen lassen können, wurde nun ebenfalls in die iOS-App eingebaut. Darüber hinaus ist der Sofort-Upload von Fotos zu Google+ von den Apple-Geräten in der neuen Version 3.0 möglich.

Die iOS-App von Google+ für das iPhone und das iPad kann ab sofort kostenlos über den iTunes-App-Store heruntergeladen werden.


linuxuser1 11. Jul 2012

Deaktivier doch einfach hängout. ^^ SCNR

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Engineer (m/w)
    Etkon GmbH, Gräfelfing (bei München)
  2. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  3. IT-Spezialist/-in Datenbankadministration
    Dataport, Bremen
  4. ERP-Entwickler (m/w)
    Allgeier IT Solutions GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel