Anzeige
Facebook-Chef Mark Zuckerberg während der Keynote zur Entwickler-Konferenz f8
Facebook-Chef Mark Zuckerberg während der Keynote zur Entwickler-Konferenz f8 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Soziales Netzwerk: Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über ihre Daten

Facebook will die Privatsphäre seiner Nutzer künftig besser schützen. Beim Login über Apps von Drittanbietern sollen Nutzer entscheiden können, welche Daten weitergegeben werden. Außerdem sollen Apps ohne die Erstellung eines Accounts ausprobiert werden können.

Anzeige

Anonymer Login und die Vergabe von Berechtigungen: Künftig sollen Facebook-Nutzer entscheiden können, welche Daten sie mit Apps von Drittanbietern teilen wollen. Das teilte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg auf der Entwicklerkonferenz f8 mit. Der "Log in with Facebook"-Button ängstige Nutzer, sagte er, weil sie nicht wüssten, welche Berechtigungen vergeben werden.

Mit der Funktion will Facebook seinen Nutzern mehr Vertrauen schenken. Immer, wenn sie sich in einer neuen App mit Hilfe des Facebook-Login-Buttons anmelden, erscheint eine Liste mit Berechtigungen, die vergeben werden können. Dazu gehören unter anderem das Teilen des Geburtsdatums, der Freundesliste und die E-Mail-Adresse des Nutzers. Bisher konnten die Berechtigungen nur im Paket vergeben werden.

Außerdem könne der Nutzer eine App künftig "anonym" ausprobieren, sagte Zuckerberg. Dazu hat Facebook eine "Anonymous Login"-Funktion entwickelt, die es Nutzern erlaubt, die App ohne eine Anmeldung zu testen. "Das lässt die Nutzer eine App ohne Angst ausprobieren", sagte Zuckerberg. Facebook kann zwar weiter verfolgen, was der Nutzer macht, nur die App-Hersteller bekommen die Daten des Nutzers nicht zu sehen.

2 Jahre Garantie auf die API

Entwicklern versprach Zuckerberg eine 2-Jahres-Garantie bei der Stabilität der API. Fehler sollen innerhalb von 48 Stunden von den Facebook-Entwicklern behoben werden. Für Bugs, die bisher in den Schnittstellen entstanden seien, entschuldigte sich Zuckerberg: "Als Entwickler war uns Schnelligkeit so wichtig, dass wir dafür einige Bugs in Kauf genommen haben." Das solle der Vergangenheit angehören.

Facebook veranstaltet zum ersten Mal seit 2011 wieder die Entwickler-Konferenz f8. Bei der letzten f8 stellte Zuckerberg die Timeline vor. Mit der Einführung erhielten Anwendungsentwickler deutlich mehr Möglichkeiten, Daten auszuwerten und zu verknüpfen - sogar auf mobilen Geräten. Mit der heutigen Ankündigung geht Facebook wieder einen Schritt zurück.

Die Entwicklerkonferenz f8 kann hier im Livestream verfolgt werden.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 12. Mai 2014

Meine Freunde zwingen mich dazu -_- Weil sie der Meinung sind, dass Gruppenchats nur auf...

Anonymer Nutzer 02. Mai 2014

Wenn du bei Facebook angemeldet bist solltest du mit den Nutzungsbedingungen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. IT-Application Manager (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,26€
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  2. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  3. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  4. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  5. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  6. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  7. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  8. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  9. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  10. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    OhYeah | 13:39

  2. Re: Passwortdelay

    /usr/ | 13:38

  3. Pa$$w0rd

    jayjay | 13:38

  4. Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Der schwarze... | 13:37

  5. Re: Oh Wow

    NobodZ | 13:37


  1. 13:47

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:51

  5. 11:22

  6. 11:09

  7. 09:01

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel