Anzeige
Soziales Netzwerk: Facebook-Aktie stürzt nach erstem Quartalsbericht ab
(Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Soziales Netzwerk: Facebook-Aktie stürzt nach erstem Quartalsbericht ab

Soziales Netzwerk: Facebook-Aktie stürzt nach erstem Quartalsbericht ab
(Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Facebook hat seinen ersten Geschäftsbericht für ein Quartal vorgelegt. Der Kurs der Aktie brach ein.

Facebooks Aktie ist nach dem ersten Quartalsbericht seit dem Börsengang im Mai 2012 um rund 10 Prozent gefallen. Firmenchef Mark Zuckerberg sagte bei Bekanntgabe der Ergebnisse: "Unser Ziel ist es, jedem zu helfen, über jedes Produkt in Verbindung zu bleiben. Darum konzentrieren wir uns stark auf die Bereiche Mobile, Plattform und Werbung"

Anzeige

Für das zweite Quartal erzielte Facebook einen Verlust von 157 Millionen US-Dollar (8 Cent pro Aktie). Vor Sonderposten wurde ein Gewinn von 12 Cent pro Aktie erwirtschaftet. Der Umsatz lag bei 1,18 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten einen Gewinn vor Sonderposten von 12 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Das gab das Unternehmen am 26. Juli 2012 bekannt. Zuerst war der Kurs der Aktie nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen kurz angestiegen. Einen Ausblick auf das laufende dritte Quartal 2012 gab Facebook nicht.

In einer der Präsentationsfolien erklärte das Unternehmen: "Die Zahl der aktiven Nutzer stieg im zweiten Quartal auf 955, nach 901 Millionen im ersten Quartal und 739 Millionen im zweiten Quartal 2012. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer wuchs auf 552 Millionen, nach 526 Millionen im ersten Quartal 2012 und 417 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der auf mobilen Geräten aktiven Facebook-Nutzer stieg von 488 Millionen im ersten Quartal 2012 auf 543 Millionen. Im zweiten Quartal 2011 lag dieser Anteil bei 325 Millionen."

Der Anzeigenumsatz stieg im Berichtszeitraum um 28 Prozent auf 992 Millionen US-Dollar. Im ersten Quartal war der Anstieg jedoch stärker gewesen.

Das aktuelle Quartalsergebnis wurde von den Ausgaben für die Aktienoptionen für die Beschäftigten nach dem Börsengang belastet.

Die Facebook-Aktie verlor 18 Prozent am heutigen Tag. Erst sank der Kurs wegen des schlechten Ergebnisses von Zynga. Nach Börsenschluss fiel der Kurs weiter auf unter 24 US-Dollar pro Aktie. Seit dem Börsengang zu einem Preis von 38 US-Dollar pro Aktie hat die Aktie damit 37 Prozent ihres Wertes eingebüßt.


eye home zur Startseite
Doomchild 27. Jul 2012

Was ist denn bitte eine "Menge Clusterfuck"?

a user 27. Jul 2012

sie fällt, weil leute sie wieder verkaufen wollen. der aktienkurs wird durch angebot und...

a user 27. Jul 2012

ich wette das gegenteil wird zutreffen. es wird kaum leute geben, die sich daran...

ranuff 27. Jul 2012

Facebook bricht ein um 0,148 % auf 12,54 $ ? oder wie ? leider muss man erstmal googlen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  2. Fachanalyst/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  4. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. NEU: Angebote der Woche bei notebooksbilliger.de
  3. NUR BIS DONNERSTAG: Samsung Cashback auf TV-Neuheiten: Bis zu 80 EUR sparen

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefónica

    Nutzer im E-Plus-Netz surfen bald langsamer

  2. Download

    Netflix-Offline soll wohl noch dieses Jahr kommen

  3. Neue Windows Server

    Nano bedeutet viel mehr als einfach nur klein

  4. B150M Mortar Arctic

    MSI bringt weißes und günstiges Mainboard

  5. Homeland Security

    Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

  6. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission

  7. Freedom 251

    3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

  8. Mobiles Internet

    Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen

  9. Videostreaming

    Fire TV spielt Amazons Videos wieder mit Mehrkanalklang

  10. Markenrechte

    Comodo will keine Rechte an Let's Encrypt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: als Social Media Verweigerer

    Gonzo333 | 13:01

  2. Re: Bluetooth muss standard werden!

    Teebecher | 13:01

  3. Re: Wer kauft sich vor Monatsende eine neue...

    eXXogene | 13:01

  4. Re: Und wozu soll das gut sein?

    ManuPhennic | 13:00

  5. Re: Was soll diese Hetze gegen Donald Trump am...

    Trollversteher | 13:00


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 12:05

  4. 12:02

  5. 11:36

  6. 11:27

  7. 11:21

  8. 10:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel