Abo
  • Services:
Anzeige
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg?
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg? (Bild: Google)

Soziale Netze: Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg?
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg? (Bild: Google)

Youtube kann künftig wieder nur mit dem privaten Google-Konto genutzt werden. Das hat Google angekündigt. Ist das eine Verbesserung für Google+ - oder ein Schritt, um das soziale Netz zu schließen?

Anzeige

Youtuben geht künftig auch ohne Google+: Nutzer können die Videoplattform Youtube nutzen, ohne beim sozialen Netz Google+ angemeldet zu sein. Das hat das Internetunternehmen angekündigt.

So wird es reichen, bei Google angemeldet zu sein, um auf Youtube einen Videokanal einzurichten, Videos zu veröffentlichen und zu kommentieren. Zudem erscheinen die Youtube-Kommentare künftig nur noch dort und nicht mehr auch auf Google+, wie das Youtube-Team in seinem Blog schreibt. Das gelte auch umgekehrt.

Viele Nutzer mochten Kopplung nicht

Google startete das soziale Netz Google+ 2011. Es war als Konkurrent zu Facebook gedacht, konnte sich aber nicht gegen den großen Konkurrenten durchsetzen. 2013 koppelte Google Youtube fest an Google+, was nicht bei allen Nutzern gut ankam.

Sie hätten einige Entscheidungen getroffen, die, im Nachhinein betrachtet, überdacht werden mussten, schreibt Bradley Horowitz, Leiter des Bereichs Streaming und Fotos, im offiziellen Google-Blog. "Die Leute haben uns gesagt, dass es das Leben erheblich erleichtere, Zugang zu allen Google-Angeboten über ein einziges Konto zu bekommen. Aber uns wurde auch gesagt, dass es keinen Sinn ergebe, alle Google-Produkte über die Google+-Identität zu nutzen."

Google will weitere Angebote entflechten

Youtube sei das erste Angebot, das von Google+ entflochten werde. Weitere sollen folgen. Das Google-Konto sei nicht öffentlich. Es werde also nicht durchsucht und könne nicht abonniert werden. Kürzlich hat Google schon das Angebot Google+ Photos eingestellt. Die meisten Funktionen seien in die App Google Photos überführt worden. Das Teilen von Orten soll in Hangouts und andere Apps, die besser passen, verschoben werden.

"Wir glauben, dass Veränderungen wie diese Google+ fokussierter, nützlicher und ansprechender machen", schreibt Horowitz. In vielen Medienberichten wird jedoch darüber spekuliert, dass Google das soziale Netz Schritt für Schritt schließe.


eye home zur Startseite
igor37 28. Jul 2015

Als ich damals einen YT-Account angelegt habe war das gleich ein kompletter Google...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Performance GmbH, Berlin
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. Dataport, Magdeburg, Rostock


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 9,49€ statt 19,99€
  3. 9,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    divStar | 05:27

  2. Re: Die einzige App die HoloLens braucht um sich...

    divStar | 05:26

  3. Re: Schon 2x deshalb nicht bei Völkner und 1x...

    ClausWARE | 04:47

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    ClausWARE | 04:41

  5. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ClausWARE | 04:19


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel