Soundwave: Gesten verändern Frequenz eines Ultraschalltons
Soundwave: Gesten verändern Frequenz eines Ultraschalltons (Bild: Microsoft Research/Screenshot: Golem.de)

Soundwave Microsoft entwickelt Gestenerkennung per Ultraschall

Soundwave ist ein von Microsoft Research entwickeltes System zur Gestenerkennung. Es nutzt den Lautsprecher und das Mikrofon eines mobilen Gerätes, um zu erkennen, wie der Nutzer seine Hände bewegt.

Anzeige

Mit der Kinect hat Microsoft ein ausgeklügeltes und vielseitig einsetzbares System zur Gestenerkennung entwickelt. Nachteil: Der Nutzer braucht einen speziellen Sensor dafür. Diesen in ein Smartphone zu integrieren, sei relativ teuer, erklären vier Entwickler bei Microsoft Research. Sie haben ein neues System zur Gestenerkennung erdacht, das ohne einen solchen Sensor auskommt: Es nutzt das Mikrofon des Gerätes.

Soundwave haben Sidhant Gupta, Dan Morris, Shwetak Patel und Desney Tan das System genannt, das sich den Dopplereffekt zunutze macht. Der Effekt, benannt nach dem österreichischen Physiker Christian Doppler, bezeichnet die Veränderung der Frequenz von Wellen - in dem Fall von Schallwellen -, wenn sich die Schallquelle und ein Beobachter relativ zueinander bewegen.

Unhörbarer Ton

Das System nutzt die Lautsprecher und das Mikrofon eines Notebooks oder eines Smartphones. Die Lautsprecher senden dauerhaft einen Ton im Frequenzbereich zwischen 20 und 22 Kilohertz aus, der für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar ist. Das Mikrofon des Gerätes hingegen hört ihn. Vollführt der Nutzer Gesten vor dem Computer, verändern sich die Frequenzen: Bewegt er die Hand in Richtung der Schallquelle, wird sie höher, bewegt er sie davon weg, sinkt die Frequenz.

Das Mikrofon des Gerätes fängt die Veränderungen auf, eine Software interpretiert diese und setzt sie in Steuerbefehle um. Das System ist dabei unempfindlich gegen andere Schallquellen: Der Nutzer kann also durchaus gleichzeitig Musik über sein Notebook hören und das Soundwave-System einsetzen. Auch von der Geräuschkulisse in einem Café hat sich Soundwave laut den Wissenschaftlern nicht stören lassen.

Tetris per Geste

Das System versteht bereits mehrere Gesten: So kann der Nutzer durch Auf- und Abbewegen der Hand durch das Dokument scrollen. Die Richtung ändert er durch eine Art Doppelklick, also durch ein kurzes zweifaches Bewegen der Hand. Auch ein waagerechtes Blättern durch Wischen oder zweihändige Gesten sind möglich. Der Nutzer kann sogar Tetris per Gestensteuerung spielen. Schließlich haben die Microsoft-Mitarbeiter eine Sicherheitsfunktion entwickelt: Erkennt Soundwave, dass sich der Nutzer von seinem Computer entfernt, versetzt das System diesen in den Ruhezustand.

Ihr Konzept stellen die Microsoft-Entwickler auf der ACM SIGCHI Conference on Human Factors in Computing Systems vor, die gegenwärtig in Austin im US-Bundesstaat Texas stattfindet.


amp amp nico 22. Dez 2012

Auftragen - Polieren! Auftragen - Polieren!

amp amp nico 22. Dez 2012

Nicht nur die. Vermutlich keine Technik für Hunde- und Katzenbesitzer.

Hu5eL 09. Mai 2012

schafft das dann auch noch günstige hardware?

Endwickler 08. Mai 2012

Ehe noch jemand mit Autovergleichen kommt, vergleiche ich hier mal Autofahrer: Einer...

Bouncy 07. Mai 2012

Die Trottel von MS hatten wahrscheinlich den absurden Gedankengang, dass dieses Programm...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  2. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Teamleiter SAP BI/BO (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. (Senior) Software Engineer (m/w) Schwerpunkt Content Management
    adesso AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Guild Wars 2 Heart of Thorns Vorverkaufsbox
    44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Assassin's Creed Syndicate
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  2. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  3. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  4. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  5. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  6. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  7. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  8. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  9. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  10. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Umfrage US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten
  2. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  3. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: wipe dalvic/cache/user data/factory reset

    codeworkx | 23:33

  2. Re: Recherchiert Golem vor der Veröffentlichung...

    Moe479 | 23:23

  3. Re: [ernst] Leider habt ihr alle keine Ahnung

    Benutzername123 | 23:19

  4. Re: Nach Multicore kommt Manycore

    Lala Satalin... | 23:03

  5. Re: Die Serie findet generell zu wenig Beachtung...

    Freiheit | 22:37


  1. 17:47

  2. 13:40

  3. 12:15

  4. 11:28

  5. 11:11

  6. 10:25

  7. 21:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel