Soundracer: Künstliche Motorengeräusche für Elektroautos
Generator für Motorengeräusche: 12-Zylinder-Sound für E-Smart? (Bild: Soundracer)

Soundracer Künstliche Motorengeräusche für Elektroautos

Elektroautos machen kaum Geräusche - und stellen so eine Gefahr für unaufmerksame Fußgänger dar. Soundracer präsentiert in Berlin einen Generator für Motorengeräusche. Mit sattem Sound hat das schwedische Unternehmen Erfahrung.

Anzeige

Künstlich erzeugte Motorengeräusche für Elektroautos sollen Aufmerksamkeit erregen und für Sicherheit sorgen. Denn diese verringern zwar die Geräuschkulisse im Straßenverkehr vor allem in Städten, sind für Fußgänger im Straßenverkehr akustisch jedoch kaum wahrnehmbar.

Das schwedische Unternehmen Soundracer hat ein Gerät entwickelt, das das Problem beheben soll: Es erzeugt künstliche Motorengeräusche. Diese sollen der Fahrsituation angepasst sein: Das Geräusch beim Beschleunigen ist anders als beim Verlangsamen oder bei gleichbleibender Geschwindigkeit. Die entsprechenden Daten erhält das System vom Auto.

Motor leiser stellen

Der Vorteil dieser Lösung: Fußgänger werden auf Elektroautos und somit auf eine mögliche Gefahr aufmerksam gemacht. Anders als das echte Motorengeräusch kann das künstliche bei Bedarf ausgeschaltet oder leiser gestellt werden.

Die Schweden haben bereits Erfahrung mit künstlichem Motorenklang: Zur Frustkompensation haben sie für Fahrer untermotorisierter Fahrzeuge den Soundracer-Stick im Programm: Dieser wird in die Buchse des Zigarettenanzünders gesteckt. Vor dem Start wird er durch Hochdrehen des Motors im Standgas synchronisiert. Unterwegs sendet er dann satten 8- oder 10-Zylinder-Sound per UKW ans Autoradio.

Geräusch-Gesetz

Der Stick sei ein nettes Gerät zur Unterhaltung, sagt Soundracer-Chef Kenneth Palmestål. Auf lange Sicht habe das System für Elektroautos jedoch mehr Marktpotential. So erwäge die US-Straßensicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) die Einführung solcher Systeme, um unaufmerksame oder sehbehinderte Fußgänger vor Autos mit Hybrid- oder Elektroantrieb zu schützen.

Welche Motorengeräusche der Generator genau erzeugt, teilte Soundracer nicht mit. Insofern lässt sich nicht sagen, ob ein Elektro-Smart oder ein Nissan Leaf wie ein Ferrari oder ein Mustang klingen könnte. Soundracer präsentiert das Gerät auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (Halle 28, Stand 265).


Schiwi 07. Sep 2012

Ja, ich kenn das selbst, wohne an einer Bundesstraße und zu 2.) Nein, ich hab nicht nur...

Bouncy 06. Sep 2012

Schonmal über nen Roller nachgedacht ;) Und ansonsten: das Argument der...

ThadMiller 06. Sep 2012

Sagt wer? Zahlen?

tingelchen 05. Sep 2012

Da sag ich nur... Augen auf beim Eierkauf ;) Es gibt im übrigen einige Fahrzeuge die sehr...

tingelchen 05. Sep 2012

Irgendwo anders vieleicht. Aber nicht hier in D. E-Autos werden nicht einmal in 50 Jahren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Telematikdienste Service und uptime mit Schwerpunkt embedded Programmierung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Business Analyst (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Softwarespezialist/IT-Auditor (m/w)
    TÜV SÜD Gruppe, Garching bei München
  4. Support Specialist IT (m/w)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  2. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  3. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  4. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein

  5. ATV-5

    Käsespätzle für die ISS

  6. Systemkamera

    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

  7. DIY-Handy

    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

  8. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  9. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  10. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel