Xperia Z1
Xperia Z1 (Bild: Sony)

Sony Xperia Z1 Wasserdichtes Top-Smartphone mit hochwertiger Kameratechnik

Sony hat wie erwartet mit dem Xperia Z1 sein neues Top-Smartphone gezeigt. Vieles erinnert an das Xperia Z, aber vor allem die Kameratechnik wurde weiter verbessert. Das Gerät soll derzeit die beste Smartphone-Kamera haben.

Anzeige

Mit dem Xperia Z1 will Sony an den Erfolg des Xperia Z anknüpfen und hat auch viel von dem Vorgängermodell übernommen. Neu ist vor allem die deutlich erweiterte Kameratechnik. Damit sollen sich Fotos auf dem Niveau guter Kompaktkameras machen lassen. Dafür ist unter anderem Sonys Exmor-R-1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor samt Bildstabilisator in der 20,7-Megapixel-Kamera verantwortlich.

Der von Sony stammende Bionz-Mobile-Bildprozessor soll die Qualität der Fotos weiter steigern. Er soll Algorithmen verwenden, wie sie in Sonys Digitalkameras verwendet werden, um das Bildrauschen und Unschärfe in Bildern zu verringern. Zudem ist der Bildprozessor für die Reaktionsgeschwindigkeit des Autofokus zuständig.

  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 (Bild: Sony)
Xperia Z1 (Bild: Sony)

Das G-Lens-Objektiv von Sony hat bei einem Weitwinkel von 27 mm eine Blende von f2.0 und sollte damit auch unter widrigen Lichtbedingungen noch gute Fotos machen. Der digitale Dreifachzoom soll so realisiert sein, dass die Bildqualität darunter nicht leidet. Üblicherweise wird beim digitalen Zoom die Fotoqualität durch die Vergrößerung der Pixel schlechter.

Die Sony-Kamera unterstützt die Funktion Timeshift Burst. Damit sollen sich innerhalb von zwei Sekunden bis zu 61 Aufnahmen machen lassen. Eine Sekunde vor und eine Sekunde nach dem Druck auf den Auslöser werden die Fotos aufgenommen. Damit soll erreicht werden, dass ein Schnappschuss gelingt.

Das Xperia Z1 hat ein 5 Zoll großes Triluminos-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Displaygröße und Auflösung sind also identisch mit denen des Xperia Z. Allerdings hat sich Sony für andere Displaytechnik erschienen, die eine bessere Darstellungsqualität vor allem bei der Wiedergabe von Farben verspricht. Mit der X-Reality-Engine wird jedes Bild analysiert, damit es möglichst gut dargestellt werden kann.

Gehäuse mit Sekuritglas

Auf der Displayseite befindet sich für Videotelefonie eine 2-Megapixel-Kamera und das Gehäuse ist vorne und hinten aus kratzfestem Sekuritglas. Das Smartphone ist nach IP55 und IP58 zertifiziert. Damit soll es vor Staub und Wasser geschützt sein. Es muss demnach maximal eine halbe Stunde lang in einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern funktionieren. Sony bewirbt das Smartphone damit, dass es für Unterwasseraufnahmen geeignet ist.

Xperia Z1 mit Snapdragon 800 und LTE 

flasherle 10. Sep 2013

glück durch tauchen und ne glatte fläche mit der hand spüren :)

elgooG 07. Sep 2013

Lag wohl daran, dass Sony die Menüs grau eingefärbt hat, dann hatten auch viele reine...

Himmerlarschund... 05. Sep 2013

Ich sehe das Problem irgendwie nicht...

martl92 04. Sep 2013

Da hat Sony den Mund aber vollgenommen... Gegen das Lumia 1020 muss es sich erst mal...

Selen 04. Sep 2013

Wird es zu dem Z1 auch wieder ein Tablet geben?

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Security Spezialist Telematikplattform (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieur Hardware-in-the-Loop-Simulat- ion (m/w)
    GIGATRONIK Holding GmbH, Köln
  3. Security Engineer (m/w) Testing & Vulnerability Management
    ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg
  4. IT-Systemkaufmann (m/w) Schwerpunkt Datenaustausch SAP-RE / NON-SAP
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Metal Gear Solid V: Ground Zeroes - [PlayStation 4]
    15,06€ USK 18
  2. Little Big Planet 3 - Extras Edition (PS4)
    49,97€
  3. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  2. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  3. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  4. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  5. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt

  6. Spartan in Windows 10

    Der Internet Explorer wird nicht abgeschafft

  7. Hör-Spiele

    Games ohne Grafik

  8. Technical Preview mit Cortana

    Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit

  9. Google-Chef

    Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets

  10. Hutchison Whampoa

    Exklusive Verkaufsgespräche für O2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



F-Secure: Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"
F-Secure
Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

HP Envy 15-c000ng x2 im Test: Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
HP Envy 15-c000ng x2 im Test
Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
  1. The (simulated) Machine Bios und Betriebssystem können nun entwickelt werden
  2. HP Pagewide-Drucktechnik DIN-A0-Tintenstrahler mit unbeweglichem Kopf ab Juli
  3. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung

    •  / 
    Zum Artikel