Sony Xperia i1 Honami: 5-Zoll-Smartphone mit 20,7-Megapixel-Kamera
Sony bringt Xperia i1 Honami wohl zur Ifa 2013. (Bild: Toru Hanai/Reuters)

Sony Xperia i1 Honami 5-Zoll-Smartphone mit 20,7-Megapixel-Kamera

Sony wird voraussichtlich zur Ifa 2013 das Xperia i1 Honami vorstellen. Das 5-Zoll-Smartphone hat eine 20,7-Megapixel-Kamera, einen Quad-Core-Prozessor mit 2,2 GHz und ist wie die aktuellen Xperia-Topmodelle gegen Staub und Wasser geschützt.

Anzeige

Die technischen Spezifikationen des Xperia i1 Homami wurden der chinesischen Webseite ePrice.com zugespielt, die damit vorab bekanntgeworden sind. Kürzlich hatte ePrice.com einen Monat vor der offiziellen Gerätevorstellung die technischen Details zu Sonys Xperia Z Ultra enthüllt - alle vorab bekanntgewordenen Details waren korrekt.

Die Besonderheit des Xperia i1 Honami sind die 20,7-Megapixel-Kamera samt 1/2,3-Zoll-Sensor und Sonys G-Lens-Objektiv sowie Sonys Bionz-Image-Prozessor. Mit der Kamera auf der Gehäuserückseite sollten sich also entsprechend hochwertige Foto- und Videoaufnahmen machen lassen. Auf der Displayseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonie.

5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung

Bedient wird das Smartphone über einen 5 Zoll großen Touchscreen mit der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Wie auch im Xperia Z Ultra soll in der Neuvorstellung der Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 von Qualcomm stecken, der mit einer Taktrate von 2,2 GHz läuft. Es gibt 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Das LTE-Smartphone wird NFC unterstützen und ist nach IP55 und IP57 zertifiziert. Demnach sollte es gegen Wasser und Staub geschützt sein. Das Smartphone-Gehäuse misst 144 x 73,9 x 8,3 mm, zum Gewicht liegen noch keine Angaben vor.

Ausgeliefert wird das Xperia i1 Honami mit dem derzeit aktuellen Android 4.2.2 alias Jelly Bean. Darauf läuft Sonys angepasster Startbildschirm.

Es wird erwartet, dass Sony das Xperia i1 Honami zur Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2013 vorstellt. Die Ifa 2013 findet Anfang September 2013 in Berlin statt. Wann das Smartphone dann auf den Markt kommt, ist nicht bekannt, aber es ist davon auszugehen, dass es bis Ende des Jahres in den Handel kommt. Wieviel das Smartphone dann kosten wird, ist noch nicht bekannt.


NeverDefeated 16. Jul 2013

Da bei den CMOS-Sensoren, seitdem sich die Rückseitenbelichtung der Chips durchgesetzt...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar
  2. Software-Entwickler (m/w)
    DiIT AG, Krailing bei München
  3. IT Support Administrator (m/w)
    Gentherm GmbH, Odelzhausen
  4. (Senior) IT-Administrator / Systemadministrator (m/w)
    dgroup GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Hersteller Xiaomi

    Wie Apple, nur anders

  2. CockroachDB

    Die Datenbank, die alles überleben soll

  3. Samsung

    Galaxy Note 2 erhält Update auf Android 4.4.2

  4. Sicherheit

    Apple dementiert Hintertüren in iOS

  5. Robotik

    Die Hand bekommt einen sechsten und siebten Finger

  6. Soziales Netzwerk

    Speichern zum Späterlesen bei Facebook

  7. Black-Hat-Konferenz

    Vortrag über Tor-Sicherheitsprobleme zurückgezogen

  8. Auftragshersteller

    Apple lässt 80 Millionen größere iPhones herstellen

  9. iTunes 12 und Yosemite Beta 4

    Alles wird flach geklopft

  10. Mi4

    Xiaomi stellt neues Smartphone mit Tophardware vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel