Sony Xperia i1 Honami: 5-Zoll-Smartphone mit 20,7-Megapixel-Kamera
Sony bringt Xperia i1 Honami wohl zur Ifa 2013. (Bild: Toru Hanai/Reuters)

Sony Xperia i1 Honami 5-Zoll-Smartphone mit 20,7-Megapixel-Kamera

Sony wird voraussichtlich zur Ifa 2013 das Xperia i1 Honami vorstellen. Das 5-Zoll-Smartphone hat eine 20,7-Megapixel-Kamera, einen Quad-Core-Prozessor mit 2,2 GHz und ist wie die aktuellen Xperia-Topmodelle gegen Staub und Wasser geschützt.

Anzeige

Die technischen Spezifikationen des Xperia i1 Homami wurden der chinesischen Webseite ePrice.com zugespielt, die damit vorab bekanntgeworden sind. Kürzlich hatte ePrice.com einen Monat vor der offiziellen Gerätevorstellung die technischen Details zu Sonys Xperia Z Ultra enthüllt - alle vorab bekanntgewordenen Details waren korrekt.

Die Besonderheit des Xperia i1 Honami sind die 20,7-Megapixel-Kamera samt 1/2,3-Zoll-Sensor und Sonys G-Lens-Objektiv sowie Sonys Bionz-Image-Prozessor. Mit der Kamera auf der Gehäuserückseite sollten sich also entsprechend hochwertige Foto- und Videoaufnahmen machen lassen. Auf der Displayseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonie.

5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung

Bedient wird das Smartphone über einen 5 Zoll großen Touchscreen mit der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Wie auch im Xperia Z Ultra soll in der Neuvorstellung der Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 von Qualcomm stecken, der mit einer Taktrate von 2,2 GHz läuft. Es gibt 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Das LTE-Smartphone wird NFC unterstützen und ist nach IP55 und IP57 zertifiziert. Demnach sollte es gegen Wasser und Staub geschützt sein. Das Smartphone-Gehäuse misst 144 x 73,9 x 8,3 mm, zum Gewicht liegen noch keine Angaben vor.

Ausgeliefert wird das Xperia i1 Honami mit dem derzeit aktuellen Android 4.2.2 alias Jelly Bean. Darauf läuft Sonys angepasster Startbildschirm.

Es wird erwartet, dass Sony das Xperia i1 Honami zur Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2013 vorstellt. Die Ifa 2013 findet Anfang September 2013 in Berlin statt. Wann das Smartphone dann auf den Markt kommt, ist nicht bekannt, aber es ist davon auszugehen, dass es bis Ende des Jahres in den Handel kommt. Wieviel das Smartphone dann kosten wird, ist noch nicht bekannt.


NeverDefeated 16. Jul 2013

Da bei den CMOS-Sensoren, seitdem sich die Rückseitenbelichtung der Chips durchgesetzt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP CRM / Solution Architect SAP CRM (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. Wirtschaftsinformatiker / Betriebswirt (m/w)
    iOMEDICO AG, Freiburg
  3. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Referentin / Referent Online-Marketing / Veranstaltungsorganisation
    Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

    •  / 
    Zum Artikel