Abo
  • Services:
Anzeige
Sony Walkman NW-ZX2
Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)

Sony: Wiedergeburt des Walkmans für 1.200 Euro

Sony Walkman NW-ZX2
Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)

Sony hat einen Nachfolger für den Walkman vorgestellt, der ohne Kassetten oder sonstige physische Medien auskommt, dafür aber eine hervorragende Tonqualität durch einen neuen Codec bieten soll. 128 GByte Speicher sollten auch für große Musiksammlungen ausreichen.

Anzeige

Sony hat zur CES 2015 den Walkman NW-ZX2 vorgestellt, der den hauseigenen LDAC-Codec zur Übertragung komprimierter Tondaten über Bluetooth unterstützt und eine Audiowiedergabe über Bluetooth in hoher Qualität ermöglichen soll. Sony gibt eine Abtastrate von 192 kHz/24 Bit an.

Die Wiedergabe soll besser sein als die von einer Audio-CD, behauptet Sony. Der Akku soll eine Spielzeit von rund 60 Stunden ermöglichen. Die Daten werden auf dem internen Flashspeicher mit 128 GByte Kapazität abgelegt. Mit einer optionalen Micro-SD-Karte kann der Speicherplatz verdoppelt werden.

  • Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)
  • Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)
  • Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)
Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)

Der Rahmen des NW-ZX2 besteht aus gefrästem Aluminium. Besonderen Wert hat Sony eigenen Angaben zufolge auch auf die innere Verkabelung gelegt und besonders dicke Kupfer-Leiterplatten sowie handverlesene Komponenten ausgewählt, die den Ton möglichst wenig beeinflussen sollen. Inwieweit das gelingt, muss vermutlich jeder Zuhörer selbst entscheiden.

Die Übertragung zum Kopfhörer erfolgt per Bluetooth. Audio-Enthusiasten werden vermutlich verwundert sein, dass Sony diese Technik nutzt. Der japanische Hersteller vertraut dabei auf den von ihm entwickelten LDAC-Codec, der deutlich mehr Daten über Bluetooth transportieren soll als bisherige Ansätze. Lautsprecher und Mikrofon sind ebenfalls im Walkman verbaut. Die Steuerung erfolgt über einen 4 Zoll großen Touchscreen mit 854 x 480 Pixeln, auf dem auch JPEGs und Filme (H.264/AVC und Windows Media Video 9) abgespielt werden können. Zu den unterstützten Musikformaten zählen FLAC, ALAC, AIFF, MP3, AAC-LC, HE-AAC, WMA, LPCM und DSD.

Der Walkman kann auch per WLAN 802.11b/g/n/a (2,4 und 5 GHz) mit Musik versorgt werden, wobei er DLNA unterstützt und per NFC die Verbindungsdaten aushandeln kann. Auch eine USB-Audioverbindung ist möglich.

Der Walkman misst 64,7 x 130,4 x 16,2 mm und wiegt etwa 235 Gramm. Mit einem Preis von rund 1.200 Euro ist der Walkman NW-ZX2 von Sony, der ab Frühjahr 2015 erhältlich sein soll, allerdings kein Schnäppchen.


eye home zur Startseite
MasterPopaster 20. Feb 2015

+1 Man sollte nicht davon ausgehen dass der Unterschied zwischen Handy-Köpfhörer-Ausgang...

NiXBox 11. Jan 2015

Natürlich zu teuer, aber immer mit Erinnerungen von früher verbunden.

HubertHans 08. Jan 2015

Geraeuschunterdrueckung ist eine aktive Komponente. Ein Mikro, vielleicht ein DSP und...

Replay 07. Jan 2015

Unter Umständen sind einige Töne durchaus nicht mehr dem Original entsprechend, was bei...

Garius 07. Jan 2015

Mag ja sein. Technologisch war das Teil damals ja aber auch ein regelrechte Revolution...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software-Schmiede Vogler & Hauke GmbH, Neckarsulm
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 525,01€
  2. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    SirFartALot | 20:43

  2. Ist das britische Pfund ...

    Moe479 | 20:43

  3. Re: Wie kann man so etwas berechnen ?

    thinksimple | 20:39

  4. Re: Hätte man das Geld doch bloß für was...

    thinksimple | 20:37

  5. Re: dauert noch

    thinksimple | 20:35


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel