Abo
  • Services:
Anzeige
Sony Walkman NW-ZX2
Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)

Sony: Wiedergeburt des Walkmans für 1.200 Euro

Sony Walkman NW-ZX2
Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)

Sony hat einen Nachfolger für den Walkman vorgestellt, der ohne Kassetten oder sonstige physische Medien auskommt, dafür aber eine hervorragende Tonqualität durch einen neuen Codec bieten soll. 128 GByte Speicher sollten auch für große Musiksammlungen ausreichen.

Anzeige

Sony hat zur CES 2015 den Walkman NW-ZX2 vorgestellt, der den hauseigenen LDAC-Codec zur Übertragung komprimierter Tondaten über Bluetooth unterstützt und eine Audiowiedergabe über Bluetooth in hoher Qualität ermöglichen soll. Sony gibt eine Abtastrate von 192 kHz/24 Bit an.

Die Wiedergabe soll besser sein als die von einer Audio-CD, behauptet Sony. Der Akku soll eine Spielzeit von rund 60 Stunden ermöglichen. Die Daten werden auf dem internen Flashspeicher mit 128 GByte Kapazität abgelegt. Mit einer optionalen Micro-SD-Karte kann der Speicherplatz verdoppelt werden.

  • Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)
  • Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)
  • Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)
Sony Walkman NW-ZX2 (Bild: Sony)

Der Rahmen des NW-ZX2 besteht aus gefrästem Aluminium. Besonderen Wert hat Sony eigenen Angaben zufolge auch auf die innere Verkabelung gelegt und besonders dicke Kupfer-Leiterplatten sowie handverlesene Komponenten ausgewählt, die den Ton möglichst wenig beeinflussen sollen. Inwieweit das gelingt, muss vermutlich jeder Zuhörer selbst entscheiden.

Die Übertragung zum Kopfhörer erfolgt per Bluetooth. Audio-Enthusiasten werden vermutlich verwundert sein, dass Sony diese Technik nutzt. Der japanische Hersteller vertraut dabei auf den von ihm entwickelten LDAC-Codec, der deutlich mehr Daten über Bluetooth transportieren soll als bisherige Ansätze. Lautsprecher und Mikrofon sind ebenfalls im Walkman verbaut. Die Steuerung erfolgt über einen 4 Zoll großen Touchscreen mit 854 x 480 Pixeln, auf dem auch JPEGs und Filme (H.264/AVC und Windows Media Video 9) abgespielt werden können. Zu den unterstützten Musikformaten zählen FLAC, ALAC, AIFF, MP3, AAC-LC, HE-AAC, WMA, LPCM und DSD.

Der Walkman kann auch per WLAN 802.11b/g/n/a (2,4 und 5 GHz) mit Musik versorgt werden, wobei er DLNA unterstützt und per NFC die Verbindungsdaten aushandeln kann. Auch eine USB-Audioverbindung ist möglich.

Der Walkman misst 64,7 x 130,4 x 16,2 mm und wiegt etwa 235 Gramm. Mit einem Preis von rund 1.200 Euro ist der Walkman NW-ZX2 von Sony, der ab Frühjahr 2015 erhältlich sein soll, allerdings kein Schnäppchen.


eye home zur Startseite
MasterPopaster 20. Feb 2015

+1 Man sollte nicht davon ausgehen dass der Unterschied zwischen Handy-Köpfhörer-Ausgang...

NiXBox 11. Jan 2015

Natürlich zu teuer, aber immer mit Erinnerungen von früher verbunden.

HubertHans 08. Jan 2015

Geraeuschunterdrueckung ist eine aktive Komponente. Ein Mikro, vielleicht ein DSP und...

Replay 07. Jan 2015

Unter Umständen sind einige Töne durchaus nicht mehr dem Original entsprechend, was bei...

Garius 07. Jan 2015

Mag ja sein. Technologisch war das Teil damals ja aber auch ein regelrechte Revolution...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. 142,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  2. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  3. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  4. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  5. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  6. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  7. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  8. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  9. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  10. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Re: "Macht fast alles anders"

    rasenpfleger | 02:53

  2. Re: So eine Verschwendung von Steuergeldern

    Moe479 | 02:45

  3. Re: o2 Free Tarife betroffen!

    Moe479 | 02:42

  4. Re: rote / blaue pille / pua

    pk_erchner | 02:39

  5. Re: Schickt diesen Irren endlich in Rente!

    Moe479 | 02:37


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel