Sony Topspiele gleichzeitig im Handel und im Playstation Network

Assassin's Creed 3, Dishonored und weitere kommende Blockbuster-Games will Sony künftig gleichzeitig über sein Playstation Network und den stationären Handel vertreiben.

Anzeige

Bislang erscheinen Konsolenspiele als legaler Download über die Netzwerke der Hersteller so gut wie immer mit deutlicher Verzögerung gegenüber dem stationären Handel. Das dient auch dem Schutz dieses Vertriebskanals, auf den Sony, Microsoft und Nintendo unter anderem angewiesen sind, wenn sie ihre Hardware verkaufen möchten. Jetzt kündigt Sony zumindest in den USA unter der Überschrift "Day 1 Digital" an, dass im Oktober 2012 acht Neuerscheinungen bereits am Erscheinungstag auch im Playstation Network (PSN) zum Herunterladen bereitstehen werden.

Bei den Spielen handelt es sich um Resident Evil 6 von Capcom, Dishonored von Bethesda, 007: Legends und Doom 3 BFG Edition von Activision, Medal of Honor: Warfighter und Need for Speed: Most Wanted von Electronic Arts und Assassin's Creed 3 von Ubisoft, so Sony in seinem US-Blog. Die Preise entsprechen den unverbindlichen Empfehlungen der Publisher, sind also höher als der gängige Straßenpreis. Ob es die Titel auch hierzulande als Download gibt, hat Sony auf Anfrage von Golem.de noch nicht beantwortet.


Endwickler 27. Sep 2012

Zusammenfassung des Vorposters, weil sein Text so lang ist: Es soll das gute Verhältnis...

Anonymouse 27. Sep 2012

Das hängt oftmals leider mit dem Jugendschutz zusammen. Spiele ab 16 dürfen da nicht...

Garius 27. Sep 2012

Stimmt. Nicht gleichzeitig als DL und Disc, mittlerweile aber als DL und Modul.

derKlaus 27. Sep 2012

Und was machst Du an Feiertagen, oder nachts? Und wie schauts mit Titeln aus, welche...

Nigori 27. Sep 2012

Preis für einen Download = Preis für das gleiche Game im Laden ?! Fuck you! :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  2. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  4. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  2. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  3. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  4. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  5. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  6. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  7. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  8. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  9. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  10. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel