Sony: Smartphone-Fernsteuerung per Radioknopf
WX GT90BT von Sony (Bild: Sony)

Sony Smartphone-Fernsteuerung per Radioknopf

Sony hat mehrere Autoradios vorgestellt, die über eine Bluetooth-Verbindung Smartphones mit passenden Apps fernsteuern können. So soll die Musikwiedergabe von Android- und iOS-Geräten mit den Radiobedienelementen möglich sein.

Anzeige

Die neuen Autoradiomodelle von Sony kommunizieren mit den Android- und iOS-Geräten des Benutzers - aber nicht so, wie das normalerweise üblich ist lediglich als Empfänger der Musik, die auf den mobilen Geräten gespeichert ist, sondern auch andersherum: Die Autoradios können die Smartphone-Musikwiedergabe über ihre Knöpfe steuern. Möglich machen das Bluetooth und eine spezielle App, die es für iOS und Android gibt.

  • Sony App Remote (Bild: Sony)
  • Sony App Remote (Bild: Sony)
  • Sony WX GT90BT (Bild: Sony)
Sony App Remote (Bild: Sony)

Das App Remote Feature hat vor allem den Vorteil, dass der Fahrer nicht auf dem Display des Handys herumklicken muss. Bei Fahrzeugen mit Radiofernbedienung am Lenkrad muss nicht einmal die Hand vom Steuer genommen werden.

Die App zeigt auf dem Smartphone an, was das Autoradio gerade wiedergibt. Darüber hinaus liest sie die Remote-SMS-Nachrichten über die Anlage vor, so dass der Fahrer den Blick nicht von der Straße abwenden muss. Die App Remote ist kostenlos.

Die Einsteigermodelle MEX-BT3100U und MEX-BT4100U sind mit einem beziehungsweise drei Pre-out-Anschlüssen, USB-/Aux-Eingang sowie Bluetooth ausgerüstet und kosten ab 129 Euro. Das BT4100U besitzt zudem einen anpassbaren Farbbildschirm und wird 159 Euro kosten.

Das 1DIN-Modell MEX-GS600BT und das 2DIN-Modell WX-GT90BT sind mit einem 4-x-52-Watt-Verstärker, Equalizer und Lautstärkeanpassung über alle Quellen hinweg ausgestattet. Beim MEX-GS600BT sind ein Aux- und ein USB-Anschluss sowie drei Pre-Out-5V-(Heck-)Anschlüsse eingebaut, während beim WX-GT90BT zusätzlich ein externes Mikrofon sowie eine Fernbedienung dabei sind. Beide kosten rund 200 Euro.


DerLump 12. Feb 2013

Kannst ja n 1x Din Radio nehmen und darunter noch n 1x Din Ablagefach einstecken.. Bei...

Neuro-Chef 11. Feb 2013

Ob ich jetzt eines besitze oder nicht ist dabei doch egal, fahren konnte ich schon...

Phreeze 11. Feb 2013

2001 hatte ich ein MP3 Radio mit Dotmatrix (1 DIN Schacht), verstellbaren farben...

Replay 11. Feb 2013

BT macht da aber keinen Sinn, kostet nur unnötig Batterie. Und wenn man das Gerät sowieso...

moppi 09. Feb 2013

das ich in mein auto kein anderes radio einbauen kann T_T

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist (m/w) EDV-Organisation
    Volksbank Müllheim eG, Müllheim
  2. IT Projektmanager (m/w)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Lead Knowledge Analyst (m/w) Statistical Analytics - Knowledge Practice Analytics
    The Boston Consulting Group GmbH, Munich or Düsseldorf
  4. C++ Software-Entwickler (m/w) Predevelopment Embedded Speech
    e.solutions GmbH, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

OS X 10.10: Yosemite ist da
OS X 10.10
Yosemite ist da
  1. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  2. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da
  3. Apple verkraftet Ansturm nicht OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

    •  / 
    Zum Artikel