Abo
  • Services:
Anzeige
Sony zeigt die Playstation-App auf der TGS 2013
Sony zeigt die Playstation-App auf der TGS 2013 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Sony PS4 mobil, PS Vita stationär

Sony hat auf der Tokyo Game Show erstmals die neue PS4-Playstation-App für Smartphones vorgeführt. Außerdem demonstriert das japanische Unternehmen die PS Vita TV und die neue PS Vita. Wir haben beide Geräte ausprobiert.

Anzeige

Verkehrte Welt auf der Tokyo Game Show 2013: Während die neuen Konsolen in Europa und den USA schon fast in den Wohnzimmern angekommen sind, zeigt Sony in Japan erstmal die Smartphone-App für die Playstation 4 und bringt mobile Spiele auf den Fernseher.

Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios, hat auf der Tokyo Game Show ein Xperia Z1 ausgepackt und die Playstation-App gestartet - eine Premiere.

Über die neu programmierte App für iOS und Android zeigte Yoshida, wie Spieler zukünftig von mobilen Geräten aus mit ihrer Playstation 4 interagieren können. So wird es unter anderem möglich sein, über ein Malprogramm eigene Zeichnungen in ein 3D-Objekt zu konvertieren und an die PS4 zu senden. Yoshida zeichnete beispielsweise den Protagonisten des kommenden Actionspiels Knack und warf ihn in ein Augmented-Reality-Spiel auf der PS4.

  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita TV (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita TV (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita TV (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita TV (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Neue Playstation Vita und Playstation Vita TV im Vergleich (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Playstation Vita PCH2000 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Shuhei Yoshida im Interview mit Golem.de (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Shuhei Yoshida im Interview mit Golem.de (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Des Weiteren können Spieler über die App Einkäufe tätigen und die Aktivitäten von Freunden kommentieren. Sony legt Entwicklern die Nutzung der Playstation-App ans Herz, es gibt allerdings keinen Zwang. Wenn die Entwickler es wünschen, können sie zur Interaktion mit PS4-Spielen auch eigene Smartphone-Apps programmieren. In diesem Punkt unterscheidet sich Sonys Vorhaben von Microsofts Strategie für die Smartglass-App.

Sony will die PS4-Playstation-App für iOS und Android im November 2013 veröffentlichen.

Fünf Millionen Playstation 4 und optionale echte Namen

Andrew House, Chef von Sony Computer Entertainment, sagte in seiner Begrüßungsrede, das Unternehmen wolle bis Ende März 2014 fünf Millionen Playstation-4-Konsolen verkaufen.

Eine Umstellung plant Sony im Bereich der Onlineidentifikation. Optional sollen Spieler bald mit ihren realen statt mit ihren Spitznamen online gehen. Ein denkbarer Grund dafür ist, dass Freundeslisten von Playstation-Spielern zu leer sind. Sony-Manager Masayasu Ito begründete den Schritt mit der Angst von Casual-Gamern, andere Nutzer mit Spitznamen beispielsweise "Pokémon123" in ihre Freundesliste einzuladen.

Vita TV und PS Vita PCH-2000 ausprobiert 

eye home zur Startseite
_2xs 22. Sep 2013

Wer hat bitteschön innerhalb der letzten 3 Monate einen Fernseher gekauft. Die meißten...

Liriel 20. Sep 2013

es ist ne stationäre vita die hat nunmal dieses os interface und nebenbei ist das auch...

elitezocker 20. Sep 2013

Augmented reality spielchen wie im Video gesehen wo ein Bild von Knack in die Mini-Robots...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. €199,24
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  2. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  3. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen

  4. Docsis 3.1

    Unitymedia bereitet erste Gigabit-Stadt vor

  5. Donald Trump

    Ein unsicherer Deal für die IT-Branche

  6. Apsara

    Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne

  7. Angebliche Backdoor

    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

  8. Hyperloop

    Nur der Beste kommt in die Röhre

  9. HPE

    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

  10. Youtube

    360-Grad-Videos über Playstation VR verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Er gibt uns allen ein gutes Gefühl

    teenriot* | 16:47

  2. Re: Es ist einfach in meinen Augen zu teuer.

    nomnomnom | 16:47

  3. Re: Und wenn das Ding GPS-gesteuert fliegt?

    Prinzeumel | 16:46

  4. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    Tantalus | 16:45

  5. Re: Mahngebühren und Zahlungsverzug stecken...

    Koto | 16:43


  1. 17:06

  2. 16:49

  3. 16:22

  4. 15:31

  5. 15:03

  6. 13:35

  7. 12:45

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel