Sony: Playstation-Verkaufszahlen rückläufig
Playstation 3 Super Slim (Bild: Sony)

Sony Playstation-Verkaufszahlen rückläufig

Es wird wohl endgültig Zeit für die nächste Konsolengeneration: Der Absatz von Sonys Playstation-Konsolen geht spürbar zurück. Auch insgesamt kämpft der Konzern weiter mit Verlusten.

Anzeige

Rund 3,5 Millionen Playstation 2 und 3 hat Sony in den Monaten Juli bis September 2012 verkauft - was deutlich weniger ist als die 4,9 Millionen Exemplare im gleichen Vorjahreszeitraum; das Unternehmen unterscheidet derzeit nicht zwischen den beiden Konsolenversionen. Auch im Handheld-Markt läuft es nicht ganz rund: Statt 1,7 Millionen hat der Konzern rund 1,6 Millionen Geräte verkauft - wobei es sich bei der ersten Zahl nur um die Playstation Portable, bei der zweiten Angabe zusätzlich um die PS Vita handelt.

Leicht angezogen haben die Spieleverkaufszahlen - kein Wunder, schließlich ist die Hardwarebasis gewachsen. 41,4 Millionen Games hat Sony für die beiden Playstation-Versionen verkauft, im Vorjahr waren es 40,2 Millionen Stück. Im Handheld-Segment ist die Zahl von 8,2 auf 8,7 Millionen Exemplare gestiegen. Insgesamt ist der Umsatz im Spielebereich bei Sony um 15,8 Prozent auf 148 Milliarden Yen (1,43 Milliarden Euro) und der operative Gewinn um 23,8 Prozent auf 2,3 Milliarden Yen (22,2 Millionen Euro) gesunken.

Für das Gesamtjahr hat Sony seine Absatzprognose im Handheld-Bereich von 12 auf 10 Millionen Stück gesenkt; bei den Konsolen rechnet das Unternehmen weiterhin mit Verkaufszahlen in Höhe von rund 16 Millionen.

Gut lief insbesondere das Geschäft mit Smartphones, Notebooks und PCs, dessen Umsatz um 112 Prozent auf rund 300 Milliarden Yen (2,91 Milliarden Euro) gewachsen ist. Über alle Geschäftsbereiche hinweg konnte Sony in seinem zweiten Geschäftsquartal den Umsatz um 1,9 Prozent auf 1,6 Billionen Yen (rund 15,5 Milliarden Euro) erhöhen. Operativ ist ein Gewinn von 30,3 Milliarden Yen (rund 293 Millionen Euro) angefallen, im Vorjahr stand hier noch ein Minus von 1,64 Milliarden Yen (rund 15,8 Millionen Euro) in der Bilanz.

Der Nettoverlust lag allerdings bei 15,5 Milliarden Yen (150 Millionen Euro) - deutlich weniger als das Vorjahresminus von 27 Milliarden Yen (rund 261 Millionen Euro). Firmenchef Kazuo Hirai nennt als Gründe vor allem die allgemeine Schwäche des TV-Markts, die weltweit angeschlagene Konjunktur und den starken Yen.


cuthbert 02. Nov 2012

Das Problem mit der Abwärtskompatibilität haben wir ja auch bei der PS3 schon gesehen. In...

sardello 02. Nov 2012

Eine Playstation vielleicht, aber eine Playstation 3? Die Playstation 2 hat sich doch...

Garius 01. Nov 2012

Geht mir ähnlich. Es sind tatsächlich ein zwei dabei. Aber es lohnt sich noch nicht für...

NochEinLeser 01. Nov 2012

Nimmt man die ganzen Skandale um Sony (Datenklau etc.) in letzter Zeit und die generelle...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Service Mitarbeiter/in für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder München
  2. Prozessmanager Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  3. Teamleiter (m/w) Softwareentwicklung/IT-Diens- tleistung
    WDW Consulting GmbH, Aachen
  4. Bioinformatiker / Informatiker (m/w) molekulargenetische Diagnostik
    BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Urteil

    Kim Dotcom muss Hollywood sein Vermögen offenlegen

  2. Globalfoundries übernimmt

    IBM verkauft Chipsparte mit hohem Verlust

  3. Halo The Master Chief Collection

    Kapazität einer Blu-ray überschritten

  4. Crowdsourcing

    DGB kündigt Kampf gegen "moderne Sklaverei" an

  5. Thomas Voß

    "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"

  6. Tor Browser

    Mit Meek gegen Zensoren

  7. Spacelift

    Der Fahrstuhl zu den Sternen

  8. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt soll auf Vorgehen gegen Google formell verzichten

  9. Pono

    Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter

  10. Virgin Galactic

    Spaceship Two fliegt wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel