Sony Optiarc: Sony will keine optischen Laufwerke für PCs mehr herstellen
Sony fertigt künftig keine CD-, DVD- und BD-Laufwerke mehr für PCs. (Bild: Sony Optiarc)

Sony Optiarc Sony will keine optischen Laufwerke für PCs mehr herstellen

Sony fertigt bald keine optischen Laufwerke für PCs mehr. Das gilt nicht nur für DVD-, sondern auch für Blu-ray-Laufwerke.

Anzeige

Sony wird seine Tochter Sony Optiarc auflösen. Das zumindest will die Japan Times am Wochenende offiziell von Sony-Sprechern bestätigt bekommen haben. Am Freitag hatte die Tageszeitung Asai Shimbun bereits Ähnliches auf Basis anonymer Quellen berichtet.

Der Japan Times bestätigte Sony, dass Sony Optiarc ab November 2012 keine DVD- und Blu-ray-Laufwerke für PCs und Notebooks mehr herstellen wird. Bis Ende März 2013 soll der Betrieb der Tochtergesellschaft dann endgültig eingestellt werden.

Am 31. März 2013 endet auch Sonys aktuelles Geschäftsjahr. Bis zu diesem Termin will Sony seine Restrukturierung abgeschlossen und 10.000 Stellen im Konzern abgebaut haben - um den Konzern wieder erfolgreich zu machen und unrentable Geschäftszweige aufzugeben. 400 Stellen fallen laut Japan Times durch die Optiarc-Schließung in Japan und anderen Ländern weg.

Die Asai Shimbun berichtet, dass Sony Optiarcs Anteil am weltweiten Markt für optische Laufwerke zwischen 10 und 15 Prozent beträgt. Durch den harten Preiskampf und den schrumpfenden Markt für Notebook-Computer schrieb die Sony-Tochter jedoch zuletzt Verluste.

Der Großteil der Optiarc-Angestellten soll gekündigt werden. Ihnen soll der Vorruhestand angeboten werden. Nur wenigen sollen Positionen in anderen Teilen des Konzerns angeboten werden.


IT.Gnom 28. Aug 2012

Hast du was besseres als Blu-Rays anzubieten ?

jpuhr 28. Aug 2012

Schade, Sony hatte mal richtig gute Produkte, und jetzt stehen sie offenbar mit dem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior SAP CRM ABAP Entwickler (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel