Ausgelult: zum zweiten Mal 32 Monate
Ausgelult: zum zweiten Mal 32 Monate (Bild: Web Ninjas)

Sony, Nintendo, CIA Lange Haftstrafen für Lulzsec-Mitglieder

Ein Londoner Gericht schickt drei Mitglieder des Kollektivs Lulzsec ins Gefängnis. Ein vierter Angeklagter hat eine Bewährungsstrafe erhalten.

Anzeige

Vier Angehörige des Kollektivs Lulzsec sind zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Ein britisches Gericht befand sie für schuldig, Cyberattacken gegen verschiedene Unternehmen und Behörden angezettelt zu haben.

Das Gericht habe strenge Urteile gefällt, berichtet die Tageszeitung The Guardian: Einer der Angeklagten hat eine Haftstrafe von 32 Monaten, ein zweiter eine von 30 Monaten erhalten. Ein britisches Gericht hatte zuvor nur einmal eine 32-monatige Haftstrafe wegen des Einbruchs in ein Computersystem verhängt.

Ein weiterer Angeklagter ist zu einer zweijährigen Haftstrafe in einer Jugendstrafanstalt verurteilt worden. Der vierte, der erst 18 Jahre alt ist, hat eine 20-monatige Strafe bekommen, die für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt ist. Er muss zudem 300 Stunden Sozialdienst ableisten.

Die Angeklagten, die alle geständig waren, haben sich 2011 an den verschiedenen Aktionen des Kollektivs Lulzsec beteiligt. Darunter waren Einbrüche in die Computersysteme der Unternehmen Sony, Intendant und 20th Century Fox sowie die der Polizei des US-Bundesstaates Arizona und Distributed-Denial-of-Service-Attacken, unter anderem gegen den US-Geheimdienst CIA und die britische Strafverfolgungsbehörde Serious Organised Crime Agency (Soca).

Die Angeklagten sollen 2012 von dem mutmaßlichen Lulzsec-Anführer Sabu an die US-Bundespolizei FBI verraten worden sein. Sabu war 2011 vom FBI festgenommen und zur Mitarbeit überredet worden.


cluz0r 21. Mai 2013

Naja beim Sony Hack wurden unter Anderem Username und Passwort gestohlen und öffentlich...

AveN 21. Mai 2013

Erstens ist das Frankreich, da ist eh alles anders. Zweitens nennst Du zwei...

Charles Marlow 19. Mai 2013

War ja klar dass es eine vordemokratische Gerichtsbarkeit sein musste.

Arcardy 19. Mai 2013

Aha.

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP- / Web-Entwickler (m/w)
    Exali GmbH, Augsburg
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software MES
    OSRAM GmbH, Augsburg
  3. Leiter HR Systeme & Prozesse (m/w)
    HARTMANN Gruppe über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Heidenheim
  4. Functional Owner Software Download (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten
  2. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    323,90€
  3. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  2. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  3. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  4. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  5. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  6. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  7. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  8. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  9. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  10. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  2. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht
  2. Malware Blackcoffee nutzt Forum für C&C-Vermittlung
  3. United Airlines Mit Bug Bounties um die Welt reisen

  1. 10-Finger

    MüllerWilly | 08:01

  2. Re: Ähm hatte nicht genau das auch der Blackberry...

    KlausNehrer | 07:59

  3. Re: "gesellschaftlich bedeutsame Programminhalte"

    non_sense | 07:57

  4. Nur Steam-Keys betroffen!

    sh4itan | 07:57

  5. Die Frage die sich stellt ist doch: Kann man...

    DerHarzer | 07:57


  1. 07:48

  2. 07:32

  3. 07:25

  4. 22:51

  5. 19:01

  6. 17:24

  7. 17:14

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel