Abo
  • Services:
Anzeige
Der Projektor Sony 4K Ultra Short Throw
Der Projektor Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)

Sony Life Space UX 4K-Projektor als Wohnzimmerbank

Sony hat den Prototyp eines Ultrakurzdistanz-Projektors vorgestellt, der nicht unter der Decke befestigt wird, sondern auf dem Boden unmittelbar vor der Leinwand steht. Links und rechts daneben werden in gleicher Optik Lautsprecher platziert.

Anzeige

Der Lcos-Projektor (Liquid Crystal on Silicon) mit Laserlichtquelle ermöglicht mit seinem 1,6fach-Zoomobjektiv Projektionsdiagonalen von rund 1,7 bis 3,70 Metern und arbeitet mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Trotz der großen Projektionsfläche wird das Gerät nur 17 cm von der Wand entfernt platziert.

  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
  • Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)
Sony 4K Ultra Short Throw (Bild: Sony)

Die Helligkeit liegt bei 2.000 ANSI-Lumen, was auch für hellere Räume ausreichen dürfte. Über vier HDMI-Eingänge können Video- und Tonsignale eingespielt werden.

Der Projektor selbst ist nicht klein - er misst 110 x 26,5 x 53,6 cm und wurde in einem Aluminiumgehäuse untergebracht, das auf den Boden gestellt wird. Eine Klappe öffnet sich, wenn der Projektor in Betrieb ist und gibt das Objektiv frei. Dazu kommen Lautsprecher, die jeweils 20 x 26,5 x 53,5 cm groß sind. Außerdem werden zwei Schränke mit Klappe im gleichen Design angeboten, in denen Heimelektronikgeräte untergebracht werden können. Sie sind jeweils 60 x 26,5 x 53,5 cm groß.

Der Projektor 4K Ultra Short Throw soll in den USA ab Sommer 2014 für 30.000 bis 40.000 US-Dollar erhältlich sein. Auf der CES 2014 in Las Vegas zeigt Sony einen Prototyp des Projektors.

Mit dem Hecto hatte LG vor einem Jahr ebenfalls einen Kurzdistanzprojektor vorgestellt, der aber zusammen mit einer Spezialleinwand ausgeliefert wird. Er erreicht allerdings nur eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel.

Der LG Hecto kombiniert einen DLP-Kurzdistanzprojektor und eine feste Leinwand, die nicht aufgerollt wird. Im Vergleich zu normalen Projektoren muss beim Hecto nur ein vergleichsweise geringer Abstand von 56 cm eingehalten werden, um die Leinwand mit einer Diagonale von 100 Zoll (2,54 m) voll auszuleuchten. Durch die kurze Entfernung zur Leinwand und der Boden- oder Deckenmontage muss auch bei diesem Modell nur wenig Platz frei gehalten werden.


eye home zur Startseite
ploedman 08. Jan 2014

Und die Passende Villa gefunden hab, wie auf der Webseite.

ploedman 08. Jan 2014

Mir ist klar das es ein Ein und Aus Schalter hat, nur bin ich zu faul auf zu stehen den...

Bungalow 08. Jan 2014

Ich glaube technisch ist das gar nicht so schwer mit den beamern. Interessant finde ich...

crayven 08. Jan 2014

Er kann sich den Unterschied nur nicht bildhaft richtig vorstellen. Ich wüßte auf Anhieb...

neocron 08. Jan 2014

Mit Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird! nur darum geht es meines Erachtens ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Port umlenken

    hle.ogr | 20:32

  2. Re: Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen...

    burzum | 20:31

  3. Re: Äußerst fragewürdiger Einfluss

    gigman | 20:24

  4. Re: Login nur ueber key erlauben

    FreiGeistler | 20:21

  5. Re: ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    Spaghetticode | 20:14


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel