Abo
  • Services:
Anzeige
Sony rechnet mit deutlich höheren Verlusten im Fiskaljahr 2014.
Sony rechnet mit deutlich höheren Verlusten im Fiskaljahr 2014. (Bild: Robyn Beck/Staff)

Sony: Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

Sony hat seine Finanzerwartungen zum Fiskaljahr 2014 drastisch korrigiert: Der Verlust soll von zunächst erwarteten 360 Millionen Euro auf 1,65 Milliarden Euro steigen. Hauptursache ist offenbar der schwache Absatz bei den Mittelklasse-Mobilgeräten.

Anzeige

Der japanische Hersteller Sony muss seine Verlustprognose für das Fiskaljahr 2014 stark erhöhen: Anstelle des geplanten Minus von umgerechnet 360 Millionen Euro (50 Milliarden Yen) erwartet Sony jetzt Einbußen von 1,65 Milliarden Euro (230 Milliarden Yen). Dies hat der Hersteller in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Das Fiskaljahr 2014 endet wie in Japan üblich am 31. März 2015.

Strategie im Mittelklasse-Mobilbereich musste geändert werden

Grund für die 4,5fach höheren Verlusterwartungen seien veränderte Umstände im Mobilmarkt. Um auf die veränderte Marktsituation besser eingehen zu können, habe Sony seine Strategie im Mobilbereich ändern und fast 1,3 Milliarden Euro (180 Milliarden Yen) abschreiben müssen. Die Strategieänderung betreffe das Mittelklassesegment des Mobilmarktes.

"Der vorige Plan im Mittelklassebereich konzentrierte sich hauptsächlich darauf, ein signifikantes Wachstum zu erreichen", erklärt Sony in seiner Pressemitteilung. "Der neue Plan ist angepasst worden, um die Änderungen im Markt und den gesteigerten Wettbewerb zu berücksichtigen", heißt es weiter.

Konzentration auf hochpreisige Modelle

Im Klartext bedeutet das: Viele Käufer von Mittelklasse-Smartphones bevorzugen offenbar Geräte der Konkurrenz. Dementsprechend wolle sich Sony in einigen Teilen der Welt verstärkt auf den hochpreisigen Mobilbereich konzentrieren: Hier sollen weniger Smartphones im Mittelklassesegment und mehr teurere Geräte angeboten werden.

Der erwartete Umsatz Sonys für das Fiskaljahr 2014 beträgt 56 Milliarden Euro. Alle vom Hersteller angegebenen Werte sind Prognosen, die auf aktuelle Daten und Markterwartungen bauen. Die letztlichen Gewinne und Verluste können in ihrer Höhe differieren.


eye home zur Startseite
pk_erchner 19. Sep 2014

als das https://www.youtube.com/watch?v=eGxlm82hWDM

Himmerlarschund... 18. Sep 2014

Apple verkauft Mittelklassesmartphones zum Oberklassepreis, da hast du Recht. Aber was...

Himmerlarschund... 18. Sep 2014

So unterschiedlich können Geschmäcker sein. Ich hab auch ein Xperia Z. Von Design und...

Johnny Cache 18. Sep 2014

Klar werden die Arme in meinem Alter auch immer kürzer, aber ich bin froh berichten zu...

Dwalinn 18. Sep 2014

Kann ich so unterschreiben ich werfe mein Lumia 920 meistens aufs Sofa oder auf Bett wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH über Eurosearch Consultants, Offenbach
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. GK Software AG, Schöneck, Pilsen (Tschechien)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. 122,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Betrifft nur wenige

    HorkheimerAnders | 01:50

  2. Re: Audio?

    Pjörn | 01:48

  3. Re: Nächste Stufe ...

    NukeOperator | 01:35

  4. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    Cok3.Zer0 | 01:20

  5. Re: Aufgepasst, jetzt machen sich wieder Leute...

    ChristianKG | 01:01


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel