Sony Eierkuchen- und Teleobjektiv für NEX-Kameras

Sony hat zwei neue Objektive für seine NEX-Kameras vorgestellt. Das 20-mm-Modell ist besonders flach und wird deshalb auch als Pancake bezeichnet, während das Modell mit 18 bis 200 Millimetern ein motorbetriebenes Zoom ist, das auch an Camcordern mit Sony-Bajonett gut aufgehoben ist.

Anzeige

Sonys Systemkameras mit NEX-Bajonett erhalten neue Objektive. Für Weitwinkelaufnahmen ist ein neues Pancake mit einer Anfangsblendenöffnung von f/2,8 vorgestellt worden, das besonders flach ist. Es ist ungefähr 2 cm lang und ermöglicht den Transport der NEX-Kamera mit aufgesetztem Objektiv in der Jackentasche. Größere Objektiv-Kamera-Kombinationen lassen sich hingegen kaum ohne Tasche transportieren. Die Brennweite des Objektivs liegt bezogen auf das Kleinbildformat bei 30 mm.

  • Sony SEL-20F28 (Bild: Sony)
  • Sony SEL-20F28 (Bild: Sony)
  • Sony SEL-P18200 (Bild: Sony)
  • Sony SEL-P18200 (Bild: Sony)
Sony SEL-20F28 (Bild: Sony)

Das "E PZ18-200mm F3.5-6.3 OSS" ist ein 11fach-Zoomobjektiv, das es bislang nur mit dem Camcorder NEX-VG30EH im Paket gab. Ab Februar 2013 ist es auch separat erhältlich. Das Zoomobjektiv ist mit einer Wippe zur Motorsteuerung der Brennweiteneinstellung ausgerüstet, wobei sechs Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung stehen. Der eingebaute Linear-Motor soll dafür sorgen, dass die Geräusche bei Änderung der Fokussierung und Blendensteuerung nicht von den Kameras aufgenommen werden. Im Objektiv ist eine optische Bildstabilisierung eingebaut worden, die auch bei langen Brennweiten und Verschlusszeiten Verwackler reduzieren soll.

Mit diesen beiden Objektiven gibt es nun von Sony 13 Modelle für die NEX-Kameras. Sie decken vom kompakten Weitwinkel über Festbrennweiten bis hin zu Makro- und Zoomobjektiven eine recht große Bandbreite ab.

Das Weitwinkelobjektiv SEL-20F28 soll rund 350 Euro kosten und ab März 2013 in den Handel kommen, während das Zoom SEL-P18200 mit 1.200 Euro deutlich teurer ist. Es soll im Februar 2013 verfügbar sein.


zonk 25. Jan 2013

gerade da wuerde man sich doch wuenschen, dass man die geschwindigkeit des Zooms...

Strulf 24. Jan 2013

"Flädleobjektiv" hätte doch was... ;)

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Microsoft Dynamics CRM Architect & Developer (m/w)
    DVB Bank SE, Frankfurt
  4. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  3. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  4. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  5. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  6. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  7. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  8. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  9. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  10. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel