Sony SLT-A58
Sony SLT-A58 (Bild: Sony)

Sony A58 mit 20 Megapixeln und elektronischem Sucher

Die Sony SLT-A58 sieht aus wie eine Spiegelreflexkamera, doch einen optischen Sucher gibt es nicht. Dafür ist die Kamera nur etwa handflächengroß und zeigt das Bild im elektronischen Sucher gleich so an, wie es später gespeichert wird.

Anzeige

Sonys neue Kamera A58 ist keine DSLR im klassischen Sinne. Das Sucherbild wird wie bei einer Systemkamera rein elektronisch angezeigt. Der OLED-Sucher erreicht eine Auflösung von 1,44 Millionen Bildpunkten, das klappbare Display auf der Kamerarückseite mit 2,7 Zoll großer Diagonale kommt auf 460.000 Bildpunkte.

  • Sony SLT-A58 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A58 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A58 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A58 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A58 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A58 (Bild: Sony)
Sony SLT-A58 (Bild: Sony)

Der elektronische Sucher hat den Vorteil, dass er die Auswirkungen der Kameraeinstellungen dem Fotografen direkt vor Augen führt. Eine Veränderung bei Weißabgleich, Blendenöffnung oder Belichtungszeit kann so schon vor der Aufnahme beurteilt werden.

Ein Großteil des einfallenden Lichtes, das auf den fest montierten Spiegel fällt, scheint durch ihn hindurch auf den dahinterliegenden Sensor. Der Spiegel wird auch dazu benutzt, das Licht zum klassischen Autofokusmodul zu leiten, das 15 Messpunkte besitzt. Wer will, kann ein markiertes Objekt automatisch im Schärfebereich halten, auch wenn es sich bewegt. Dazu muss die Funktion Lock-On-AF aktiviert werden.

Die A58 ist mit einem APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 20,1 Megapixeln ausgerüstet, der eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 25600 erreicht. Neben Fotos können auch Videos in Full-HD mit der Kamera gedreht werden. Das funktioniert im Format AVCHD-Videos mit 50 Halbbildern (50i) oder 25 Vollbildern (25p) pro Sekunde. Ein externes Stereomikrofon lässt sich über eine Buchse anschließen.

Weil der Spiegelkasten fehlt, kann die A58 auch deutlich kleiner ausfallen als eine DSLR. Das Gehäuse der SLT-A58 misst 12,9 x 9,6 x 7,8 cm. Sie wiegt mit Akku und Speicherkarten (SD und Memory Stick Duo) 573 g. Dazu kommt noch das Gewicht des jeweiligen Objektivs.

Die Sony SLT-A58 wird mit zwei Objektivkombinationen ab April 2013 angeboten. Mit dem Weitwinkelzoom SAL-1855 kostet sie 550 Euro, während das Paket mit SAL-1855 und zusätzlichem Telezoom SAL55200 750 Euro kosten soll.


McKale 23. Feb 2013

Hallo, schau Dir auf chip.de doch mal das Video zur Kamera an. Anscheinend ist die A58...

meyerkonstanz 20. Feb 2013

"Weil der Spiegelkasten fehlt, kann die A58 auch deutlich kleiner ausfallen als eine...

VBEntwickler 20. Feb 2013

Nein ich habe tatsächlich die Alpha 580 - eine der letzten echten Spiegelreflex-Kameras...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Software-Tester (m/w) Test­auto­matisierung
    SOGETI Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Funktions- / Software-Entwickler/-in Complex Driver für Motorsteuerung
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Software Entwickler (m/w)
    PIN Mail AG, Berlin
  4. Technical Consultant (m/w)
    Data Virtuality GmbH, Leipzig

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. John Dies at the End, Odd Thomas, Ong-Bak, Daybreakers, The Guard)
  2. Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Jurassic World - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

  1. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  2. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  3. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38

  4. Re: Mit kommen die Tränen.

    burzum | 01:34

  5. Re: Erst Batman Arkham Knight und jetzt das

    Sander Cohen | 01:31


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel