Abo
  • Services:
Anzeige
Displaysperre des Sony Xperia T lässt sich umgehen.
Displaysperre des Sony Xperia T lässt sich umgehen. (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Ausprobiert: Displaysperre bei Sony-Xperia-Smartphones lässt sich umgehen

Displaysperre des Sony Xperia T lässt sich umgehen.
Displaysperre des Sony Xperia T lässt sich umgehen. (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Bei den Sony-Modellen Xperia Z und Xperia T lässt sich die Displaysperre des Android-Smartphones umgehen. Ein Unbefugter erhält dann vollen Zugriff auf das Gerät, kann Daten ausspähen oder auch Schadsoftware installieren.

Eine Sicherheitslücke im Xperia Z und Xperia T tritt im Zusammenhang mit einem Service-Menü auf, das es in ähnlicher Art für viele Android-Geräte gibt. Mutmaßlich sind alle Xperia-Geräte mit Jelly Bean und NFC-Funktion betroffen. Der Anwender Scott Reed hat auf Youtube ein Video hochgeladen, das die Angriffsmöglichkeit auf einem Xperia Z zeigt.

Anzeige

Das Menü ist erreichbar, indem bei den Xperia-Modellen die Ziffernfolge *#*#7378423#*#* in der Telefon-App eingegeben wird. Weil die Telefon-App bei aktivierter Displaysperre erreichbar ist, kann auch das Service-Menü aufgerufen werden. Sobald das letzte Zeichen eingegeben ist, öffnet sich das Service-Menü, über das Geräteinformationen abgerufen und Tests durchgeführt werden können.

Wird dort der Punkt "Service tests" geöffnet und darin die NFC-Funktion getestet, ist der Weg zum Startbildschirm frei. Nach Abschluss des NFC-Tests genügt ein Druck auf den Startbildschirm-Knopf und der Nutzer erhält vollen Zugriff auf das Gerät. Er kann alle Apps öffnen und sich die betreffenden Daten ansehen. Außerdem kann ein Angreifer Schadsoftware auf das Gerät spielen. Wird ein weiteres Mal der Startbildschirmknopf betätigt, erscheint der Sperrbildschirm wieder, wie ein Kommentator unter dem Youtube-Video schreibt. Reed selbst zeigt das in seinem Video nicht.

Fehler für das Xperia T bestätigt

Golem.de konnte den Fehler für Sonys Xperia T bestätigen, auf dem das aktuelle Android 4.1.2 alias Jelly Bean läuft. Es ist davon auszugehen, dass er mindestens in allen Xperia-Smartphones mit Jelly Bean und NFC-Funktion vorhanden ist. Wir können bestätigen, dass nach dem Umgehen der Displaysperre der Startbildschirmknopf beim nochmaligen Betätigen die Sperre wieder aktiviert. Allerdings führte beim Xperia T ein nochmaliger Druck auf den Ein-Aus-Knopf dazu, dass das Gerät sofort wieder entsperrt war. Beim Ausprobieren kam es vor, dass die Displaysperre wieder erschien und sich dann erstmal nicht wieder abschalten ließ. Die genaue Ursache dafür ist noch unklar.

Wenn der Sperrbildschirm mittels Ein-Aus-Schalter nicht mehr wegging, ließ er sich auch durch nochmaligen Aufruf des NFC-Tests nicht abschalten. Wurde aber ein Neustart durchgeführt, konnte die Displaysperre mittels NFC-Test erneut umgangen werden.

Bisher ist nicht bekannt, ob von Sony ein Patch geplant ist, um das Sicherheitsloch zu schließen.

Displaysperre von Samsung-Geräten kann ebenfalls umgangen werden

Anfang des Monats wurde bekannt, dass sich die Displaysperre des Galaxy S3 und des Galaxy Note umgehen lässt. In dem Fall ist weniger Wissen als im Fall des Xperia-Angriffs erforderlich. Bisher hat Samsung keine Angaben dazu gemacht, ob diese Sicherheitslücken beseitigt werden.


eye home zur Startseite
solaruz 09. Okt 2015

in mein Sony Experia hat kein NFC Funktion, nach WLAN kommt GPS

Squaw7594 26. Jul 2015

Guten Tag Leute Ich habe folgendes Problem: Bei meinem Sony Ericsson XPERIA habe ich den...

Sebastianm 26. Mär 2013

Trotzdem ist Sony derzeit der Smartphone Hersteller der am schnellsten reagiert, gerade...

Makorus 26. Mär 2013

Sony nutzt doch ein kaum verändertes Stock Android, oder irre ich mich da? Auf welcher...

rofl022 26. Mär 2013

Das selbe passiert bei meinem Xperia Arc S mit CM 10 (Jelly Bean).


ComputerBase / 26. Mär 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Janitza electronics GmbH, Lahnau
  3. it-economics GmbH, Karlsruhe
  4. Software AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. 122,97€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  2. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  3. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  4. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  5. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  6. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  7. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  8. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  9. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  10. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Was könnte man denn

    tpk | 09:26

  2. Re: 800 Millionen

    SchmuseTigger | 09:25

  3. Re: Und dann ist es vorbei ...

    pluto21 | 09:25

  4. Re: Propaganda und Lügen

    feierabend | 09:24

  5. Re: doppelt gemoppelt hält besser

    Orwell84 | 09:23


  1. 09:05

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:14

  5. 18:49

  6. 17:38

  7. 17:20

  8. 16:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel