Sony Digitales Fernglas für 2.100 Euro

Sony hat ein Fernglas vorgestellt, in dem digitale Bildtechnik zum Verstärken des Bildes in der Dämmerung steckt. Außerdem können mit dem DEV-50V auch Fotos und Videos aufgenommen werden.

Anzeige

Das DEV-50V sieht auf den ersten Blick wie ein etwas überdimensionaler Feldstecher aus, doch das Fernglas ist mit zwei Digitalkameras ausgerüstet und verstärkt das Bild elektronisch. Darüber hinaus ist ein Autofokus eingebaut. Wer will, kann in 3D Filme drehen und fotografieren.

  • Sony DEV-50V (Bild: Sony)
  • Sony DEV-50V (Bild: Sony)
  • Sony DEV-50V (Bild: Sony)
Sony DEV-50V (Bild: Sony)

Mit 890 Gramm ist das DEV-50V zwar etwas leichter als seine Vorgängermodelle, aber trotzdem vergleichsweise schwer im Vergleich zu vielen Digitalkameras. Allerdings müssen diese nicht mehr zusätzlich mitgenommen werden, weil das Fernglas ihre Funktion übernimmt. Es ist resistent gegenüber Spritzwasser (IPX4) und Staub. Auch ein Regenguss soll ihm laut Sony nichts anhaben.

Die Optik vergrößert um den Faktor 0,8 bis 25. Ein optischer Bildstabilisator soll Verwackler reduzieren. Dazu kommt ein Autofokus, der auch während des Zoomens nachstellen kann. Für Brillenträger interessant ist die Dioptrieneinstellung von -3,5 bis +3,5. Der Augenabstand ist zwischen 55 und 75 mm einstellbar.

Die beiden OLED-Sucher mit jeweils 2,36 Millionen Bildpunkten sollen ein klares Bild bieten, auch in der Dämmerung. Die Kameraelektronik kann bei schlechtem Licht das Bild aufhellen und über das GPS den Aufnahmestandort speichern.

Fotografieren lassen sich die Motive mit 20,4 Megapixeln und filmen lassen sie sich in Full-HD-Auflösung. Wer will, kann auch 3D-Videos aufnehmen und sie am Fernseher abspielen. Zur Wiedergabe ist ein Micro-HDMI-Ausgang eingebaut worden.

Die Speicherung der Daten erfolgt auf einem Memory Stick oder einer SD-/SDHC-SDXC-Karte. Fotos und Videos werden über zwei unterschiedliche Knöpfe am Gehäuse des Digitalfernglases gestartet. Das Gerät misst 148,5 x 72,5 x 157,5 mm und wiegt etwa 890 Gramm. Die Akkulaufzeit soll bei bis zu 6 Stunden liegen.

Das Fernglas DEV-50V von Sony soll 2.100 Euro kosten und ab Juni 2013 erhältlich sein.


kaymvoit 25. Apr 2013

Das sieht genauso aus wie von einer DV-Band-Kamera 2002 und nichts anderes als eine IR...

ichbinhierzumfl... 25. Apr 2013

auf jeden fall lukes elektro fernglas auf SW :) auf jeden fall ! :)

Bujin 25. Apr 2013

Em.. Camcorder gibt es schon seit ziemlich vielen Jahren. Die sind vielleicht etwas grö...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  2. IT-Anwendungsbetreuer/in im Bereich SAP FI/CO
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  2. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  3. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  4. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  5. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  6. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  7. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück

  8. Scannerdaten

    Landesdatenschützer wird wegen Zalando-Überwachung aktiv

  9. Test Wind-up Knight 2

    Endlos rennen bei Zeit- und Geldmangel

  10. Onlinehandel

    Wieder zwei Amazon-Standorte im Streik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel