Sony: Camcorder mit Wechselobjektiven und APS-C-Sensor
Sony NEX-EA50EH (Bild: Sony)

Sony Camcorder mit Wechselobjektiven und APS-C-Sensor

Sony hat mit dem NEX-EA50EH einen neuen Schulter-Camcorder vorgestellt, der mit dem E-Mount-Bajonett ausgerüstet ist, das auch die NEX-Kameras besitzen. Die Videokamera nimmt Full-HD im Format AVCHD 2.0 auf.

Anzeige

Sonys neuer Camcorder NEX-EA50EH arbeitet mit den gleichen Objektiven, die auch in den Systemkameras der NEX-Reihe eingesetzt werden. Mit Adaptern lassen sich auch zahllose andere Objektive von Canon, Nikon, Leica, Zeiss und Sonys Alpha-Kameras montieren, die dann aber ihre Autofokusfunktion verlieren.

Das Gerät ist mit einem rückwärtig belichteten APS-C-Sensor ausgerüstet und kann im Format AVCHD 2.0 mit 50p, 25p, 50i oder mit 60p, 30p, 24p und 60i samt Timecode aufzeichnen. Wer will, kann mit dem Gerät auch Standbilder mit 16 Megapixeln aufnehmen. Ein GPS-Empfänger ist ebenfalls vorhanden.

Passend zur neuen Kamera bietet Sony mit dem Objektiv "PZ 18-200mm F3.5-6.3" ein Motorzoom an, das nicht nur über Autofokus verfügt, sondern auch einen optischen Bildstabilisator hat. Die Videokamera ist mit zwei XLR-Anschlüssen für den Ton und einem HDMI-Ausgang ausgerüstet. Dazu kommt ein eingebautes Stereomikrofon. Die Schulterstütze lässt sich bei Bedarf ausziehen.

Neuer Memorystick speichert alles doppelt

Sonys neuer Camcorder NEX-EA50EH speichert auf der ansteckbaren Flashspeichereinheit HXR-FMU128 mit 128 GByte oder auf dem neuen "Mirroring Memory Stick". Diese Sticks speichern das Video zweifach, wobei die Kopie als Backup verwendet wird. Auch wenn es Sony nicht explizit erwähnt - auf der Kamera ist auch das SDXC-Logo abgebildet, wonach die Kamera auch diese Speicherkarten nutzen kann.

Sony will die NEX-EA50EH ab Oktober 2012 auf den Markt bringen. Ein Preis und weitere technische Daten wurden bislang nicht genannt. Der US-amerikanische Fotohändler B & H Foto & Electronics listet die Kamera samt Objektiv für 4.500 US-Dollar - also umgerechnet rund 3.650 Euro.


HerrMannelig 20. Aug 2012

war nur Spaß, weils schon ausgebessert war, aber der übliche Kommentar gefehlt hat :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Entwicklungsingenieur/in Hardware-Architekt für High-End Infotainment-Geräte (Headunits) im MTC
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin
  4. IT-Spezialist (m/w) Schwerpunkt Support
    medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Youtube

    Google und der falsche Zeitstempel

  2. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  3. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  4. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten

  5. Computer mit MRAM

    Bitte mehr Bits

  6. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  7. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  8. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  9. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  10. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

    •  / 
    Zum Artikel