Sonnet: Mac-Mini-Server mit USB 3.0 und PCI Express 2.0
Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)

Sonnet Mac-Mini-Server mit USB 3.0 und PCI Express 2.0

Sonnet hat seine Mac-Mini-Serverlösung mit USB 3.0 ausgerüstet. Wer schon Kunde ist, kann sich einen Aufrüstsatz bestellen, mit dem auch bestehende Lösungen auf die schnelle Schnittstelle zurückgreifen können.

Anzeige

Der Xmac Mini Server von Sonnet bringt einen Mac Mini oder die Servervariante des Apple-Rechners mit Thunderbolt-Anschlüssen in einem 1U-Rack-Gehäuse unter und verlängert über seine rückseitigen Anschlüsse die Gigabit-Ethernet-, USB- und HDMI-Schnittstellen des kleinsten Mac-Rechners. Nun unterstützt das Gehäuse auch USB 3.0.

  • Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
  • Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
  • Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)
Xmac Mini Server (Bild: Sonnet)

Für bestehende Kunden gibt es einen Kabelsatz, mit dem bereits vorhandene Installationen ebenfalls mit der schnellen Schnittstelle ausgerüstet werden können. Das kostet 42 Euro.

Der Xmac Mini Server ist ein spezielles 1-Höheneinheiten-Gehäuse für Serverschränke, in das zwei Karten des Typs PCI Express 2.0 (PCIe) eingebaut werden können, die über Thunderbolt mit dem Mac Mini verbunden werden. Neben einem 100-Watt-Netzteil ist in das 48,3 x 45,7 x 4,4 cm große und 6,8 kg schwere Gehäuse ein Lüfter mit variabler Drehzahl integriert.

Über PCIe können beispielsweise Pro-Audio-, Ethernet-, Fibre-Channel-, SAS-/SATA-RAID-Controller-, Video-Capture- und Editing-Karten angeschlossen werden, was sonst nur mit dem Mac Pro möglich ist. Sonnet empfiehlt seine Gerätekombination deshalb auch als Ersatz für die eingestellten Apple-Xserve-Server. Welche Karten kompatibel sind, hat der Hersteller in einer Tabelle aufgelistet.

Der USB-3.0-kompatible Xmac Mini Server kostet 1.365 Euro.


gollumm 09. Feb 2013

Doch, das Teil bleibt leise ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. System Architekt (m/w) Exchange / Microsoft Windows
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Berater / Trainer (m/w)
    IG Metall, Frankfurt am Main
  3. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  4. Junior-Berater / Junior-Software-Ingenieur (m/w) IT-Lösungen im Bereich Automotive / Customer Management
    Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

    •  / 
    Zum Artikel