Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Son of Nor
Artwork von Son of Nor (Bild: Stillalive Studios)

Son of Nor: Indie-Abenteuer im Sand

Artwork von Son of Nor
Artwork von Son of Nor (Bild: Stillalive Studios)

Ein unabhängiges Team aus teils deutschen und österreichischen Entwicklern arbeitet seit zwei Jahren an Son of Nor. Jetzt soll das Geld für die endgültige Fertigstellung und Veröffentlichung des Projekts über Kickstarter zusammenkommen.

"Die Welt als Waffe": So haben die Macher von Son of Nor ihr Projekt auf Kickstarter überschrieben. In dem Action-Adventure für Windows, Mac OS X und Linux steuert der Spieler einen Zauberer, der auf einer Wüstenwelt unter anderem mit Sandmagie kämpfen und Aufgaben bewältigen können soll. Beispielsweise gelangt der Spieler in einen großen Abschnitt, in dessen Mitte ein kleiner Sandturm auffällt. Wer dann per Terraforming gräbt und magisch den Sand abträgt, entdeckt ein riesiges Schloss. Der Sand verhält sich einigermaßen korrekt und umfließt Objekte ungefähr so wie in der echten Welt.

Anzeige

An Son of Nor arbeitet ein internationales, über die ganze Welt verstreutes Team namens Stillalive Studios seit gut zwei Jahren auf Basis der stark modifizierten Unity-Engine; Projektleiter ist der Österreicher Julian Mautner. Nach Angaben der Entwickler sind bislang ausschließlich private Mittel in das Projekt geflossen, rund 25 Prozent des Spiels sind fertig. Über Kickstarter sollen innerhalb der nächsten 29 Tage mindestens 150.000 US-Dollar zusammenkommen, damit Son of Nor im Juni 2014 erscheinen kann.

Die Handlung dreht sich um ein Volk, das der Spieler retten muss - laut Mautner ist sie "gar nicht so simpel, bietet Wendungen und Überraschungen wie Zeitreisen". Neben den Zaubereien mit Sand gibt es noch weitere physikbasierte Magie: So kann der Spieler per Telekinese Gegenstände emporheben, anzünden und dann seine Gegner - Mitglieder eines mysteriösen Reptilienvolks - damit bewerfen, oder Sand und Wind zu besonders effektvollen Attacken verbinden.

Die frühe Version von Son of Nor hat bei einer Präsentation einen interessanten Eindruck hinterlassen. Obwohl das Team offensichtlich schon viel gestemmt hat, gilt auch bei diesem Projekt wie immer bei Kickstarter: Das Vorhaben kann in Verzug geraten oder gar scheitern, ohne dass die Unterstützer ihr Geld wiedersehen.

Nachtrag vom 30. Mai 2013, 11:45 Uhr

Es war knapp, aber: Son of Nor hat das Minimalziel von 150.000 US-Dollar knapp geschafft. Insgesamt haben über 2.200 "Backer" genau 151.175 US-Dollar für die Entwicklung des Action-Adventures bereitgestellt. Wer das Spiel jetzt noch unterstützen möchte, kann das über Paypal machen. Bereits bei Überspringen der Summe von 170.000 US-Dollar wäre das erste Stretch Goal erreicht.


eye home zur Startseite
ternes3 07. Mai 2013

Wenn das Spiel sehr interessiert kann sich auf stillalive-studios.com Informieren oder...

Siltas 02. Mai 2013

Aber ich habe doch erst vor kurzem gelernt, dass wer Unity benutzt, keine Ahnung vom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  4. AMETRAS rentconcept GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 110,00€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. ab 219,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  2. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

  3. World of Warcraft

    Sechste Erweiterung Legion ist online

  4. Ripper

    Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus

  5. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  6. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  7. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  8. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  9. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  10. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Ohhhh blockieren wir jetzt AdBlocker?

    AllAgainstAds | 12:46

  2. x265/h265 hat mich entäuscht.

    JouMxyzptlk | 12:45

  3. Re: Problem Endgerät

    ikhaya | 12:43

  4. Re: Halbe Milliarde

    ibsi | 12:43

  5. Re: Speicherung der Daten u. gerichtliche...

    Peter Brülls | 12:42


  1. 12:31

  2. 12:07

  3. 11:51

  4. 11:25

  5. 10:45

  6. 10:00

  7. 09:32

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel