Anzeige
Solarthermiekraftwerk (Symbolbild): Defizitäre Solarsparte
Solarthermiekraftwerk (Symbolbild): Defizitäre Solarsparte (Bild: Torresol)

Solarstrom Desertec verliert Mitstreiter

Bosch steigt wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten aus Desertec aus. Es ist das zweite bekannte Unternehmen in kurzer Zeit, das das Solarenergieprojekt verlässt.

Anzeige

Nicht weniger, als die Energieversorgung Europas, des Nahen Ostens und Nordafrikas zu sichern, ist das Ziel des Projekts Desertec - und das auch noch umweltfreundlich mit Solarstrom. Doch inzwischen sind zwei wichtige Partner abgesprungen.

Die Bosch-Tochter Bosch Rexroth will zum Jahresende, wenn die Verträge mit Desertec enden, aus dem Projekt aussteigen. "Wir werden unsere Mitgliedschaft nicht verlängern", sagte eine Sprecherin des Unternehmens der Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland (FTD).

Kurzarbeit

Bosch Rexroth baut Steuerungen und Antriebe, darunter auch die Gestelle, die die Solarmodule nach der Sonne ausrichten. Allerdings hat das Unternehmen laut FTD derzeit wirtschaftliche Schwierigkeiten: Derzeit seien mehrere tausend Mitarbeiter in Kurzarbeit. Deshalb wolle sich das Unternehmen auf wichtige Aktivitäten konzentrieren, sagte die Sprecherin.

Es ist der zweite Partner, der in relativ kurzer Zeit das Projekt verlässt: Siemens war Ende Oktober ausgestiegen. Das Unternehmen zieht sich komplett aus dem Geschäft mit der Sonnenenergie zurück und sich stattdessen auf Wasser- und Windenergie konzentrieren. Die defizitäre Solarsparte soll verkauft werden.

Solarstrom aus der Wüste

Das Konzept von Desertec ist, Solarthermiekraftwerke in der Sahara und in den Wüstengegenden im Nahen Osten aufzubauen. Diese soll die Region selbst, aber auch Europa mit elektrischer Energie versorgen. Der Strom soll per Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung nach Europa kommen.

Die Initiative hat derzeit 21 Gesellschafter und 36 Partner an. In Kürze sollen aber wieder einige hinzukommen, erklärte das Desertec-Planungskonsortium Dii.


eye home zur Startseite
Rulf 14. Nov 2012

ich glaube nicht, daß man so ne teuren anlagen an jeden beliebigen ort in der wüste...

Technikfreak 14. Nov 2012

Warum?

jpuhr 14. Nov 2012

Was für ein fadenscheiniges Argument. Bei Kurzarbeit ist die Auftragslage offenbar sehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP Entwickler (m/w)
    VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Heinersreuth (bei Bayreuth)
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll)
    nur 99,99€
  2. HyperX 16 GB DDR4-2666-Kit PCGH-Edition
    nur 84,90€ + 5,99€ Versand
  3. Kindle, 15,2 cm (6 Zoll)
    nur 59,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Weltraumbahnhöfe: Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
Weltraumbahnhöfe
Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
  1. Raumfahrt Erste Rakete in Wostotschny gestartet
  2. Raumfahrt Embryonen wachsen im All
  3. Raumfahrt Erdrutsch auf Ceres

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

  1. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    AllDayPiano | 07:42

  2. Re: Ich will kein Ultrasuperschweres Game, bei...

    DAASSI | 07:24

  3. Re: Der Frosch im Kochtopf ...

    nakamura | 07:16

  4. Forum gleich mit dicht gemacht...

    Sharra | 07:14

  5. Re: Konsolenschrott

    john4344 | 07:11


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel