Solarflugzeug: Solar Impulse kommt in Madrid an
Solar Impulse kurz nach dem Start in Payerne (Bild: Jean Revillard/Solar Impulse)

Solarflugzeug Solar Impulse kommt in Madrid an

Nach gut 17 Stunden Flugzeit ist Solar Impulse am frühen Freitagmorgen in Madrid angekommen. Nach technischen Überprüfungen wird es voraussichtlich am Montag weitergehen nach Rabat.

Anzeige

Das Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA hat die erste Etappe des Fluges nach Marokko erfolgreich absolviert: Um 1:28 Uhr am Freitag ist Pilot André Borschberg auf dem Flughafen Madrid-Barajas gelandet.

Borschberg war um 8:24 Uhr am Flughafen Payerne im Schweizer Kanton Waadt gestartet. Seine Flugroute führte über das Zentralmassiv, Toulouse und die Pyrenäen zur spanischen Hauptstadt. Der Flug dauerte knapp über 17 Stunden.

Aus technischen Gründen wird Solar Impulse einige Tage in Madrid bleiben - vor dem nächsten Start muss das Flugzeug überprüft werden. Frühestens am kommenden Montag kann Bertrand Piccard die zweite Etappe in Angriff nehmen. Wann er in die marokkanische Hauptstadt Rabat fliegen kann, hängt nicht zuletzt vom Wetter ab. Für die etwa 800 Kilometer lange Strecke wird er voraussichtlich 20 Stunden brauchen.

  • 24. Mai 2012: Gegen 1:30 Uhr landet Solar Impulse in  Madrid. (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
  • Um 8:24 Uhr am Morgen war das Solarflugzeug... (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
  • ... in Payerne gestartet. (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
  • Am Steuer: André Borschberg (r.), hier mit Bertrand Piccard. Die beiden haben Solar Impulse gegründet. (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
24. Mai 2012: Gegen 1:30 Uhr landet Solar Impulse in Madrid. (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)

Anlass für den ersten Interkontinentalflug von Solar Impulse ist der Baubeginn eines Solarthermie-Kraftwerks in Marokko.


Kommentieren



Anzeige

  1. Support-Spezialist (m/w)
    bintec elmeg GmbH, Nürnberg
  2. SAP HCM Key User / Spezialist (m/w) Entgeltabrechnung
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. (Senior) Softwareentwickler (Microsoft) (m/w)
    arvato Systems S4M GmbH, Köln
  4. Software Supporter (m/w) für den internationalen Kunden HelpDesk
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  2. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  3. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  4. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan

  5. Smartphones

    Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact sind da

  6. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  7. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  8. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  9. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  10. Sway

    Microsoft zeigt neues Präsentations-Tool



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Das Phänomen Anonymous: Niemals sein, immer nur werden
Das Phänomen Anonymous
Niemals sein, immer nur werden
  1. Lulzsec Sabu half bei Cyberangriffen in der Türkei

Test Forza Horizon 2: Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
Test Forza Horizon 2
Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
  1. Forza Horizon 2 Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360
  2. Microsoft Tomb Raider wird Xbox-exklusiv
  3. Microsoft Verkaufszahlen der Xbox One verdoppelt

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

    •  / 
    Zum Artikel