Abo
  • Services:
Anzeige
Solarflguzeug Solar Impulse: über Roswell nach Dallas
Solarflguzeug Solar Impulse: über Roswell nach Dallas (Bild: Solar Impulse)

Solar Impulse: Solarflugzeug fliegt nach Dallas

Solarflguzeug Solar Impulse: über Roswell nach Dallas
Solarflguzeug Solar Impulse: über Roswell nach Dallas (Bild: Solar Impulse)

Das Solarflugzeug Solar Impulse ist zu seinem bisher längsten Flug gestartet: Es geht über 1.300 Kilometer weit von Arizona nach Texas.

Das Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA ist zur zweiten Etappe der Durchquerung der USA gestartet. Von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona geht es nach Dallas in Texas. Am Steuerknüppel sitzt André Borschberg.

Borschberg ist um 4:47 Uhr Ortszeit (13:47 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, MESZ) auf dem Sky Harbor International Airport in Phoenix gestartet. Von dort geht es zunächst ostwärts Richtung Roswell im US-Bundesstaat New Mexico und von dort weiter nach Abilene. Gegen 14:30 Uhr Ortszeit (21:30 Uhr MESZ) wird das Flugzeug bei Hobbs die Staatsgrenze zu Texas überqueren. Der Flug kann live im Internet verfolgt werden.

Anzeige

Über 1.300 Kilometer

Verläuft alles nach Plan, wird Borschberg am 23. Mai gegen 1 Uhr Ortszeit (8 Uhr MESZ) auf dem Fort Worth International Airport in Dallas landen - und damit einen neuen Langstreckenrekord für einen Solarflieger aufstellen: 1.337 Kilometer ist die Etappe lang. Die bisherige längste Strecke, die ein Solarflugzeug geflogen ist, betrug 1.203 Kilometer.

  • Kurz nach dem Start zu Etappe 1: Solar Impulse... (Foto: Merz/Solar Impulse)
  • ... überfliegt am 3. Mai 2013 die San Francisco Bay. (Foto: Merz/Solar Impulse)
  • Blick aus dem Cockpit des mit Sonnenenergie angetriebenen Flugzeugs. (Foto: Solar Impulse)
  • Fast geschafft: Landeanflug in Phoenix am 4. Mai 2013 gegen 0:30 Uhr Ortszeit (Foto: Merz/Solar Impulse)
  • Yeeha: Pilot Bertrand Piccard ist nach über 18 Stunden am Steuerknüppel gelandet. (Foto: Merz/Solar Impulse)
  • Across America: die Reiseroute für das Solarflugzeug (Grafik: Solar Impulse)
Kurz nach dem Start zu Etappe 1: Solar Impulse... (Foto: Merz/Solar Impulse)

Am Rekordhalter wird sich nichts ändern: Es ist ebenfalls das Solarflugzeug aus der Schweiz. Aufgestellt wurde er am 3. Mai 2013, ebenfalls bei Across America, der Durchquerung der USA mit Solar Impulse, als Bertrand Piccard vom Flugplatz Moffett bei San Francisco nach Phoenix flog. Der nächste Flug ist für Ende Mai oder Anfang Juni geplant: Piccard wird dann von Dallas aus nach St. Louis in Missouri fliegen. Wer Mitte Juni die vorletzte Etappe in die Hauptstadt Washington absolviert, ist noch nicht klar. Der krönende Abschluss ist wahrscheinlich Borschberg vorbehalten: Er wird - voraussichtlich Anfang Juli - Solar Impulse nach New York steuern.

Groß und leicht

Solar Impulse HB-SIA ist knapp 22 Meter lang und hat eine Spannweite von über 63 Metern - was in etwa der Spannweite eines Airbus A340 entspricht. Dabei wiegt das Flugzeug nur 1,6 Tonnen. Angetrieben wird es von vier Elektromotoren, die mit Solarenergie gespeist werden. Die Sonnenkollektoren sind auf der Oberseite der Tragflächen angebracht.

Vier Propeller treiben das Flugzeug an, jeder der Motoren hat eine Spitzenleistung von 7,4 Kilowatt (10 PS). Damit das Flugzeug auch bei Dunkelheit fliegen kann - die Landung ist nach Mitternacht geplant -, befinden sich in den Motorgondeln noch Lithium-Polymer-Akkus, die tagsüber geladen werden und nach Sonnenuntergang Strom für die Motoren liefern. Eine weitere Möglichkeit, Energie zu speichern, ist die Steighöhe: Der Pilot schraubt sich bei Sonnenschein bis auf eine Höhe von rund 8.200 Metern und sinkt bei Dunkelheit wieder.

Mit Sonnenenergie um die Welt

Das Flugzeug ist ein Prototyp, der in erster Linie Testzwecken dient: Piccard und Borschberg wollen mit einem größeren Solarflugzeug, Solar Impulse HB-SIB, rund um die Welt fliegen. Solar Impulse HB-SIB ist derzeit im Bau. Dabei sind allerdings Probleme aufgetreten, die die Fertigstellung und damit auch die Weltumrundung verzögern. Die kann erst 2015 stattfinden, ein Jahr später als geplant.

Um die Wartezeit zu überbrücken, hat Solar Impulse die Idee entwickelt, mit Solarkraft von der Westküste der USA an die Ostküste zu fliegen. Dazu wurde HB-SIA im vergangenen Winter demontiert und über den Atlantik transportiert. Die Initiatoren Piccard und Borschberg wollen Across America zudem dazu nutzen, Geld für die solare Weltumrundung zu sammeln. Derzeit fehlten noch 30 Millionen Schweizer Franken, sagte Piccard kürzlich im Gespräch mit Golem.de.


eye home zur Startseite
BadBigBen 23. Mai 2013

Ja so lieben wir die Trolle... Keine Ahnung von dem was man sagt aber hauptsächlich was...

doctorseus 22. Mai 2013

Hab ich auch erst auf den 2. Blick erkannt :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  4. com-partment GmbH, Maintal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  2. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  3. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  4. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  5. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  6. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  7. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen

  8. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  9. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

  10. Corelink CMN-600

    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Alternate

    Missingno. | 15:23

  2. ymmd

    flasherle | 15:22

  3. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    Flexy | 15:22

  4. Re: Darf ein "IT Security Experte" so naiv sein...

    derKlaus | 15:22

  5. Re: Preise

    plutoniumsulfat | 15:21


  1. 15:04

  2. 14:38

  3. 14:31

  4. 14:14

  5. 13:38

  6. 13:00

  7. 12:20

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel