Solar Impulse: Bertrand Piccard ist in Afrika gelandet
Solar Impulse im Anflug auf Rabat: magischer Moment über Gibraltar (Bild: Jean Revillard/Solar Impulse)

Solar Impulse Bertrand Piccard ist in Afrika gelandet

Solar Impulse ist in Marokko angekommen: Am späten Dienstagabend (Ortszeit) ist Bertrand Piccard in der Hauptstadt Rabat gelandet. Für die 830 Kilometer lange Strecke von Madrid nach Rabat brauchte er 19 Stunden.

Anzeige

Solar Impulse HB-SIA hat seinen ersten Flug auf einen anderen Kontinent beendet: Am Dienstagabend um 23:30 Uhr Ortszeit (0:30 Uhr unserer Zeit) ist Pilot Bertrand Piccard mit dem Solarflugzeug auf dem Flughafen Rabat-Salé gelandet. Es war das erste Mal, dass Piccard bei einem Missionsflug am Steuer saß.

52 Kilometer pro Stunde

Die zweite Etappe des Fluges von der Schweiz nach Marokko hatte am Dienstagmorgen begonnen: Um 5:22 Uhr startete Piccard auf dem Flughafen Madrid-Barajas. 830 Kilometer waren es bis Rabat, für die das Solarflugzeug 19 Stunden und 8 Minuten brauchte. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei knapp 52 Kilometern in der Stunde.

Den ersten Teil des Flugs hatte André Borschberg am 24. Mai absolviert: Er war vom Heimatflughafen der Solar Impulse im schweizerischen Payerne nach Madrid geflogen. Geplant war, dass Piccard Anfang der vergangenen Woche nach Rabat fliegen sollte. Das Wetter hatte jedoch den Start verzögert.

Baubeginn eines Solarthermie-Kraftwerks

Die marokkanische Agentur für Solarenergie (Moroccan Agency for Solar Energy, Masen) hatte Solar Impulse nach Nordafrika eingeladen. Anlass ist der Baubeginn des Solarthermie-Kraftwerks nahe der Stadt Ouarzazate, etwa 300 Kilometer südlich von Rabat.

  • Angekommen: Bertrand Piccard (l.) nach der Landung in Rabat mit André Borschberg (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
  • Fast geschafft: Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA über der marokkanischen Hauptstadt Rabat (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
  • Solar Impulse im Landeanflug  (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
  • Großer Andrang auf dem Flughafen Rabat-Salé (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)
Angekommen: Bertrand Piccard (l.) nach der Landung in Rabat mit André Borschberg (Foto: Solar Impulse/Jean Revillard)

"Hintergrund des Fluges nach Marokko war neben den technischen und politischen Gründen ganz einfach die Überquerung der Straße von Gibraltar", sagte Piccard nach der Ankunft in Rabat. "Für mich war es ein magischer Moment in meiner Karriere als Luftfahrer."

Weltumrundung 2014

Solar Impulse hatte den Flug nach Rabat vorab als "letzte Generalprobe" für die Weltumrundung bezeichnet: 2014 wollen die Solar-Impulse-Gründer Piccard und Borschberg mit einem Solarflugzeug rund um den Globus fliegen.

Der Weltflug wird allerdings nicht mit der Solar Impulse HB-SIA durchgeführt, sondern mit dem größeren Solar Impulse HB-SIB: Solar Impulse HB-SIA hat eine Spannweite von 63 Metern. Die Spannweite von Solar Impulse HB-SIB wird 80 Meter betragen - das ist mehr als die eines Airbus A380.


wp (Golem.de) 07. Jun 2012

Solar Impulse gibt die Durchschnittsgeschwindigkeit mit 51,8 km/h an - http://www...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt / Projektleiter (m/w) SAP / SAP HANA
    Capgemini Deutschland GmbH, mehrere Standorte
  2. Testmanagement Prozessmanager (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Mitarbeiter für die technische Service-Hotline (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Stuttgart
  4. Inbetriebnehmer / Programmierer (m/w)
    Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia-Grafikkarten

    Energieeffiziente GTX 980 und 970 mit Auto-Downsampling

  2. Oracle

    Larry Ellison tritt als CEO zurück

  3. Mitbewohner geärgert

    Böser Streich mit Facebook-Werbung

  4. Square Enix

    Final Fantasy 13 erscheint für PC

  5. Entlassungen

    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

  6. Buchpreisbindung

    Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

  7. PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K

    So klappt's mit Downsampling

  8. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  9. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  10. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel