Softlayer: IBM kauft Hoster für 2 Milliarden US-Dollar
(Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Softlayer IBM kauft Hoster für 2 Milliarden US-Dollar

IBM kauft Softlayer, einen Anbieter von Cloud-Diensten und Betreiber von Rechenzentren. Der Kaufpreis ist nur inoffiziell bekannt. Auch Salesforce meldet einen Milliardendeal.

Anzeige

IBM kauft den Cloud-Anbieter Softlayer Technologies. Das gab das Unternehmen am 4. Juni 2013 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Nach Informationen der New York Times aus informierten Kreisen beträgt der Preis 2 Milliarden US-Dollar.

Softlayer befindet sich in Privatbesitz und bietet weltweit Cloud-Infrastruktur an. Das in Dallas im US-Bundesstaat Texas beheimatete Unternehmen hat nach eigenen Angaben rund 21.000 Kunden und betreibt für seine Cloud-Infrastruktur-Services 13 Rechenzentren in den USA, Asien und Europa. "Die Übernahme ist für IBM ein Meilenstein beim Ausbau des eigenen IBM-Smartcloud-Angebots. Bis Ende 2015 will IBM mit Cloud-Services weltweit 7 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaften", erklärte IBM. Für IBM ist dies die bisher größte Übernahme unter der neuen Konzernchefin Ginni Rometty. Sie führt den IT-Konzern seit Januar 2012.

Softlayer wurde 2005 gegründet und gehörte bislang mehrheitlich dem kalifornischen Investor GI Partners. Der Jahresumsatz beträgt 400 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen bietet Dedicated Server, Managed Hosting und Cloud Computing.

Salesforce kauft für 2,5 Milliarden US-Dollar zu

Der CRM-Plattform-Betreiber Salesforce.com übernahm Exacttarget, eine Cloud-Marketingplattform, für rund 2,5 Milliarden US-Dollar. Salesforce.com wird ein Übernahmeangebot für alle ausstehenden Wertpapiere von Exacttarget für 33,75 US-Dollar pro Aktie beginnen. Die Transaktion wurde vom Aufsichtsrat beider Unternehmen überprüft.

Exacttarget ist Anbieter von On-demand-Marketing-Lösungen für E-Mail, SMS, soziale Netzwerke und Webseiten.


Trockenobst 04. Jun 2013

Salesforce zahlt in Cash. Nach dem letzten Quartal sitzen die auf 3 Mrd in Cash und das...

mb (Golem.de) 04. Jun 2013

Hallo FunnyGuy, danke für Ihren Hinweis. Gemeint waren 2 Milliarden und das steht nun...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel