Anzeige
Microsoft-Experiment Socl
Microsoft-Experiment Socl (Bild: Screenshot Golem.de)

Socl: Microsoft öffnet sein soziales Netzwerk für alle

Microsoft-Experiment Socl
Microsoft-Experiment Socl (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsofts experimentelles soziales Netzwerk Socl steht ab sofort in einer neuen Version zur Verfügung, die nun auch für alle Interessierten offen ist. Socl entsteht in Microsofts Fuse Labs und ist ausdrücklich ein Experiment.

Socl erlaubt es, die eigenen Interessen in Form von Beiträgen zu teilen, die mit Bildern, Links, Anmerkungen und Videos angereichert sind, so beschreibt Microsoft sein soziales Netzwerk Socl. Dabei handelt es sich ausdrücklich um ein Forschungsprojekt, das im Rahmen von Microsofts Fuse Labs entwickelt wird.

Anzeige

Nutzer sollen mit dem Post Creator die Bestandteile ihres Beitrags zusammensuchen, anschließend werden die Inhalte automatisch visuell aufbereitet. Andere Nutzer können auf solche Beiträge ebenso visuell reagieren. Letztendlich sollen sich die Teilnehmer über ähnliche Interessen auf der Plattform finden.

Stand Socl bisher nur Studenten einiger weniger Universitäten zur Verfügung, so kann die neue Version ab sofort von jedem genutzt werden. Bereits auf der Homepage des Dienstes stehen die Beiträge der Nutzer im Vordergrund.

Technisch umgesetzt wurde Socl in Microsofts neuer Programmiersprache Typescript. Bei ersten Tests war der Dienst allerdings extrem langsam, da vermutlich überlastet. Bis die ersten Beiträge auf der Startseite sichtbar waren, vergingen einige Minuten.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 05. Dez 2012

Mal sehn, wann eines von EA und von Disney kommt (das mit der Maus!)

Remy 05. Dez 2012

k. w. T.

Thaodan 05. Dez 2012

Also quasi wie Tumbler?

fehlermelder 05. Dez 2012

Habs eben zum ersten mal angeschaut und es ruft Erinnerungen wach an die 90er mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Landeskrankenhaus (AöR), Andernach
  2. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  3. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: FIFA 17 - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Titanfall 2 "Vanguard SRS" Collectors Edition Merchandise - ohne Spiel
    199,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Komische Frage - Das eigene Überleben zuerst

    Gandalf2210 | 04:01

  2. Gegen Aufpreis

    Gandalf2210 | 03:59

  3. Re: ++ danke...

    /mecki78 | 03:52

  4. exit from brexit

    pk_erchner | 02:56

  5. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    Sharra | 02:42


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel