Snappgrip
Snappgrip (Bild: Kickstarter)

Snappgrip Ein Bluetooth-Griff verwandelt Smartphones in Kameras

Smartphone-Fotografen müssen meist mit einem einzelnen Kopf auskommen - sei es am Bildschirm oder am Gehäuse. Das soll sich mit dem Zusatzgriff Snappgrip ändern, der Smartphones zu Kompaktkameras machen soll.

Anzeige

Die Idee hinter dem Snappgrip ist einfach: Mit dem Griff soll ein Smartphone zu einer normal zu bedienenden Kompaktkamera umfunktioniert werden. Das modulare System, das über Kickstarter finanziert wird, besteht aus einer Hülle und dem aufsteckbaren Griff. Die Kommunikation mit dem Smartphone erfolgt über Bluetooth.

Neben einem Auslöser befinden sich oben auf dem Griff ein Zoomhebel sowie ein Moduswahlrad, mit dem der Blitz, die Videofunktion und Ähnliches ausgewählt werden. An der Unterseite befinden sich eine Stativgewindebohrung, der Einschaltknopf und ein Micro-USB-Eingang. Darüber wird der interne Akku des Snappgrip geladen. Er soll einen ungefähr 60 Stunden langen Bereitschaftsdienst ermöglichen.

Für die Kommunikation mit dem Griff benötigt der Anwender eine App für iOS beziehungsweise Android. Eine Programmierschnittstelle (API) soll ebenfalls entwickelt werden, damit Dritte in ihren Apps das Gerät direkt unterstützen können.

  • Snappgrip (Bild: Kickstarter)
  • Snappgrip (Bild: Kickstarter)
  • Snappgrip von Unten (Bild: Kickstarter)
  • Snappgrip (Bild: Kickstarter)
Snappgrip (Bild: Kickstarter)

Späterer Stückpreis von 84 Euro

Die Finanzierung über Kickstarter ist laut Lee Harris, dem Initiator des Projekts, erforderlich, um die 18.000 britischen Pfund (rund 22.000 Euro) zusammenzukriegen, die für die Massenproduktion des Snappgrip erforderlich sind, der zum Stückpreis ab 19 Pfund (23 Euro) angeboten wird. Im Handel soll das Gerät später 84 Euro kosten.

In den ersten Tagen ist schon ungefähr ein Neuntel der Summe zusammengekommen. Je früher ein Käufer zuschlägt, desto preiswerter wird das Gerät für ihn. Die Kampagne läuft noch über einen Monat bis Ende Januar 2013.


Johnny Cache 21. Dez 2012

Klar, man braucht immer das passende Werkzeug für die entsprechende Aufgabe, aber...

redbullface 21. Dez 2012

Die Möglichkeit direkt schon bei der Aufnahme zu beschneiden ist sehr wertvoll. Damit...

redbullface 21. Dez 2012

Prinzipiell hast du recht, aber du vergisst zwei wichtige Tatsachen. Zum einen, wer...

redbullface 21. Dez 2012

Warum kein Text? Kannst du das mal erläutern? Ein besserer Griff sorgt schon mal für eine...

UP87 21. Dez 2012

Das iPhone 5 hat einen anderen Anschluss als die Vorgängermodelle. Zudem will man ja auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialistin / Spezialist E-Government und Online-Services
    VBL, Karlsruhe
  2. Big Data Engineer (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen oder Stuttgart
  3. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Anwendungsberater/in für Lösungen im Produktbereich Bürgerservice
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Schindlers Liste - 20th Anniversary Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,99€
  2. Kinderfilme auf Blu-ray zu Ostern zum Aktionspreis
    (u. a. The Lego Movie 7,97€, Looney Tunes 7,97€)
  3. BESTSELLER: Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    32,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  2. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  3. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  4. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  5. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  6. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  7. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  8. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  9. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  10. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

  1. Re: Ich dachte schon, ich wäre der Einzige

    Wallbreaker | 06:13

  2. Re: Was kann man da noch gegen machen?

    Wallbreaker | 05:55

  3. LibreOffice macht sich langsam!

    katze_sonne | 04:57

  4. Re: Die "Haben ja nichts zu verbergen" Fraktion

    Moe479 | 04:43

  5. Re: 3 LED's = 60 Euro

    Tzven | 04:27


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel