Anzeige
Snapjoy gehört jetzt Dropbox.
Snapjoy gehört jetzt Dropbox. (Bild: Snapjoy)

Snapjoy Dropbox wird zum Foto-Cloud-Dienst

Dropbox hat mit Snapjoy ein Unternehmen übernommen, das sich auf die Zusammenführung der Fotos des Anwenders aus Onlinediensten spezialisiert hat. In der vergangenen Woche übernahm Dropbox bereits einen Musik-Streaming-Anbieter.

Anzeige

Dropbox kauft den Onlinefotodienst Snapjoy. Das gab Snapjoy in seinem Blog bekannt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Dienst ermöglicht dem Anwender, seine online und offline verstreuten Fotos von Anbietern wie Instagram, Twitter und Flickr, aber auch aus Smartphones und Kameras zusammenzuführen. Die Snapjoy-Kunden müssen aber nicht fürchten, dass wegen der Übernahme ihre Bilderschätze in Gefahr sind. Sie werden nicht gelöscht und sind weiter zugänglich, betonte das übernommene Unternehmen. Neue Konten können bis auf weiteres aber nicht mehr eingerichtet werden.

  • Snapjoy - Lizenzverwaltung (Bild: Snapjoy)
  • Snapjoy - Teilen von Bildern (Bild: Snapjoy)
  • Snapjoy - Import aus Bilderdiensten (Bild: Snapjoy)
  • Snapjoy - Instagram-Import (Bild: Snapjoy)
  • Snapjoy - Profilseite eines Anwenders (Bild: Snapjoy)
  • Snapjoy - Teilen eines Albums in sozialen Netzwerken (Bild: Snapjoy)
Snapjoy - Teilen von Bildern (Bild: Snapjoy)

Die in Snapjoy zusammengefassten Fotos können die Anwender auch wieder in sozialen Netzwerken verteilen oder als Alben Freunden und Bekannten zugänglich machen. Das Teilen von gespeicherten Daten in sozialen Netzwerken ist eine Funktion, die Dropbox bislang fehlt.

Dropbox-Vorstandschef Drew Houston sagte Forbes Ende 2011, dass Dropbox bereits profitabel sei. Bei der letzten Investitionsrunde habe das Unternehmen 250 Millionen US-Dollar erhalten und sei mit 4 Milliarden US-Dollar bewertet worden. Wie Dropbox erhielt auch Snapjoy unter anderem von Investor Y-Combinator Geld zum Aufbau seines Geschäfts.

Den Fotobereich seiner neuen iOS-App hatte Dropbox bereits Anfang Dezember etwas verbessert und eine eigene Bildrubrik sowie eine optimierte Vollbildansicht integriert. Wie Snapjoy in Dropbox eingegliedert wird, ist noch nicht absehbar. Mit Snapjoy und der Übernahme von Audiogalaxy zeigt Dropbox deutliche Ambitionen, aus der Ecke des reinen Cloud-Datenspeicher-Anbieters herauszugehen.


eye home zur Startseite
Analysator 21. Dez 2012

Die dritte ist aber ganz nett ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  2. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. NEU: XCOM 2
    25,00€
  2. NEU: Nintendo 3DS XL schwarz
    119,00€ inkl. Versand
  3. NEU: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  2. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  3. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  4. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  5. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  6. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  7. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  8. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  9. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  10. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Gucky | 09:55

  2. Fehler im Artikel: System ist noch nicht in Kraft...

    thall | 09:55

  3. Re: Geld kommt zu Geld

    Stefan99 | 09:52

  4. Re: auch ein Offline-Unterricht wäre wichtig

    Moe479 | 09:51

  5. Re: Sowas hat in Schulen nichts zu suchen

    Moe479 | 09:46


  1. 09:16

  2. 13:13

  3. 12:26

  4. 11:03

  5. 09:01

  6. 00:05

  7. 19:51

  8. 18:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel