Abo
  • Services:
Anzeige
Details zum Snapdragon 820
Details zum Snapdragon 820 (Bild: Qualcomm)

Snapdragon 820: Vier Kryo-Kerne sollen Leistung und Effizienz verdoppeln

Details zum Snapdragon 820
Details zum Snapdragon 820 (Bild: Qualcomm)

Qualcomms erste eigene 64-Bit-Kerne: Die Kryo-Architektur soll den Snapdragon 820 bis zu doppelt so flott und bis zu doppelt so effizient machen wie den Vorgänger. Einen großen Anteil daran hat jedoch Samsungs modernes 14-nm-Fertigungsverfahren.

Anzeige

Qualcomm hat erste Details zu den Kyro-Kernen im Snapdragon 820 bekanntgegeben. Die ersten selbst entwickelten Recheneinheiten mit der ARM-v8-64-Bit-Architektur sollen die Leistung und die Effizienz des Snapdragon 820 verdoppeln. Qualcomm vergleicht diesen mit dem Snapdragon 810, bezieht sich aber nicht auf Kerne selbst, sondern setzt die beiden Systems-on-a-Chip in Relation. Das verzerrt den Vergleich bedingt durch die unterschiedlichen Herstellungsverfahren der zwei Smartphone-Prozessoren.

Wie bereits vermutet, wechselt Qualcomm den Auftragsfertiger: Der Snapdragon 810 entsteht im planaren 20-nm-Verfahren bei der TSMC, der Snapdragon 820 im 14-nm-FinFET-Prozess bei Samsung und eventuell Globalfoundries. Möglicherweise hat sich Qualcomm für die LPE-Fertigung (Low Power Early) entschieden, die auch der Exynos 7420 spendiert bekam. Der Prozess alleine soll Samsung zufolge die Leistungsaufnahme verglichen mit dem gestrichenen 20-nm-LPM-Verfahren (Low Power Mobile) um ein Drittel drücken. Wir tippen jedoch auf die nochmals bessere LPP-Fertigung (Low Power Plus).

Wider den Kernwahn: Vier Kryos sollen ausreichen

Die Anzahl der Kerne im Snapdragon 820 benennt Qualcomm wie erwartet mit vier. Die sollen mit bis zu 2,2 GHz takten und dürften wie schon bei der Krait-Architektur mit getrennten Frequenzen angesprochen werden können. ARMs Cortex-Cluster beherrschen das nicht, hier laufen immer alle Kerne pro Block mit dem gleichen Takt - das verringert die Effizienz des Chips.

Unterm Strich spricht Qualcomm für den Snapdragon 820 verglichen mit dem Snapdragon 810 von einer bis zu verdoppelten Leistung und einer bis zu verdoppelten Geschwindigkeit pro Watt. Der Haken ist hierbei das "bis zu": Vermutlich ist das neue SoC bei gleicher Energieaufnahme nicht vierfach so flott und benötigt für die identische Leistung nicht nur ein Viertel des Stroms. Ein deutlicher Fortschritt ist es aber allemal, der LPDDR4-Support bleibt.

Abseits der CPU-Kerne hat Qualcomm die Adreno-Grafikeinheit und den DSP für Fotos verbessert. Erste Smartphones mit dem neuen Snapdragon 820 erwartet der Hersteller im ersten Halbjahr 2016.


eye home zur Startseite
Little_Green_Bot 03. Sep 2015

Dann präzisiere ich den Begriff Gamer auf Casual Gamer. Günstige App-Preise und stete...

Eheran 03. Sep 2015

Bei mir jedenfalls nicht, klingt eher nach einem Defekt bei dir. Dann machst du...

Eheran 03. Sep 2015

Dito ;D

catdeelay 03. Sep 2015

hervorragendes Direktmarketing! ;)

Trollversteher 03. Sep 2015

Wenn eine mobile CPU auf Leistung optimiert ist, profitierst Du auch immer davon in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 525,01€
  2. und Civilization VI gratis erhalten
  3. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Willkommen im Neuland

    My1 | 23:20

  2. Re: Rom Berlin 18h 39min

    Jossele | 23:15

  3. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    mackes | 23:14

  4. Re: Vielleicht ist die Luft einfach raus?

    Compufreak345 | 23:13

  5. hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    Moe479 | 23:13


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel