Abo
  • Services:
Anzeige
Details zum Snapdragon 820
Details zum Snapdragon 820 (Bild: Qualcomm)

Snapdragon 820: Vier Kryo-Kerne sollen Leistung und Effizienz verdoppeln

Details zum Snapdragon 820
Details zum Snapdragon 820 (Bild: Qualcomm)

Qualcomms erste eigene 64-Bit-Kerne: Die Kryo-Architektur soll den Snapdragon 820 bis zu doppelt so flott und bis zu doppelt so effizient machen wie den Vorgänger. Einen großen Anteil daran hat jedoch Samsungs modernes 14-nm-Fertigungsverfahren.

Anzeige

Qualcomm hat erste Details zu den Kyro-Kernen im Snapdragon 820 bekanntgegeben. Die ersten selbst entwickelten Recheneinheiten mit der ARM-v8-64-Bit-Architektur sollen die Leistung und die Effizienz des Snapdragon 820 verdoppeln. Qualcomm vergleicht diesen mit dem Snapdragon 810, bezieht sich aber nicht auf Kerne selbst, sondern setzt die beiden Systems-on-a-Chip in Relation. Das verzerrt den Vergleich bedingt durch die unterschiedlichen Herstellungsverfahren der zwei Smartphone-Prozessoren.

Wie bereits vermutet, wechselt Qualcomm den Auftragsfertiger: Der Snapdragon 810 entsteht im planaren 20-nm-Verfahren bei der TSMC, der Snapdragon 820 im 14-nm-FinFET-Prozess bei Samsung und eventuell Globalfoundries. Möglicherweise hat sich Qualcomm für die LPE-Fertigung (Low Power Early) entschieden, die auch der Exynos 7420 spendiert bekam. Der Prozess alleine soll Samsung zufolge die Leistungsaufnahme verglichen mit dem gestrichenen 20-nm-LPM-Verfahren (Low Power Mobile) um ein Drittel drücken. Wir tippen jedoch auf die nochmals bessere LPP-Fertigung (Low Power Plus).

Wider den Kernwahn: Vier Kryos sollen ausreichen

Die Anzahl der Kerne im Snapdragon 820 benennt Qualcomm wie erwartet mit vier. Die sollen mit bis zu 2,2 GHz takten und dürften wie schon bei der Krait-Architektur mit getrennten Frequenzen angesprochen werden können. ARMs Cortex-Cluster beherrschen das nicht, hier laufen immer alle Kerne pro Block mit dem gleichen Takt - das verringert die Effizienz des Chips.

Unterm Strich spricht Qualcomm für den Snapdragon 820 verglichen mit dem Snapdragon 810 von einer bis zu verdoppelten Leistung und einer bis zu verdoppelten Geschwindigkeit pro Watt. Der Haken ist hierbei das "bis zu": Vermutlich ist das neue SoC bei gleicher Energieaufnahme nicht vierfach so flott und benötigt für die identische Leistung nicht nur ein Viertel des Stroms. Ein deutlicher Fortschritt ist es aber allemal, der LPDDR4-Support bleibt.

Abseits der CPU-Kerne hat Qualcomm die Adreno-Grafikeinheit und den DSP für Fotos verbessert. Erste Smartphones mit dem neuen Snapdragon 820 erwartet der Hersteller im ersten Halbjahr 2016.


eye home zur Startseite
Little_Green_Bot 03. Sep 2015

Dann präzisiere ich den Begriff Gamer auf Casual Gamer. Günstige App-Preise und stete...

Eheran 03. Sep 2015

Bei mir jedenfalls nicht, klingt eher nach einem Defekt bei dir. Dann machst du...

Eheran 03. Sep 2015

Dito ;D

catdeelay 03. Sep 2015

hervorragendes Direktmarketing! ;)

Trollversteher 03. Sep 2015

Wenn eine mobile CPU auf Leistung optimiert ist, profitierst Du auch immer davon in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

  1. Re: "etwa eine Unterstützung für die...

    dantist | 13:50

  2. Re: tausende Euro Mehrkosten

    TC | 13:48

  3. Re: Rollenspiele sind out

    SirFartALot | 13:48

  4. Re: SteamMover

    My1 | 13:48

  5. Ach BSI; seid ihr genial!

    Tuxgamer12 | 13:48


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel