Smartype
Smartype (Bild: Keyview)

Smartype Tastatur mit Display gegen Nackenschmerzen

Die Tastatur Smartype ist mit einem Display ausgestattet, das dem Benutzer helfen soll, Nackenschmerzen zu vermeiden. Wichtige Informationen wie der gerade geschriebene Text werden darauf angezeigt.

Anzeige

Die älteren Leser werden sich noch an Speicherschreibmaschinen erinnern, die mit einfachen, monochromen LCD-Displays ausgestattet waren und erst einmal eine Textzeile anzeigten, ohne das Papier zu beschriften, und so einfache Textkorrekturen ermöglichten. Ein ähnliches Prinzip verfolgt auch die Smartype-Tastatur, allerdings mit einem anderen Ziel.

  • Keyview Smartype (Bild: Keyview)
  • Keyview Smartype (Bild: Keyview)
  • Keyview Smartype (Bild: Keyview)
  • Keyview Smartype (Bild: Keyview)
Keyview Smartype (Bild: Keyview)

Mit der Tastatur des israelischen Unternehmens Keyview sollen Anwender, die nicht besonders firm bei der Tastatureingabe sind und deshalb den Blick nicht vom Tastenfeld nehmen, vor Nackenschmerzen und Augenermüdungen bewahrt werden. Dazu zeigt ein längliches Display vorne auf der Tastatur den eingegebenen Text an.

Mit Apps kann die Smartype-Tastastur laut Hersteller im Funktionsumfang auch noch erweitert werden. So kann das Display auch über eingehende E-Mails, die Uhrzeit und das Wetter informieren, ohne dass der Anwender seinen Blick zum Hauptdisplay lenken muss. Auch eine Facebook- und eine Twitter-App sowie Informationen zu den Leistungseckdaten des Rechners wie der CPU- und RAM-Auslastung und der Up- und Downstream-Geschwindigkeit sollen mit einer App angezeigt werden können.

Der Hersteller ist davon überzeugt, dass die Smartype-Tastatur bei den Anwendern, die das Zehn-Finger-System nicht beherrschen und auf die Tastatur gucken müssen, ein großer Erfolg wird. Zunächst soll die Keyview-Smartype-Tastatur aber erst einmal nur in Israel - der Heimat des Firmenchefs Dov Moran - verkauft werden. Der Preis steht noch nicht fest. Wann die internationale Vermarktung startet, ließ das Unternehmen offen.


Casandro 30. Aug 2012

Ich denke nicht, dass das Teil die letzten eingegebenen Zeichen anzeigt. Entweder das...

Neuro-Chef 30. Aug 2012

Danke, schau ich mir mal an.

Casandro 30. Aug 2012

Naja, größer als der Markt für eine Tastatur mit Display die nur mit Spezialtreibern...

perseus 30. Aug 2012

Der war gut! ;-)

Bouncy 30. Aug 2012

Doch, würde er mehr auf das Keyboard schauen dann könnte er eventuell mit 10 Fingern...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Projektmanager (m/w)
    Medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh, Bonn oder Köln
  2. Software Experte / Architekt (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Senior Projektmanager (m/w)
    dmc digital media center GmbH, Stuttgart
  4. Software-Architekt (m/w)
    SYZYGY Deutschland GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€
  2. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  3. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Geheimdienstakten vorenthalten

    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

  2. Bundesnetzagentur

    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen

  3. UEFI

    Firmware-Updates unter Linux werden einfacher

  4. Bittorrent Sync 2.0

    Daten im Abo synchronisieren

  5. Kampf um den Hauptverteiler

    Telekom wirft Konkurrenz lahmen Vectoring-Ausbau vor

  6. Beasts of No Nation

    US-Kinoketten boykottieren Oscar-Anwärter von Netflix

  7. Virtual Reality

    AMDs Liquid VR nutzt eine Grafikkarte pro Auge

  8. Hyundai

    Smartwatch startet Auto

  9. Soziale Netzwerke

    Vernetzt und zugenäht!

  10. Elektromobilität

    Goodyear-Reifen soll Autoakku laden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

OxygenOS von Oneplus: "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
OxygenOS von Oneplus
"Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
  1. Oneplus One-Smartphone bekommt Lollipop erst im März
  2. Alternatives ROM Paranoid Android schließt sich Oneplus an
  3. OxygenOS Oneplus greift auf Paranoid-Android-Entwickler zurück

Modulares Smartphone im Hands on: Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
Modulares Smartphone im Hands on
Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
  1. Project Ara Erster Hersteller hat rund 100 Smartphone-Module fertig
  2. Modulares Smartphone Googles neuer Project-Ara-Prototyp
  3. Project Ara Erstes modulares Smartphone vorerst nur für Puerto Rico

  1. Re: Vernetzung untereinander

    HanseDavion | 15:28

  2. Wenn das Kino wenigstens einen gewissen Luxus hätte

    dabbes | 15:28

  3. Re: goodyear erfindet perpetuum mobile

    Fuzzy Dunlop | 15:28

  4. Na endlich

    HiddenX | 15:28

  5. Re: Moment, verstehe ich das richtig?

    cuthbert34 | 15:28


  1. 15:31

  2. 14:49

  3. 14:43

  4. 13:51

  5. 13:14

  6. 13:08

  7. 12:57

  8. 12:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel