Anzeige
Pebble Time Steel
Pebble Time Steel (Bild: Pebble)

Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

Pebble Time Steel
Pebble Time Steel (Bild: Pebble)

Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

Anzeige

Als Pebbles Crowdfunding-Aktion auf Kickstarter am 27. März endete, stand der Zähler auf 20.338.986 US-Dollar. Damit konnte die bislang größte Finanzierungsrunde der Plattform erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Pebble Time und die Pebble Time Steel mit Metallgehäuse sind die Nachfolger der Pebble, die ebenfalls über Kickstarter finanziert wurde. Während die ersten beiden Modelle noch mit einem Monochrom-Display ausgerüstet waren, kommt die neue Smartwatch-Generation nun mit einem farbigen Display auf den Markt, das auf Knopfdruck beleuchtet wird.

  • Pebble Time Steel (Bild: Pebble)
  • Pebble Time Steel (Bild: Pebble)
Pebble Time Steel (Bild: Pebble)

Bei der ersten Pebble konnten 10,3 Millionen US-Dollar über Kickstarter eingesammelt werden. Diese Marke konnte mit der Pebble Time bereits nach ungefähr fünftägiger Laufzeit übertroffen werden.

  • Pebble Time (Bild: Pebble)
  • Pebble Time (Bild: Pebble)
  • Pebble Time (Bild: Pebble)
  • Pebble Time (Bild: Pebble)
Pebble Time (Bild: Pebble)

Pebble hat mittlerweile rund 100 Mitarbeiter und konnte in einer Finanzierungsrunde 15 Millionen US-Dollar einsammeln. Eigentlich dürfte es deshalb kaum erforderlich gewesen sein, sich wieder auf Kickstarter zu engagieren, doch dafür sprechen gewichtige Gründe. Zum einen gehört die Crowdfinanzierung zum Gründungsmythos und sorgt für preiswerte Werbung für das Produkt. Zum anderen ist der Vertrieb über Kickstarter recht günstig. Kickstarter verlangt nur fünf Prozent Provision, der Zahlungsdienstleister noch einmal zwischen drei und fünf Prozent der Summe. Die Alternative wäre ein Großhandel, der den Einzelhandel beliefert. Dem müsste Pebble Margen einräumen.

Die Pebble Time und die Time Steel sollen eine Woche beziehungsweise zehn Tage mit ihrem Akku durchhalten. Das Farbdisplay kann allerdings nur 64 Farben anzeigen. Dennoch deklassiert die Smartwatch auf dem Papier die gesamte Konkurrenz, die meist nur ein oder zwei Tage Akkulaufzeit aufzuweisen hat.

Eine Besonderheit sind die austauschbaren Armbänder der Time-Modelle. Sie sind mehr als ein reines Modeaccessoire. Die Uhren besitzen auf der Rückseite einige Kontakte in der Nähe der Bandanstöße am Gehäuse. Mit Elektronik bestückte Uhrarmbänder können mit einer Lasche Kontakt zur Uhr aufnehmen. Die Spezifikationen dieser Schnittstelle will Pebble offenlegen, damit Drittanbieter eigene Zusatzfunktionen für die Smartwatch bauen können. Denkbar sind ein Pulsmesser, GPS-Module oder NFC, denn diese Funktionen bietet die Pebble im Gegensatz zur Apple Watch nicht. Auch zusätzliche Akkus im Armband erwähnt Pebble. Die smarten Armbänder können so für unterschiedliche Situationen, wie beispielsweise im Fitnessstudio oder Büro genutzt werden.

Die Pebble Time kostete bei Kickstarter 180 US-Dollar als Kunststoff-Version, die Pebble Time Steel mit Metallgehäuse 250 US-Dollar. Später sollen die Modelle auch regulär über den Einzelhandel erhältlich sein, allerdings zu etwas höheren Preisen.


eye home zur Startseite
janpi3 31. Mär 2015

und weiter?

azeu 30. Mär 2015

Smart Watches sind zwar smart, aber nicht immer unbedingt für den Träger. Ok, Smartphones...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2015

Meinst du diese neue Timeline Oberfläche für die Uhren? Oder was für eine "Richtung...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2015

Soll das Werbung für eine Spam-Seite sein, die jetzt nicht mehr existiert? Du...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2015

Die Einschränkungen liegen beim System WPhone. Da kann nur Microsoft helfen.

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Applikationsmanager (m/w) Module: SD, MM, LE, PP, FI und CO
    HELUKABEL GmbH, Hemmingen
  2. (Senior) Consultant (m/w) Supply Chain Management (SAP APO)
    Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. Solution Designer (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Software Ingenieur (m/w) Embedded Systems (Antriebstechnik)
    YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  2. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  3. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  4. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  5. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  6. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor

  7. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  8. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  9. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  10. Twitch

    Geldsegen im Streamer-Chat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Gekaufte Inhalte nicht mehr verfügbar?

    JackIsBlack | 13:20

  2. Re: Demnächst Stickstoffgekühlt

    M.P. | 13:19

  3. Re: So schwer?

    h4z4rd | 13:19

  4. Re: Platz im Wohnzimmer

    TheUnichi | 13:18

  5. Re: Überrascht?

    chefin | 13:17


  1. 13:23

  2. 13:07

  3. 12:51

  4. 12:27

  5. 12:02

  6. 11:37

  7. 11:31

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel