Abo
  • Services:
Anzeige
Motorola-Smartwatch Moto 360
Motorola-Smartwatch Moto 360 (Bild: Motorola)

Smartwatch mit Android Wear: Motorolas Moto 360 kommt für 250 Euro

Motorolas Smartwatch Moto 360 wird im Oktober für 250 Euro auf den Markt kommen. Das Android-Wear-Modell hat wie LGs G Watch R als Besonderheit ein rundes Uhrendisplay.

Anzeige

Anfang Oktober 2014 will Motorola die Moto 360 auf den deutschen Markt bringen. Die Android-Wear-Smartwatch soll 250 Euro kosten, 50 Euro mehr als die beiden ersten Android-Wear-Smartwatches von LG und Samsung und 50 Euro weniger als LGs G Watch R. Damit hat sich der wiederholt vermutete Preis für die Moto 360 bestätigt.

Die Motorola-Uhr besitzt wie die G Watch R von LG ein rundes Display mit einem Durchmesser von rund 3,8 cm und einer Auflösung von 320 x 290 Pixeln. Es wird durch Gorilla Glas 3 geschützt.

Die Uhr besitzt einen optischen Pulsmesser auf der Rückseite und ist wasserdicht bis ungefähr einen Meter Tiefe. Ein Umgebungslichtsensor sorgt für ein Abdämmen der LCD-Hintergrundbeleuchtung, wenn es dunkler ist. Ein Schrittzähler ermöglicht Funktionen, wie sie auch andere Fitness-Wearables bieten.

  • Motorolas Smartwatch Moto 360 (Bild: Motorola)
  • Motorolas Smartwatch Moto 360 (Bild: Motorola)
  • Motorolas Smartwatch Moto 360 (Bild: Motorola)
  • Motorolas Smartwatch Moto 360 (Bild: Motorola)
Motorolas Smartwatch Moto 360 (Bild: Motorola)

Die Uhr ist mit 512 MByte RAM gut bestückt, soll WLAN nach IEEE 802.11n unterstützen und mit einem Prozessor von Texas Instruments arbeiten. Zum verwendeten WLAN-Frequenzband gibt es von Motorola keine Angaben. Darüber hinaus unterstützt die Uhr Bluetooth 4.0 Low Energy.

Die Akkulaufzeit beziffert Motorola gerade mal mit einem Tag, noch weniger als bei den anderen Android-Wear-Smartwatches, die zumindest zwei bis drei Tage durchhalten sollen. Wie bei den anderen gibt eine Dockingstation, auf der der Uhrenakku geladen wird.

Im Test der ersten Android-Wear-Smartwatches war Golem.de mit Googles neuem Ansatz zufrieden. Die Smartwatch ist ein deutlich sinnvollerer Begleiter im Alltag als die Alternativen.


eye home zur Startseite
SMN 10. Sep 2014

Und was macht es?

iu3h45iuh456 06. Sep 2014

Zwar verstehe ich deinen Einwand, denn die Schlau-Uhren sind immerhin kleine Computer...

gollumm 05. Sep 2014

Leider zu wenig :(

Der Spatz 05. Sep 2014

Also ich finde meine Poljot Aviator Automatik recht hübsch. Und die funktioniert jetzt...

the_spacewürm 05. Sep 2014

Für eine Smartwatch ist "rund" eine Besonderheit, für eine normale Uhr nicht. Genauso wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  4. COMPO Expert GmbH, Münster


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  2. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  3. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

  4. Android-Verbreitung

    Nougat bleibt bei niedrigem Marktanteil

  5. Kernfusion

    Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  6. Skylake-R

    Intel stellt 14-nm-Prozessoren schon nach acht Monaten ein

  7. Google

    Neue App für persönliche Sicherheit

  8. Android-Dezember-Updates

    Patch für Dirty Cow und Android 7.1.1 mit neuen Emojis

  9. Amazon Go

    Supermarkt ganz ohne Kasse

  10. Apollo Lake

    Intel bringt neue NUC-Mini-PCs mit Atom-Antrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: OT: Oneplus One

    Häxler | 12:58

  2. Re: Und dann ist es vorbei ...

    Niaxa | 12:57

  3. Re: Induktiv laden gehört verboten

    JouMxyzptlk | 12:57

  4. Joa klar...

    Niaxa | 12:52

  5. Re: Putzig: "... soll ein Austausch ... geholfen...

    dura | 12:51


  1. 12:01

  2. 11:52

  3. 11:51

  4. 11:48

  5. 11:39

  6. 11:39

  7. 11:32

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel