Abo
  • Services:
Anzeige
Apple Watch kommt in die Läden
Apple Watch kommt in die Läden (Bild: Apple)

Smartwatch: In zwei Wochen gibt's die Apple Watch im Laden

Apple Watch kommt in die Läden
Apple Watch kommt in die Läden (Bild: Apple)

Apple verkauft die Apple Watch bisher nur online, doch das soll sich in zwei Wochen ändern. Mit dem bisherigen Verkauf ist der Hersteller nach eigenen Angaben sehr zufrieden.

Anzeige

Apple will die Apple Watch Ende Juni 2015 auch in Italien, Mexiko, der Schweiz, Singapur, Spanien, Südkorea und Taiwan online und - falls vorhanden - auch in seinen Apple Stores sowie über ausgewählte Händler verkaufen.

"Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen, und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können", sagte Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. Wieviele Uhren verkauft worden seien, behält der Hersteller noch für sich.

  • Seitenansicht der Apple-Watch mit der Krone für die Navigation (Bild: Apple)
  • Apple bietet verschiedene Armbänder an. (Bild: Apple)
  • Apple Watch (Bild: Apple)
  • Verschiedene Sensoren sind in der Apple Watch verbaut. (Bild: Apple)
  • Unterschiedliche Armbänder der Apple Watch (Bild: Apple)
  • Die Krone kann auch gedrückt werden. (Bild: Apple)
  • Apple Watch (Bild: Apple)
  • Apple Maps auf der Smartwatch (Bild: Apple)
  • Krone im Detail (Bild: Apple)
  • Auch andere Farbgebungen der Uhr an sich sind vorgesehen. (Bild: Apple)
  • Apple Watch (Bild: Apple)
  • Apple Watch braucht ein iPhone als Partner. Das Minimum ist ein iPhone 5. (Bild: Apple)
  • Sensoren auf der Innenseite fühlen unter anderem den Puls. Zudem dockt hier das induktive Ladekabel an. (Bild: Apple)
Seitenansicht der Apple-Watch mit der Krone für die Navigation (Bild: Apple)

Nach Angaben des Herstellers wird derzeit am Abbau des Auftragsüberhangs gearbeitet. Wie dieser entstanden sei, wollte Apple nicht mitteilen, versprach jedoch, dass alle im Mai aufgegebenen Aufträge innerhalb der nächsten zwei Wochen abgearbeitet würden - mit Ausnahme der großen Apple Watch Space Black mit Space-Black-Gliederarmband.

Das Wall Street Journal will den Grund für die Lieferengpässe der Apple Watch gefunden haben. Ein defekter linearer Aktuator soll dazu geführt haben, dass Uhren, die für den Verkauf bestimmt waren, eingestampft werden mussten.

Apple will in zwei Wochen außerdem den Ladenverkauf einiger Modelle in den Apple Stores beginnen. Welche das sein würden, verriet das Unternehmen noch nicht.

Die Apple Watch kostet mindestens 400 Euro. Wenn sie kaputtgehen sollte und ohne Applecare-Vertrag repariert werden muss, verlangt der Hersteller zum Beispiel für die Apple Watch Sport eine Reparaturpauschale von 260 Euro, sofern sich die Uhr außerhalb der Apple-Garantie oder des gesetzlichen Gewährleistungsanspruchs befindet. Bei der Apple Watch - dem mittleren Modell der Serie - liegt die Reparaturpauschale bei 360 Euro, bei der goldenen Apple Watch Edition sogar bei 3.050 Euro.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 06. Jun 2015

Wen interessiert das? Na gut, vielleicht manche Entwickler und Apple. Konnte man auch...

tunnelblick 05. Jun 2015

offenbar dich, es war dir eine antwort wert.

attitudinized 05. Jun 2015

Meine Signatur hinzufügen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  4. The unbelievable Machine Company GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 122,97€
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  2. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  3. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  4. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  5. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  6. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten

  7. Videocodecs

    Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

  8. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  9. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  10. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

  1. Re: Zotac?

    mathew | 15:07

  2. Re: AirPods

    _j_b_ | 15:05

  3. Manipulation erkennen

    /mecki78 | 15:04

  4. Re: Und dann ist es vorbei ...

    logged_in | 15:04

  5. Das gibtsdoch schon lange....

    bernstein | 15:02


  1. 15:05

  2. 14:54

  3. 14:50

  4. 14:14

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:30

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel